Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1

The Hunger Games: Mockingjay - Part 1

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) konnte von den Rebellen aus der Arena gerettet und in dem zerstört geglaubten Distrikt 13 in Sicherheit gebracht werden. Für die unterdrückte Gesellschaft wird sie zum Symbol des Aufstands gegen das Kapitol. Als der Krieg ausbricht, der das Schicksal Panems für immer bestimmen wird, muss Katniss sich entscheiden: Kann sie den Rebellen rund um Präsidentin Coin (Julianne Moore) trauen? Und was kann sie tun, um Peeta (Josh Hutcherson) aus den Fängen des Kapitols zu retten und Panem in eine bessere Zukunft zu führen?

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Armin, 25.08.2016, 10:56:
Der titelgebende »Mockingjay« kommt in der deutschen Übersetzung etwas holprig als »Spotttölpel« daher. Gemeint ist damit in Suzanne Collins’ Romantrilogie »Die Tribute von Panem« ein fiktiver Vogel, der zum Wahrzeichen der Rebellion gegen das Regime wird. Damit ist auch die Richtung für das Finale der Filmreihe vorgegeben: Dieses Mal geht es nicht um die Hungerspiele, mit denen das herrschende Kapitol die zwölf Distrikte im Lande an die Revolution erinnert, die es einst niedergeschlagen hat. Stattdessen steht jetzt der nächste Aufstand kurz bevor. Das klingt interessant, doch leider stellen sich die Macher selbst ein Bein: Um die Fans der Buchreihe und die Kinozuschauer richtig zu melken, wurden aus dem dritten Panem-Buch »Flammender Zorn« gleich zwei Kinofilme: »Mockingjay Teil 2« folgt im November 2015. Die Aufteilung, die Regisseur Francis Lawrence (wohl streng nach dem Buch) vorgenommen hat, ist leider wenig glücklich: Im aktuellen Film bleibt die Action fast komplett außen vor, es geht vor allem um den Propaganda-Wettstreit zwischen Distrikt 13 und Kapitol. Das könnte tatsächlich ein spannendes Gegengewicht zum bisher üblichen Kampf-Spektakel sein – über eine Länge von 123 Minuten zieht sich das aber ganz schön. Schon nach der Hälfte lässt sich sagen, dass es ein Film statt zweien sicher auch getan hätte.

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) wird nach der Zerstörung ihres Heimat-Distrikts 12 zum Symbol der Revolution gegen das Kapitol. Zunächst allerdings eher widerwillig, denn sie hat Angst um das Leben ihres Hungerspiele-Partners Peeta (Josh Hutcherson), der von Präsident Snow (Donald Sutherland) gefangen gehalten wird. Alma Coin (Julianne Moore), die Anführerin der Rebellen, und der im Hintergrund an den Strippen ziehende Plutarch Heavensbee (der im Februar verstorbene Philipp Seymour Hoffman in seiner letzten Rolle) müssen sie erst neu motivieren: Also schicken sie Katniss in verschiedene Distrikte, um sich vor Ort ein Bild von den Grausamkeiten zu machen, die das Kapitol überall verübt.

Jennifer Lawrence muss man keine Vorwürfe machen: Sie füllt die Rolle der Katniss, nach den Ereignissen des Vorgängerfilms »Catching Fire« regelrecht traumatisiert, wirklich gut aus. Ihre Zweifel, sich vor den Karren der Rebellion spannen zu lassen, sind ebenso glaubwürdig dargestellt wie ihre Unsicherheit im Beziehungs-Dreieck mit Peeta und ihrem Jugendfreund Gale (Liam Hemsworth). Das Problem ist die Handlung, die den ganzen Film über nicht so recht in die Gänge kommen will. Selbst die interessanteren Aspekte werden derart breitgetreten, dass jegliche Spannung rasch flöten geht. Es wäre eindeutig besser gewesen, auch den letzten Teil der Panem-Trilogie in einem einzelnen Film abzuhandeln. Nun ist nach der ereignisarmen ersten Hälfte leider zu befürchten, dass in den zweiten Mockingjay-Teil die ganze Action gepackt wird – eine Mischung aus beidem wäre stattdessen genau das Richtige gewesen.

(4 Sternchen)
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1

Jahr: 2014

Regie: Francis Lawrence

SF-Film

 

Erhältlich bei: Amazon

Die Tribute von Panem:

The Hunger Games

Catching Fire

Mockingjay Teil 1

Mockingjay Teil 2

Filmkritik im Fantasyguide:

Diskussion im Forum

Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay Teil 1


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 25.08.2016, zuletzt aktualisiert: 08.10.2017 22:07