Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Die wahre Königin von Sophie Jordan

Reihe: Königreich der Schatten Band 1

 

Rezension von Christel Scheja

 

Deutschen Lesern ist die amerikanische Autorin Sarah Jordan bereits durch ihre „Firelight“-Trilogie bekannt, in der sie eine übersinnliche Romanze in der Gegenwart erzählte, da ihre Helden allesamt Drachen in Menschengestalt waren. Nun taucht sie mit ihrer neuen Geschichte „Die wahre Königin“ ganz in die High Fantasy und das „Königreich der Schatten“ ein.

 

Vor siebzehn Jahren ermordete nicht nur der schurkische und machtgierige Kanzler Cullen den wahren König und seine Familie, es brach auch noch eine schreckliche Katastrophe über das Reich Relhok herein. Damals fiel Finsternis über das Land und verwandelte es in einen Ort des Schreckens.

Luna ist in dieser Zeit in einem verlassenen Turm aufgewachsen. Sie weiß durchaus, dass sie nicht nur das Pflegekind der beiden Menschen ist, die alles dafür tun, dass ihr nichts passiert, sondern auch noch im Wissen, die wahre Herrin von Relhok zu sein.

Dennoch träumt sie davon, irgendwann endlich den Turm und seine Umgebung verlassen zu können, denn sie weiß sich durchaus gegen die Gefahren der Dunkelheit zu wehren.

Doch dann suchen der Waldläufer Fowler und zwei Jugendliche Schutz in dem verborgenen Turm. Es kommt, wie es kommen muss, das Versteck ist bald keines mehr und Luna dazu gezwungen mit dem jungen Mann zu fliehen, auch wenn sich beide gleichzeitig voneinander angezogen und abgestoßen fühlen.

Doch sie lernen, sich aufeinander zu verlassen und wachsen trotz der Geheimnisse, die sie voreinander haben, nach und nach zusammen. Aber kann das wirklich von Dauer sein?

 

Der Roman gehört zu den vielen Geschichten für jugendliche Leserinnen, die das Genre der Fantasy neu für sich entdecken. Luna ist wie viele andere vor ihr eine Heldin, die in einer Ausnahmesituation ausbricht und bereits viele gute Kenntnisse besitzt, mit denen sie sich auch in der gefahrvollen Umgebung durchzuschlagen versucht.

Hier bricht Sophie Jordans Vorlieb für lebensfeindliche Umgebungen durch – das merkt man an der Beschreibung einer in Dunkelheit gehüllten Welt und den Finsterirdischen, die die Rolle der Monster einnehmen und den Menschen schwer zu schaffen mache. Allerdings erhalten sie weder Profil und werden mehr oder weniger als Kanonenfutter verwendet, das zwar den ein oder anderen Charakter umbringt, den Helden selbst aber nicht viel anhaben kann.

Natürlich besitzt die Heldin auch Schwächen, sie kennt sich nicht mit Menschen und ihrer Heimtücke aus, wird mehr oder weniger aus dem geschützten Raum in eine Welt geworfen, in der der schlimmste Feind nicht in der Dunkelheit lauert.

Aber auch das geht erst einmal ein wenig unter, dient der erste Band doch mehr oder weniger nur dazu, um die Heldin und ihre Welt einzuführen, ebenso wie ihren Love Interest, dessen Geheimnis man allerdings erst kurz vor Schluss erfährt.

Spannend und flott ist der Roman schon geschrieben, allerdings bietet er für erfahrene Leser keinerlei Überraschungen und reiht sich mehr oder weniger in die Abenteuergeschichten ein, in der Liebe und Beziehungen mit ein wenig Drama und Intrigen vermischt werden und eigentlich von Anfang an vorprogrammiert scheint, wer am Ende zusammen findet.

 

Alles in allem erfüllt „Die Wahre Königin“, der erste Band von „Königreich der Schatten“ durchaus die Erwartungen der Zielleserschaft, der Phantastik-Fan wird allerdings eher enttäuscht darüber sein, dass das durchaus interessante Setting eher schwammig bleibt und das Abenteuer zugunsten des üblichen Beziehungstheaters stark zurückgestellt wird.

 

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Die wahre Königin

Reihe: Königreich der Schatten Band 1

Autorin: Sophie Jordan

gebunden, 382 Seiten

Harper Collins Ya!, März 2017

Übersetzerin: Barbara Imgrund

 

ISBN-10: 3959670702

ISBN-13: 978-3959670708

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-Asin: B01F3T75YG

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.03.2017, zuletzt aktualisiert: 11.06.2019 19:38