Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Disintegration

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Disintegration wird von V1 Interactive entwickelt, dem neuen 30-köpfigen unabhängigen Entwicklungsstudio von Marcus Lehto, dem Halo-Mitschöpfer. Der Sci-Fi-Egoshooter verbindet klassische FPS-Action mit Echtzeitstrategie. »Disintegration« spielt in einer Zukunft, in der die Menschen nur durch Integration überleben können. Bei diesem Prozess wird das menschliche Gehirn mithilfe eines Roboter-Körpers konserviert. Ihr seid Romer Shoal, ein ehemaliger Gravcycle-Pilot, der sich mit einer Einheit aus Integrationswiderständlern an die Erinnerungen seines einst menschlichen Daseins klammert. Die übermächtigen Rayonne haben es sich jedoch zum Ziel gemacht, alles Menschliche auszulöschen. Nur Romer und seine Crew aus Geächteten können der Menschheit einen Neubeginn ermöglichen. Steuert eine Vielzahl von Gravcycles, nutzt ihr personalisiertes Waffenarsenal und befehligt eure Crew mit einzigartigen Fähigkeiten auf dem Boden, um zu siegen.

Old Meg
Old Meg

Story:

Die Integration wurde als Notfalllösung im Angesicht einer globalen Pandemie ins Leben gerufen. Integration beschreibt hierbei den Prozess, das menschliche Hirn in einen Roboter-Körper zu transplantieren. Jahrzehnte später wäre es eigentlich an der Zeit, diesen Prozess wieder umzukehren und mittels genetischer Datenbanken Klone zu erzeugen und den Menschen ihre Körper zurückzugeben. Doch nicht jeder möchte zurück zur alten natürlichen Lebensweise. Die Rayonne, eine kriegerische Roboterfraktion, würden lieber ihre Roboter-Körper behalten und zudem alle verbleibenden natürlichen Menschen zur Integration zwingen, versklaven oder notfalls umbringen. Als Spieler stellen wir uns der Rayonne mit einer kleinen Rebellengruppe, angeführt von den Gravcycle Piloten Romer, entgegen.

Heavy
Heavy

Gameplay:

Der Spieler findet sich im Hauptquartier der Rebellion wieder. Von hier aus können wir zum einen Missionen starten, zum anderen haben wir hier die Möglichkeit, uns mit den Überlebenden zu unterhalten, die uns zusätzlich verschiedene Herausforderungen für die nächsten Missionen geben.

Je nach Auftrag wird uns ein anderes Squad bereitgestellt. Das können wir sogar verbessern. Von nun an fliegen wir durch die Level und stellen uns vielen Gegnern. Solange sich fester Boden unter uns befindet, können wir Höhe und Tiefe des Gravcylces mittels Tastendruckes beeinflussen und uns somit einen besseren Überblick verschaffen. Bodeneinheiten kann man gezielt Gegner angreifen lassen, befehlen, mit bestimmten Umgebungselementen zu interagieren oder ihre individuellen Fertigkeiten, die dann auf Cooldown sind, zu nutzen.

Schrott funktioniert hier als Erfahrung und Chips als Skillpunkte. Schrott wird von Gegnern fallen gelassen, kann aber auch in Kisten zusammen mit Chips gefunden werden. Um Kisten zu öffnen, befehligt man seine Einheiten.

Stomp
Stomp

Multiplayer:

Der Mehrspieler-Modus konfrontiert den Spieler mit drei Spielvarianten.

In »Retrieval« duellieren sich zwei Teams um Energiekerne. Die Angreifer müssen diese sammeln und an einem Ort nahe dem Spawn-Punkt der Verteidiger abliefern.

In »Collector« sammelt man Hirnbehälter, die entweder auf der Karte erscheinen oder als Überbleibsel von abgeschossenen Einheiten und Gravcycles zurückbleiben. Wer vor Ablauf der Zeit die meisten ergattert hat oder zuerst ein Punktemaximum erreicht, gewinnt.

Dritter Modus im Bunde ist »Zone Control«. In dieser Variante dreht sich alles um das Erobern und Halten von markierten Bereichen mithilfe der eigenen Bodentruppen.

Im Multiplayer gibt es zudem neun verschiedene Crews, die alle über individuelle Stärken und Schwächen verfügen.

Disintegration
Disintegration

Fazit:

»Disintegration« ist ein klasse Spiel, das mit einem schnellen und vor allem taktischen Gameplay daherkommt. Die Gravcycles steuern sich sehr einfach und das Bewegen der Crew läuft sehr flüssig von der Hand. Der Story- aber auch Multiplayermodus machen sehr viel Spaß.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Game:

Disintegration

Entwickler: V1 Interactive

Publisher: Private Division

Veröffentlichung: 16. Juni 2020

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 04.07.2020, zuletzt aktualisiert: 02.08.2020 16:37