Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Dr. Jekyll und Mr Hyde von Robert L. Stevenson

Rezension von Christine Schlicht

 

Irgendwann im 19. Jahrhundert, das viktorianische London. Der Anwalt Utterson bekommt bei einem Spaziergang eine grausame Geschichte erzählt über einen Mann, der einfach ein Kind umrannte und sich nicht um die Schreie des verletzten Mädchens scherte. Der Name dieses seltsamen Mannes und die Tatsache, dass dieser scheinbar über das Vermögen eines Freundes von Utterson verfügen kann, erschreckt den Anwalt.

 

Der grässliche Mr. Hyde scheint einen unheilvollen Einfluss auf den braven und wohlangesehenen Arzt Dr. Jekyll zu haben, denn dieser hat sogar sein Testament auf diesen Mann umgeschrieben. Auch Dr. Lanyon ist beunruhigt, hat aber schon länger mit Jekyll gebrochen, da er sich Forschungen verschrieben hatte, die Lanyon missfielen.

 

Nach einer Zeit, in der Hyde nicht mehr auftauchte, geschieht ein grauenvoller Mord. Sinnlos und brutal und der Mörder wurde gesehen: Es war Hyde. Jekyll scheint wieder normal zu werden, nachdem Hyde nach dem Mord wie vom Erdboden verschwindet. Doch nach ein paar Wochen der Normalität verschwindet Jekyll...

 

 

 

Die Geschichte, die auf einem Alptraum Stevensons beruht, ist bekannt, sie wurde auch schon mehrmals verfilmt. Die Thematik der Erfindung eines Elixiers, das die guten und die bösen Seiten eines Menschen völlig voneinander trennt, um in einem veränderten Körper seine dunkle Seite ausleben zu können, hat ja auch durchaus seinen Reiz. Nicht zu Unrecht kann man das Werk als Klassiker bezeichnen, gleichbedeutend mit Werken wie Dracula und Frankenstein, die ebenfalls in der Reihe Ueberreuther Klassiker erschienen sind.

 

Ob eine 1xxx. Auflage dieser Klassiker unbedingt nötig ist, kann man trefflich ausdiskutieren. Auf jeden Fall ist diese Reihe ein echter Blickfang für die Bücherregale jugendlicher Bibliophiler. Stabile Hardcover mit gelungenen Covermotiven, gutes Papier und saubere Fonds machen die Reihe zum Sammelwerk für einen vernünftigen Preis. Die überarbeitete Fassung hat zwar immer noch den Flair der vergangenen Zeit, ließt sich aber deutlich flüssiger und ist so auch für weniger belesene Jugendliche gut verständlich. Allerdings sind auch hier Druckfehler aufgetaucht, in der Überschrift zum letzten Kapitel ist es plötzlich Dr. Jerkyll... Naja, kann passieren, selbst einem Klassiker.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Dr. Jekyll und Mr Hyde

Autor: Robert L. Stevenson

Gebundene Ausgabe, 96 Seiten

Ueberreuter, 29. Januar 2008

Gekürzte und überarbeitete Fassung, Änderungen durch den Verlag

Umschlagillustration: Marek Zawadzki

 

ISBN-10: 3800052989

ISBN-13: 978-3800052981

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.03.2008, zuletzt aktualisiert: 10.09.2019 19:06