Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Drakensang - Am Fluss der Zeit (PC)

Rezension von Ingo Gatzer

 

Rezension:

Nachdem "Drakensang" nicht nur zum besten deutschen Spiel beim Deutschen Computerspielepreis 2009 gekürt wurde, sondern auch mehr als 100.000-mal über die Ladentische gegangen ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis ein Nachfolger erscheint. Mit "Drakensang - Am Fluss der Zeit" ist nunmehr das fünfte Spiel erschienen, das in der erfolgreichsten deutschen Rollenspielwelt "Das Schwarze Auge" angesiedelt ist. Mit der Programmierung wurde wie beim Vorgänger "Radon Labs" beauftragt.

 

"Drakensang - Am Fluss der Zeit" stellt allerdings keine direkte Fortsetzung zu "Drakensang" dar, weshalb eine Kenntnis des Vorgängers auch nicht nötig ist. Vielmehr hat man es mit einem echten Prequel zu tun, das 23 Jahre vorher spielt. Der Spieler erschafft sich einen Charakter, der auf dem Großen Fluss nach Nadoret reist, um dort seine Abschlussprüfung abzulegen. Doch bald wird das Schiff von Piraten überfallen. Zum Glück reisen einige Kämpen auf dem Kahn mit, die den Spieler unterschützen - etwa der Zwerg Forgrimm, den Einige noch aus "Drakensang" kennen werden. Schon bald stößt der Spieler auf eine Gefahr, die das ganze Reich bedroht.

 

Steuerung, Funktionen und Optionen werden im Spiel selbst und durch das beiliegende, schön gestaltete Handbuch ansprechend erklärt, so dass sich auch Neulinge im System "Das Schwarze Auge", bzw. bei Drakensang schnell zurechtfinden können. Bei der Spielschwierigkeit sind drei verschiedene anspruchsvolle Stufen jederzeit wählbar, so dass keine Frustrationen durch übermächtige Gegner drohen dürften. Zudem kann man wie schon beim Vorgänger entweder dem Computer die nähere Gestaltung von Talenten und Eigenschaften des Helden überlassen (Anfängermodus) oder als regelkundiger alter DSA-Hase im Expertenmodus selbst Hand anlegen.

 

Hübsch wenngleich nicht spektakulär geraten ist die Spielgrafik. Für Belebung sorgen Details wie fliegende Vögel, herumstreunende Katzen oder die sich im Wind hin und her bewegenden Bäume. Die sich automatisch mit der Spielfigur bewegende Kameraperspektive ist ein bisschen besser als beim Vorgänger geraten; allerdings noch nicht optimal, da sie leider nicht immer auf der Höhe des Geschehens ist.

 

Die Dialoge berücksichtigen stärker als beim Vorgänger die Talente des Helden und sind jetzt komplett vertont, wobei die Sprachausgabe und Sprecherleistungen nun Filmniveau attestiert werden kann und selbst höchsten Ansprüchen genügen dürften. Allerdings wäre eine größere Vielfalt bei dem vom Spiel offerierten Antwortmöglichkeiten manchmal wünschenswert.

 

Punkten kann der Nachfolger von "Drakensang" mit einer interessanten, sich nach und nach entfaltenden Story und einigen mehr oder minder komplexen Nebenquesten. Zwar sind noch längst nicht alle Charaktere und Rassen wählbar, die man aus dem Rollenspiel "Das Schwarze Auge" kennt, doch hat man neue Archetypen (Geode, Gjalskerländer) in das Spiel aufgenommen. Langatmige Reisen - die schon bei der "Nordlandtrilogie" die Geduld des Spielers auf einige Proben stellten, gehören zudem durch Schnellreisepunkte der Vergangenheit an.

 

 

Fazit:

Wer "Drakensang" gemocht hat wird " Drakensang - Am Fluss der Zeit" lieben.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Computerspiel:

Drakensang - Am Fluss der Zeit

Plattform: PC

Genre: Rollenspiel

Erscheinungsdatum: 19. Februar 2010

Publisher: dtp entertainment

Entwickler: Radon Labs

USK: 12

 

ASIN: B002WGJGVY

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Systemvoraussetzungen:

 

Minimum:

Pentium® 4 2,8 GHz oder vergleichbare CPU

1GB RAM für Windows® XP, 2GB für Vista / Windows® 7

NVIDIA 6800GT mit 256 MB RAM oder vergleichbare Grafikkarte

DirectX®9c kompatible Soundkarte, DVD-ROM-Laufwerk

7 GB freier Festplattenspeicherplatz

 

Empfohlen:

Intel® Core™ 2 Duo E6750 2,66 GHz oder vergleichbare CPU

3GB RAM

NVIDIA 8800GT mit 512 MB RAM oder vergleichbare Grafikkarte

DirectX®9c kompatible Soundkarte, DVD-ROM-Laufwerk

7 GB freier Festplattenspeicherplatz


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.04.2010, zuletzt aktualisiert: 10.05.2019 10:50