DTM Race Driver (NintendoDS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

DTM Race Driver (NintendoDS)

Rezension von Julia Krause

 

Rennspiele können großen Spaß machen und so gibt es sie für jede Konsole. Lediglich für den DS ist solch ein Spiel Mangelware. Das soll sich nun mit „DTM Race Driver“ ändern.

 

Handlung

In diesem Spiel schlüpft man quasi in die Rolle eines Rennfahrers und fährt auf vielen Strecken, um es bis an die Spitze zu schaffen. Dabei liegt hier ein klassisches Rennspiel vor, in dem man die ausgewählten Autos steuert. Es gibt verschiedene Spielmöglichkeiten. Einmal kann man im Einspielermodus spielen, freie Rennen oder auf Zeit fahren, mit dem Strecken-Editor eigene Rennstrecken bauen, Herausforderungen annehmen oder den Mehrspielermodus auswählen und gemeinsam mit den Freunden spielen. Im Einspielermodus ist die „World Tour“ wählbar. Hier muss man mehrere gestaffelte Meisterschaften fahren, man kann diverse Wagen wählen und auf verschiedenen Strecken unterwegs sein. Hier kann man an mehreren Rennen teilnehmen, die aufgeteilt sind in verschiedene Meisterschaften. Jeweils ein Rennen einer Meisterschaft muss gewonnen werden, damit man weiterkommt. Man fährt gegen sieben Konkurrenten und bekommt für jede Platzierung Punkte, sodass diese sich ansammeln, selbst wenn man einmal schlecht fährt. Es gibt die Möglichkeit ein Rennen noch einmal zu fahren, wenn die Gesamtpunktzahl nicht für eine Platzierung innerhalb der „World Tour“ reicht. Wenn der Rennwagen während des Rennens zu stark beschädigt wird, muss man einen Boxenstopp einlegen, das kostete Zeit und damit Punkte. Während des Rennens werden diverse Flaggen eingesetzt, die einem beispielsweise anzeigen, wenn die Strecke durch Unfälle unsicher ist, wenn man beispielsweise eine Zeitstrafe erhält oder wenn man seine letzte Runde beginnt. Während der Rennen schaltet man weitere Strecken und Meisterschaften frei. Nach der World Tour folgt die Pro Tour, hier steigert sich der Schwierigkeitsgrad noch einmal.

 

Technik

Im Spiel kann man entweder Automatik- oder die manuelle Schaltung anwählen. Hier liegt es am Spieler selbst, was ihm mehr liegt. Beides ist jedoch anspruchsvoll.

Auf dem oberen Bildschirm wird die Strecke angezeigt. Allerdings kann man diesen Schirm im Grunde nicht verwenden, weil man sich ganz auf den Aktions-Bildschirm konzentrieren muss. Hier wird das gewählte Auto in Action angezeigt. Zudem wird die Position angezeigt, es gibt einen Rundenzähler, die Rennzeit, die Rundenzeit, die Drehzahl, den Gang und die Geschwindigkeit zu verfolgen. Zudem gibt es eine Verfolgeranzeige, die mögliche Verfolger und deren Abstand anzeigt.

Es gibt die Möglichkeit eigene Strecken zu bauen, indem man sie mit dem Touchpen einzeichnet. Das macht großen Spaß und natürlich den größten Reiz dieses Spiels aus.

Die Graphik ist soweit recht gut, man kann zwischen zwanzig verschiedenen Rennwagen wählen, die allesamt detailliert ausgearbeitet wurden und auch die Strecken lassen keine Wünsche offen. Lediglich die Steuerung ist zum Teil sehr kompliziert und bedarf viel Übung, bevor man überhaupt einmal auf einen grünen Zweig kommt. Sobald man sich aber an die Steuerung gewöhnt hat, kann man richtig loslegen und mit Mühe und Engagement die vielen Rennen gewinnen.

Das Spiel lässt sich auf Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch spielen.

 

Spielspaß

Hervorzuheben ist hier der Strecken-Editor, mit dem man eigene Strecken entwerfen kann. Das ist natürlich eine sehr gute Idee und macht großen Spaß. Aber auch die einzelnen Rennen, mit denen man sich nach oben arbeiten kann, haben ihren Reiz. Mit etwas Mühe und Konzentration, kann man das Hochgefühl des Sieges erleben und viele Bonusstrecken und Spiele freischalten.

 

Damit liegt ein gutes Rennspiel für den Nintendo DS vor, das für alle Fans solcher Spiel sehr zu empfehlen ist!

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202407130241336ef08d74
Platzhalter

DTM Race Driver

von ak tronic

Plattform: Nintendo DS

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14 JuSchG

ASIN: B001AUEOR4

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.11.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 7653