Ein Kühlschrank voller Köpfe
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Ein Kühlschrank voller Köpfe

Rezension von Christel Scheja

 

Die Idee zu Ein Kühlschrank voller Köpfe stammt tatsächlich von Joe Hill, wurde aber von Rio Youers und Tom Fowler in eine Graphic Novel umgesetzt. Gleichzeitig schließt man an die Ereignisse von Ein Korb voller Köpfe an, die Geschichte ist aber weitestgehend auch ohne Vorkenntnisse verständlich.

 

Arlene und Calvin erscheinen wie ein ganz normales Ehepaar, sie haben aber eine Mission, sind sie doch auf der Suche nach einigen Wikinger-Artefakten, die schon einmal gehörig für Ärger sorgten, vor allem eine ganz bestimmte Axt, hinter der auch eine Rocker-Gang her ist.

Denn Menschen, die mit der Waffe enthauptet werden sterben nicht, ihre Köpfe leben weiter. Und als die beiden in Bedrängnis geraten zeigt sich schon bald, dass die magische Axt, das einzige ist, was ihr Überleben sichern kann, denn nun werden sie gejagt.

 

Man merkt schon ein wenig, dass die Geschichte eine Fortsetzung ist, denn Ereignisse und Figuren aus dem vorhergehenden Band haben einen interessanten Auftritt und machen zusätzliche Ärger. Immerhin werden ihre Auftritte aber auch ausreichend erklärt, so dass man nicht viel verpasst hat.

Die Geschichte selbst glänzt durch anarchistischen Horror, denn es wird mit einem Augenzwinkern gemetzelt, die Lust am Köpfe abhacken und spritzenden Blut ist tatsächlich Programm.

Dabei sind die Momente so übertragen dargestellt, dass man aus dem Schmunzeln nicht heraus kommt, selbst wenn die abgeschlagenen Köpfe ihre Verwunderung und ihren Frust kund tun.

Natürlich darf man bei der Splatter-Orgie nicht all zu zart besaitet sein, die Geschichte wird aber so herrlich übertrieben erzählt, Action und Horror sind manchmal so klischeehaft, das man das ganze nicht wirklich ernst nehmen kann.

 

Fazit:

Gute Unterhaltung ist bei »Ein Kühlschrank voller Köpfe« Programm, wenn man sich auf die herrlich trashige Splatter-Geschichte einlassen kann und sie kein Stück ernst nehmen möchte. Denn hier geht es ordentlich rund, aber immer mit einem bitterbösen Augenzwinkern garniert.

 

Nach oben

Platzhalter

Comic:

Ein Kühlschrank voller Köpfe

Original: Refridgerator full of Heads # 1-6, 2021/22

Autoren: Joe Hill und Rio Youers

Zeichner, Tusche: Tom Fowler und Craig Taillefer

Farbe: Bill Crabtree

Übersetzung: Bernd Kronsbein

Taschenbuch, 164 Seiten

Panini Verlag, 09/2022

 

ISBN-10: 374162974X

ISBN-13: 978-3741629747

 

Erhältlich bei: Amazon

 

 

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.09.2022, zuletzt aktualisiert: 20.02.2023 19:18