Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Eisdrache von A. J. Lake

Reihe: Chronik der Dunkelheit Bd.1

Rezension von Julia Krause

 

Fantasy-Serien für Jugendliche sprießen momentan wie Unkraut aus dem Boden. Es gibt einige, die Potential haben, einige, die viel versprechend sind jedoch auch einige, die zu lesen eher Zeitverschwendung war. Die vorliegende Serie gehört glücklicherweise zu der ersten Sorte.

 

Adrian ist ein Königssohn und auf einer ganz eigenen Mission unterwegs. Da sein Vater nun schon seit langer Zeit nicht von einer Reise zurückgekehrt ist und die Wikinger sein Königreich bedrohen, wurde er von seiner Mutter zu ihrem Bruder geschickt. Dort soll er zunächst einmal leben und abwarten. Sollte seiner Mutter etwas zustoßen, soll Adrian die Herrschaft über sein Reich übernehmen, doch dafür muss er am Leben und in Sicherheit sein. Vor allem darf niemand erfahren wer sich hinter dem blassen und ängstlichen Jungen verbirgt.

Das Schiff auf dem er reist gerät jedoch in einen schweren Sturm und als er gemeinsam mit der Tochter des Kapitäns über Bord geht, rettet diese ihn, indem sie ihn zusammen mit sich selbst an einer Kiste festhält.

Aagard ist es, der Adrian und Elsa am Strand findet, an dem er sich von schlimmen Vorahnungen erfüllt, aufhält. Er bringt die beiden erschöpften Kinder in eine Höhle, in der er lebt. Auch die Kiste hat er mitgenommen, die ein großes Geheimnis enthält. Während sich der alte Mann mit Adrian unterhält, öffnet Elsa die Kiste unabsichtlich. Sie weiß nicht, dass unzählige Helden bereits vergeblich versucht haben an ihren Inhalt zu gelangen. Arglos streichelt sie den silbernen Handschuh in ihrem Inneren und hält plötzlich ein leuchtendes Schwert in der Hand, das sich schmerzhaft in ihre Haut bohrt. Die Waffe hat sich seinen neuen Besitzer gewählt und auch Aagard ist erstaunt darüber.

Adrian hat jedoch auch eine Gabe, er ist ein Dunkelauge, kann also durch die Augen anderer Menschen sehen, egal wo sich diese befinden. Elsa und Adrian sind jedoch viel zu verwirrt um zu verstehen was hier momentan mit ihnen geschieht. Sie wollen nur nach hause, Elsa möchte ihren Vater finden, während Adrian zu seinem Onkel möchte. Das Schicksal hat sie beide jedoch schon in die laufende Geschichte eingeflochten und sie können ihrer Bestimmung nicht mehr entkommen.

 

Wie bereits zu Beginn gesagt, diese Geschichte hat Potenzial. Es gibt mehr als eine Stelle an der man glaubt es vor Spannung nicht mehr aushalten zu können, diese Situationen lösen sich zum Teil aber leider viel zu schnell auf und lassen den Leser ein wenig enttäuscht zurück. Die Charaktere sind klassisch, ein Junge und ein Mädchen die beide keine Helden sein wollen, sich nicht so fühlen es aber dennoch sein müssen werden in ein Abenteuer verwickelt. Auf ihrer Reise begegnen ihnen viele Menschen die ihnen entweder wohlgesonnen sind oder es böse mit ihnen meinen. Und sie müssen gut wählen wem sie vertrauen wollen.

Der Stil des Autors ist ansprechend und gut zu lesen. Die einzelnen Kapitel sind nicht zu lang, die Geschichte flüssig geschrieben und die Handlung plausibel.

Empfohlen ist dieses Buch ab elf Jahren und das kommt ganz gut hin. Es ist spannend, es gibt aber auch einige Tote, Verrat und der Leser wird immer wieder mit diversen Ängsten konfrontiert. Das Ende des Buches ist offen, genau an einer spannenden Stelle bricht die Erzählung ab und man wird quasi im Regen stehen gelassen. Da noch kein Veröffentlichungstermin für den zweiten Band bekannt ist, muss man sich hier gedulden und das Buch am besten ganz hinten ins Regal stellen, damit man sich nicht ständig fragen muss, wie es wohl weitergehen wird.

 

Alles in allem liegt damit ein sehr guter und spannender Auftakt einer neuen Serie vor, die durchaus zu empfehlen ist, die aber mit ihrer Fortsetzung mal wieder auf sich warten lässt.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 2 von 2.

lexo
Sonntag, 07. Juni 2009 12:34 Uhr
richtig geil das buch!!!
1+

jonas
Sonntag, 24. Mai 2009 11:21 Uhr
das buch ist für meinen geschmack echt gut

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Eisdrache

Reihe: Chronik der Dunkelheit Bd.1

Autor: A. J. Lake

Format: gebunden

Seitenanzahl: 288

Verlag: Ravensburger Buchverlag

Erscheinungsdatum: Feburar 2008

ISBN-10: 3473347221

ISBN-13: 9783473347223

Übersetzung aus dem Englischen von Wolfram Ströle

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.03.2008, zuletzt aktualisiert: 28.10.2019 13:53