Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Exodus von Oliver Graute, Astrid Mosler, Thomas Plischke, Oliver Hoffmann, Martina Noeth und Verena Stöcklein

Reihe: Engel

Rezension von Christoph Fischer

 

Bereits seit Jahren ist die Angelitische Kirche bestrebt, das Schicksal des gefallenen Ordens der Samaeliten zu ergründen. Der Himmel des Ordens wurde im Jahre 2543 komplett von einen unaufhaltsamen Fegefeuer eingekreist. Die Legenden berichten, dass sich der Orden bis auf den letzten Mann opferte um seine Heimatinsel Korsika vor der Besetzung durch die Traumsaat zu retten. Um nun diesen Brandlandkorridor durchqueren zu können muß die Angelitische Kirche eine unheilige Allianz mit einem ihrer Erzfeinden, dem Diadochen Benren von Moskau, eingehen.

Ein Jahre andauerndes Bauprojekt nimmt seinen Anfang. Weltanschauungen wie sie nicht unterschiedlicher sein können stoßen aufeinander, als die junge Begine Chiara und ihr Gefolge mit Moskowiterischen Ingenieuren zusammenarbeiten soll. Oft genug scheint das Bauprojekt wegen menschlicher wie auch technischer Probleme zu scheitern. Doch schließlich gipfelt die Zusammenarbeit der beiden ungleichen Partner in der Fertigung eines Brandlandfahrzeuges von wahrhaft ketzerischer Güte. Doch dann erschüttert ein schrecklicher Verrat das Bündnis.

 

Die Handlung des Romans Exodus ist in der Welt des Rollenspiels Engel vom Verlag Feder&Schwert angesiedelt. Die Geschichte ist zwar in sich abgeschlossen und kann für sich alleine gelesen werden. Der Leser sollte aber zum besseren Verständnis der komplexen Zusammenhänge die Welt von Engel kennen. Nur so erschließt sich ihm die Bedeutung mancher Begriffe und die Andeutungen auf den Metaplot von Engel.

 

Au 252 Seiten beschreibt der Roman Exodus in sechs aufeinander aufbauenden Geschichten den Bau und die erste Jungfernfahrt des Brandlandfahrzeuges Exodus, sowie die tragischen Geschehnissen danach. Jede dieser Geschichte ist von einem anderen Autoren und aus Sichtweise einer der sechs Protagonisten geschrieben. Oliver Graute, einer der geistigen Väter von Engel, erzählt aus Sicht von Benren II., welcher nach dem Tod seines Vaters Diadoch von Moskau wird. Astrid Mosler hatte zur Erstauflage des Grundregelwerks Engel eine Kurzgeschichte beigesteuert. Sie läßt die junge Begine Chiara des Michaelis-Orden zu Worte kommen. (Co-)Autor zahlreicher Engel-Produkte Thomas Plischke nimmt sich des jungen urielitischen Prior Fidel an. Die Perspektive des Brandlandführers Fjodor zum Bauprojekt beschreibt Oliver Hoffmann, welcher ebenfalls Engel mitentwickelt hat. Martina Noeth, Autorin und Künsterlin, bereichert den Roman um eine starke Frau in Form der Infiltrationsspezialistin Electa Zlata. Verena Stöcklein ist (Co-)Autorin einiger Engel-Produkte. Sie erzählt die Geschichte der Consulta Wanja.

 

Fazit:

Sechs Einzelschicksale. Sechs Geschichten. Sechs Autoren. Der Roman Exodus baut aus verschiedenen Sichtweisen eine abwechslungsreiche Geschichte auf. Die Qualität der Geschichten und der Schreibstil schwankt zwar von Autor zu Autor zwischen sehr gut und mittelmaß, doch unterstreicht dies meiner Meinung nach eher die verschiedenen Erzählperspektiven. So führt insgesamt betrachtet der Roman auf spannende Weise den allen Engel-Publikationen zu Grunde liegenden Metaplot weiter.

Der Roman kann für sich alleine gelesen werden, da er in sich abgeschlossen ist. Damit sich aber die gesamte Handlung dem Leser erschließt, sollte er das Engel-Universum kennen. Besonders Spielleiter des Erzählspiels Engel können durch diesen Roman interessante Hintergrundinformationen auf eine besonders angenehme Weise erfahren.

 

Mit freundlicher Unterstützung von Feder&Schwert GmbH,

www.feder-und-schwert.de.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Exodus

Reihe: Engel

Autoren: Oliver Graute, Astrid Mosler, Thomas Plischke, Oliver Hoffmann, Martina Noeth und Verena Stöcklein

Reihe: Engel

Broschiert

256 Seiten

Verlag: Feder & Schwert

Erschienen: Juni 2006

ISBN-10: 3937255702

ISBN-13: 978-3937255705

Erhältlich bei: Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 02.12.2007, zuletzt aktualisiert: 29.03.2020 10:34