Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Fairies - Alles über Nimmerland von Anja Galic

Rezension von Cronn

 

„Nimmerland“ taufte der Autor James Matthew Barrie das Land, in welchem Peter Pan und die „Lost Boys“ leben und auf Kapitän Hook treffen. Nimmerland ist auch die Heimat von Tinkerbell, der Fee, die heimlich in Peter Pan verliebt ist und ihm auf seinen Abenteuern hilfreich zur Seite steht.

Schon seit einiger Zeit steht Tinkerbell als Hauptdarstellerin eines Buches im Rampenlicht, das unter dem Titel „Tinkerbell in Nöten“ veröffentlicht wurde. Dies ist ein Band aus der Disney-Buchreihe „Fairies“. Diese Reihe beschäftigt sich ausschließlich mit den Feen, die zusammen mit Tinkerbell in Nimmerland auf dem Wohnbaum leben.

Nun ist ein großformatiger Band erschienen, der alle Feen zwischen zwei Buchdeckeln vereinigt und sowohl ihre Geschichten als auch die Umgebung der Feen schildert. Er ist als „Fairies – Alles über Nimmerland“ im Egmont Franz Schneider Verlag erschienen.

 

Inhalt:

„Fairies – Alles über Nimmerland“ ist grob in zwei Teile aufgegliedert. Der erste Teil beschreibt Nimmerland und das Tal der Feen, die Nimmerfeen, den Wohnbaum und alle Zimmer samt Einrichtung der Feen, als da sind: Tinkerbell, Prilla, Bessy, Becky, Rani, Fira, Lily und Vidia.

Im zweiten Teil werden verschiedene Geschichten, jeweils auf eine der Feen bezogen, erzählt. Eingewoben zwischen den Erzählungen finden sich Beschreibungen der Elfen, wie die männlichen Elfen in Nimmerland genannt werden, die ebenfalls auf dem Wohnbaum der Feen leben und unterschiedliche Aufgaben für die Feen übernehmen.

Den Abschluss macht ein Kapitel zum Alltag der Nimmerfeen.

 

Kritik:

Das Buch „Fairies – Alles über Nimmerland“ ist als großformatiger Hardcover-Band realisiert. Dabei fällt auf, dass die Seiten auf qualitativ hochwertigem Glanzpapier gedruckt sind. Die Druckschrift ist leicht verspielt und weicht von der Norm ab, ist aber noch für Kinder im Grundschulalter lesbar. Die Größe ist ebenfalls passend.

Auf jeder Doppelseite ist eine Grafik abgedruckt. Diese Illustrationen sind in Farbe gehalten und dem Grafiker ist es gelungen, detailreiche und gleichzeitig kindgerecht verspielte Grafiken zu schaffen. Die vielfältigen Details regen immer wieder zum entdeckenden Betrachten an, da stets neue Aspekte erkannt werden können.

Die Geschichten selbst sind zusammengefasste Versionen der Feen-Einzelbände. Die Sprache ist einfach gehalten und somit ist das Buch auch für kleinere Kinder leicht verständlich.

Am besten geeignet ist es jedoch als Vorlesebuch, bei welchem Erwachsene den Vorlese-Part übernehmen und die Kinder gleichzeitig die Bilder betrachten und darüber reden können.

 

Fazit:

„Fairies – Alles über Nimmerland“ ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass es möglich ist, auch heute noch ein schön gestaltetes Vorlesebuch zu verlegen, das verspielt ist, detaillierte Illustrationen auf jeder Doppelseite beinhaltet und Geschichten voll Wärme präsentiert. Somit ist „Fairies – Alles über Nimmerland“ ein Buch, das sich gut als Geschenk für Kinder eignet, mit denen man gemeinsam am Abend liest.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Fairies - Alles über Nimmerland

Autor: Anja Galic

Gebundene Ausgabe: 144 Seiten

Verlag: Egmont Franz Schneider Verlag; Auflage: 1 (Mai 2007)

ISBN-10: 3505123749

ISBN-13: 978-3505123740

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.02.2008, zuletzt aktualisiert: 25.05.2018 14:40