Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Flammen über Drachenstaad von Heike Korfhage

Rezension von Christel Scheja

 

Heike Korfhage hat schon einige Geschichten und Romane in Isrogant angesiedelt, die aber alle mehr oder weniger voneinander unabhängig zu lesen sind und nur durch den Hintergrund miteinander verbunden. Diesmal führt sie den Leser in das entlegene Reich Drachenstaad, in dem die Menschen gelernt haben, sich die magischen Wesen zunutze zu machen.


Vor allem die Grafen von Draepon haben einen Weg gefunden, mit den mächtigen Kreaturen ein ernstes Bündnis zu schließen. Das mag wohl auch an Nermaal liegen, dem sprechenden und hochintelligenten Drachen, der die Familie schon seit einigen Generationen begleitet und auch dem jungen, aufrechten und klugen Grafen Helme zur Seite steht.

Aber auch hier, in der entlegenen Gegend werden die Auswirkungen der großen Flut, die Isrogant heimgesucht hat, spürbar. Flüchtlingsströme bringen Unordnung nach Drachenstaad, auch die Kirche der zweiten Ordnung, die fordert, neue Wege einzuschlagen, und alten Traditionen wie auch der Magie zu entsagen, schüren zusätzlich Angst und Misstrauen.

So träumt König Gunder immer mehr davon, zur Sicherung seines Herrschaftsbereichs, die Drachen, die Städte, Dörfer, Höfe und Burgen beschützen nicht mehr nur dafür einzusetzen, sondern auch im Krieg einzusetzen, sie in die Schlacht zu schicken.

Er beschließt seinen Plan in die Tat umzusetzen, was dafür sorgt, dass schon bald Helme, der Graf von Draepon, seine Familie, insbesondere seine Frau und sein Bruder, wie auch Nermaal, der Händler Rifgem und der Bauernjunge Miched in die Intrigen miteinbezogen werden, die Drachenstaad in eine Katastrophe katapultieren könnten, wenn dem nicht jemand Einhalt gebietet.


Heike Korfhage hat schon in „Sommerturnier“ bewiesen, dass sie epische Geschichten erzählen ohne die schweren Geschütze aufzufahren und sämtliche Klischees der Fantasy einzubringen. Sie konzentriert sich viel lieber auf die Menschen und die kleinen Dinge, die eine Lawine erst zum Rollen bringen können.

So nutzt sie die Gelegenheit vor allem das alltägliche Leben auf Draepon darzustellen, das Zusammenwachsen eines Ehepaars, dessen Partner aus ganz verschiedenen Welten stammen oder das Aufeinandertreffen der aggressiven Politik der Kirche der zweiten Ordnung mit den alten Traditionen und Werten, die viel näher an der Lebenswirklichkeit sind, als die Ideologien der Priester. Spielerisch erfährt man so auch nach und nach mehr über die Konflikte im Hintergrund, die die Figuren mehr und mehr in Gefahr bringen.

Auf drei Ebenen erfährt man nach und nach, welche Auswirkungen die Entscheidung des Königs auf seine Untertanen hat – auf den Händler, der ihm Dracheneier beschaffen soll, aber genau weiß, dass er sie nur schwer bekommen wird, auf den Grafen, der sich den Befehlen seines Herrn eigentlich gehorchen sollte, aber dennoch einzulenken versucht und den Bauernjungen Miched, der die Veränderungen unmittelbar zu spüren bekommt. Leider ist diese Rolle auch die kleinste, vermutlich weil dieser kaum etwas bewirken kann.

Magie wird eher sparsam eingesetzt, auch die Drachen werden nicht überstrapaziert, so dass die ganze Zeit ein besonderer Zauber auf diesen Szenen liegt, weil sie es auch noch schafft, den Fabelwesen neue Facetten abzugewinnen.

Die Autorin bietet eine gesunde Mischung aus Action, Beschreibung und Alltäglichkeiten, schafft es aber noch mehr, den Leser durch die Hauptfiguren zu binden, die man sehr schnell lieb gewinnt, weil man einen tiefen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle erhält und mit ihnen fiebert.

Heraus kommt ein Roman, der von Anfang bis Ende spannend bleibt und eine atmosphärische, in sich runde Geschichte erzählt.


„Flammen über Drachenstaad“ bietet mehr als Action und einen exotischen Hintergrund. Die Handlung hat Hand und Fuß, gewinnt Spannung durch viele kleine Details, die später ein abgerundetes Bild wiedergeben und nicht zuletzt durch eine raffiniert gestrickte Handlung, die auch anspruchsvolleren Lesern Spaß machen dürfte.



Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Flammen über Drachenstaad

Autorin Heike Korfhage

Taschenbuch, 340 Seiten

Xin Literaturverein, 2. September 2016

 

ISBN-10: 3942357259

ISBN-13: 978-3942357258

 

Erhältlich bei: Amazon

 

 

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.04.2017, zuletzt aktualisiert: 06.03.2020 08:34