Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Hannah Montana - Welttournee im Rampenlicht (Wii)

Rezension von Julia

 

Die Fernsehserie rund um Hannah Montana ist auch in Deutschland eingeschlagen wie eine Bombe und entsprechend kommen nun auch einige Spiele zu der kecken Künstlerin auf den Markt. Für die Wii liegt hier nun ein Tanzspiel vor, das die Fans des Mädchens mit auf die Bühnen der Welt nimmt und sie dafür verantwortlich macht, ob Hannah der große Durchbruch gelingt.

 

Handlung

Hannah Montana feiert große Erfolge, ihre neue CD verkauft sich sehr gut, doch sie ist noch nicht bekannt genug. Aus diesem Grund startet eine große Welttournee, während der das blonde Mädchen neue Fans gewinnen- und zeigen möchte, was sie kann. Ihr zur Seite stehen Lilly, Oliver, Jackson und Robbie. So hilft Lilliy ihrer besten Freundin beim Antrainieren neuer Tanzfiguren, die sie dann in ihre Show einbaut und die anderen heitern das Mädchen zumindest auf.

Nachdem die wichtigen Schritte eingeübt wurden, kann die Show beginnen und Hannah singt und performt verschiedene Lieder auf den Bühnen der Welt. Dabei kann sie in jeder neuen Stadt, in der sie aufgetreten ist, einkaufen gehen, immerhin bietet jedes Land andere Klamotten. Da muss sie dann oftmals den begeisterten Fans ausweichen, die ihr direkt vor die Füße laufen und kein anderes Thema mehr kennen, als ihren Superstar. Ansonsten stehen noch viele andere Dinge auf der Liste, wie Autogramme geben und ähnliches. Der Weg zum Weltstar ist eben nicht einfach.

 

Technik

Die Tanzbewegungen werden mit dem Wii-Remote in der einen und dem Wii-Nunchuck in der anderen Hand gesteuert. So laufen während dem Lied verschiedene Symbole in verschiedenen Farben über den Bildschirm. Beispielsweise bedeutet ein Stern in rosa, dass man die linke Hand nach vorne strecken muss, ein blauer, dass man dafür die rechte Hand nimmt. So klatscht, streckt, springt, hüpft und beugt man sich zu den beliebtesten Songs Hannahs. Es gibt einige Kombinationen, die eine rasche Bewegungsabfolge verlangen und die dann leider nicht ganz genau umgesetzt werden. So erkennt die Konsole manche Bewegungen nicht oder meckert, dass diese zu früh, zu spät oder gar nicht abgeliefert wurden, obwohl man eindeutig die Bewegung gemacht hat. Das ist wahrscheinlich ein Programmierfehler, da dies bei anderen Spielen so nicht der Fall war. Hier wurde auch leider nicht darauf achtgegeben, das dieses Spiel ebenfalls von kleinen begeisterten Tänzerinnen gespielt werden wird, die sich recht schnelle Abläufe noch nicht allzugut merken- oder diese umsetzen können, sodass Frust vorprogrammiert ist. Gelaufen wird ganz normal mit dem Joystick.

Die Graphik ist ganz in Ordnung, nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. So findet man Hannahs automatisch ausfahrbaren Kleiderschrank vor, ebenso wie wehende Haare im Wind. Die Bewegungen auf der Tanzfläche sind flüssig und wirken richtig cool, auch wackelt Hannah gekonnt mit den Hüften, wenn sie durch die Gegend spaziert. Beim Anprobieren der Kleider dreht sie sich keck und zeigt den Spielern, was sie gerade anhat. Hier hat man sich große Mühe gegeben. Außerhalb der Bühne läuft Hannah aber immer wieder gegen unsichtbare Wände, wenn sie einen Bereich betritt, an dem sie nicht weiter kann. Auch ihre Freunde wirken in ihren Bewegungen etwas hölzern.

 

Spielspaß

Das Spiel an sich macht richtig Laune. Es geht in die Arme und in die Beine, wenn man viele Kombinationen machen muss, die meisten Lieder sind richtig gut und die Bewegungen von Hannah sehen auf dem Bildschirm klasse aus. So macht eine Show richtig viel Spaß. Schön wäre an dieser Stelle gewesen, wenn man auch hätte singen können, denn richtige Fans möchten sicherlich nicht nur tanzen, sondern auch die Songs ihres Lieblingsstars Performern.

Die Hintergrundgeschichte ist etwas lahm. Nachdem man 4-mal einkaufen war, ist es nichts Besonderes mehr und auch der ausfahrbare Kleiderschrank verliert mit der Zeit seinen Reiz. Hannah stehen zwar richtig tolle Outfits zur Verfügung und es hilft auch, das man jedesmal ein Kompliment für den guten Geschmack bekommt, den man an den Tag legt, aber es scheint irgendwann wichtiger die Bühne zu rocken, anstatt einkaufen zu gehen.

Die Shows sind auch immer toll aufgezogen, mit Special Effects und dergleichen, sodass man hier richtig viel Spaß hat. Es ist zudem recht leicht die höchste Punktzahl zu bekommen, die nicht weiter erhöht werden kann, selbst wenn man danach noch weitere Punkte einsammelt. So kann man sich viele Schnitzer erlauben. Das kommt vor allem jüngeren Spielern zugute, die ihre Schwierigkeiten mit den Bewegungsabläufen haben und sich nicht merken können, welche Farbe für welche Hand steht, die man bewegen muss. Ich bin mir aber auch nicht sicher, ob man das anders hätte lösen können.

Wenn man keine Lust mehr auf die Welttournee hat, kann man noch weitere Spielmöglichkeiten wahrnehmen. Zum einen ist das die sogenannte „Tanzparty“. Hier kann man mit einem weiteren Spieler zusammen auf der Bühne stehen und die Show gemeinsam gestalten. Während einem „Tanzwettbewerb“ tritt man gegen Hannahs Doppelgängerin LuAnn an, die Hannah gerne die Show stehlen möchte und im „Freien Tanz“ bewegt man sich ohne Show zu einem bestimmten Song, auf den man gerade Lust hat.

Dem Spiel liegt ein Booklett bei, in dem die wichtigsten Symbole für die entsprechenden Bewegungen noch einmal aufgelistet sind.

Das Spiel an sich ist langlebig und begeistert kleine Hannah-Fans, aber auch große für eine lange Zeit, da der Wiederspielwert mit Freunden auch entsprechend hoch ist.

 

Das Spiel geht auf jeden Fall in die Arme, Muskelkater, aber auch viel Spaß sind vorprogrammiert und auch, wenn man leider nicht singen kann, greift man immer wieder gerne danach. Empfehlenswert!

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

MEDIUM:

Hannah Montana - Welttournee im Rampenlicht

von Software Pyramide

Plattform: Nintendo Wii

USK-Einstufung: USK ab 0 freigegeben

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.10.2009, zuletzt aktualisiert: 07.11.2015 13:35