Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Hearts of Iron IV

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Der Sieg liegt in deinen Händen! Deine mächtigste Waffe liegt darin, deine Nation in den Kampf zu führen. Im Strategiespiel Hearts of Iron IV übernimmst du im schlimmsten Konflikt der Weltgeschichte, dem Zweiten Weltkrieg, das Kommando über eine Nation. Führe Krieg, ob im Herzen der Schlacht oder vom Kommandozentrum aus, und führe deine Nation mittels Verhandlungen oder Invasionen. Du hast die Kraft, das Gleichgewicht der Mächte im Zweiten Weltkrieg zu kippen. Stelle deine Fähigkeiten als militärischer Anführer der Welt unter Beweis. Wirst du die Geschichte nachbilden oder sie ändern? Wirst du das Schicksal der Welt verändern, indem du um jeden Preis den Sieg erringst?

 

Das Produktionssystem:

Zivilfabriken errichten auf Provinzebenen unter anderem Flughäfen, Verteidigungsanlagen, weitere Fabriken sowie allgemeine Infrastruktur. Militärfabriken werden dagegen ausschließlich zur Herstellung von Ausrüstung benötigt. Von Lastwagen bis hin zum neuen Panzermodell muss der Spieler alles einzeln in Auftrag geben. Möchte man neue Fußsoldaten ausbilden, braucht es dazu erst einmal ganz normale Schusswaffen. Dazu legt man dann im Produktionsmenü einen Dauerauftrag für Infanteriewaffen an und weist diesen eine beliebige Anzahl von Militärfabriken zu. Je mehr Fabriken dafür genutzt werden, umso schneller wird der entsprechende Auftrag fertiggestellt. Allerdings werden bei einer hohen Anzahl an Fabriken auch mehr Ressourcen als üblich verbraucht. Ressourcen generieren sich in »Hearts of Iron IV« ausschließlich über den Besitz von Gebieten und dem Handel mit anderen Staaten.

Der Spieler kann nun auch Schlachtenpläne auf der Karte schmieden. Dafür stellen wir Armeegruppen aus mehreren Divisionen zusammen, bestimmen einen General für die Truppe und entscheiden, an welcher Front er seine Einheiten aufstellen soll. Anschließend können wir eine Angriffsfront erstellen und sehen auf der Übersichtskarte Pfeile, die die Anzahl der an der Offensive beteiligten Divisionen zeigen und zudem, in welcher Reihenfolge der General die Provinzen einzunehmen gedenkt.

 

Eine weitere bedeutsame Neuerung sind die nationalen Schwerpunkte. Alle Länder verfügen über einen mehr oder minder individuellen Schwerpunktbaum, durch den man nicht nur Boni für bestimmte Forschungsbemühungen, wie etwa die Verbesserung der Luftwaffe freischaltet, sondern die Außenpolitik eines Staates beeinflusst. Mit dem Deutschen Reich kann man sich zum Beispiel für eine Annäherung an die Sowjetunion oder Freundschaftsbemühungen mit Polen entscheiden und so neue Bündnispartner gewinnen. Ebenso finden sich Auswahlmöglichkeiten, die zu einem Krieg gegen eine bestimmte Nation führen.

Flugzeuge und Schiffe werden wie Waffen und Panzer über das Produktionsmenü hergestellt. Anders als bei den Bodentruppen, werden Flugzeuge und Schiffe in (Flug-)Häfen stationiert und müssen beliebigen Lufträumen beziehungsweise Seezonen zugewiesen werden. Dort angekommen, können wir den Fliegerstaffeln je nach Flugzeugtyp Missionen zuweisen: Industrie zerstören, Bodentruppen unterstützen, gegnerische Flugzeuge abfangen. Dabei muss man jedoch die Reichweite beachten, da bei längeren Strecke die Auftrags-Effizienz erheblich sinkt.

 

Man The Guns Erweiterung:

Man the Guns ist die neueste Erweiterung des Strategiespiels rund um den Zweiten Weltkrieg von Paradox Development Studio, mit Schwerpunkt auf Marine-Operationen. Die Erweiterung bringt eine ganze Armada von Verbesserungen für die Seekriegsführung mit, inklusive eines neuen Modus zum Erstellen von Schiffsdesigns, der Umrüstung älterer Designs mit den neuesten technischen Entwicklungen, Treibstoffmanagement und dem Erstellen strategischer Konvoi-Routen.

Fazit:

»Hearts of Iron IV« ist ein gelungenes Spiel, das den zweiten Weltkrieg in Szene setzt und es einem erlaubt, die Geschichte mit großen Freiheiten umzuschreiben. Dem Spieler wurden hier sehr viele Freiheiten überlassen. Hat man die wesentlichsten Spielmechaniken erstmal verinnerlicht, so bietet das Spiel schier unendlichen Spielspaß. Dieses »Was wäre wenn?« Szenario ist sehr spannend und wird in »Hearts of Iron IV« sehr gut umgesetzt.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Game:

Hearts of Iron IV

Paradox Interactive, 8. Juli 2016

USK: 12

 

ASIN: B017L66JBO

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.04.2019, zuletzt aktualisiert: 29.11.2019 14:32