Hoch in den Wolken von Paul McCartney

Rezension von Christoph Weidler

 

Voller Harmonie leben die Tiere im Waldland, einen Ort in der Nähe der Stadt Megatropolis. Eichstrich-das-Eichhorn genießt die Tage und lauscht gerne den Geschichten seiner Mutter Dorothee Eichhorn-Zuckerschwanz über die tropische Insel Animalia, auf der alle Tiere froh und ohne Sorge leben. Eichstrich liebt diese Geschichten, auch wenn er sein Paradies schon im Waldland gefunden hat, denn was gibt es schöneres als ein beschauliches Zuhause, reichlich Eicheln und die Freunde um einen. Doch eines Tages ist es mit der beschaulichen Leben vorbei - ein Heer von Bulldozer und Kettensägen kommen unaufhaltsam dem Waldland näher und schon beginnen sie ihre zerstörrerische Arbeit und vernichten Baum für Baum die Heimat von Eichstrich. Die Tiere fliehen in allen Richtungen und versuchen sich zu retten. Auch Eichstrich flieht gemeinsam mit seiner Mutter, als diese plötzlich von einen stürzenden Baum getroffen wird. Noch im Sterben nimmt sie von ihrem Sohn das Versprechen ab, dass er nach Animalia suchen soll. Denn diese Insel ist kein fiktiver Ort, es soll ihn wirklich geben und nur dort wird Eichhorn vor der Zerstörungswut der Menschen sicher sein.

Auf der Suche nach Animalia landet Eichstrich in Styx, einen heruntergekommenden Vorort der Stadt Megatropolis, und muß hier sehr schnell lernen das die Stadt ganz andere Gefahren bereithält als ein "Landei" bisher aus dem Wald kennt. Doch er findet hier auch schnell neue Freunde, wie die Ratte Ratzo und das Eichhornmädchen Wilhamina, die ihn bei seiner Suche nach Animalia helfen möchten. Als Wilhamina von Gretsch, dem Gangsterchefin von Megatropolis gefangen wird, fackelt Eichstrich nicht lange und versucht sie zu befreien. Doch der Befreiungsversuch geht schief und Eichstrich muß mit seinen alten Freund Froscho und seinen Heißluftballon über das Meer fliehen. Gemeinsam machen sie auf die Suche nach Animalia, denn wie Eichstrich von Wilhamina erfahren hat sucht auch Gretsch nach der Insel und Eichstrich muß die dortigen Tiere vor der Gefahr warnen. Doch Gretsch und ihre Handlanger sind ihnen dicht auf den Fersen ...

 

 

"Hoch in den Wolken" ist ein äußerst gelungendes Kinderbuch ab 6 Jahre voller spannender Handlung in einer wunderschönen Umsetzung von Story und begleitender Zeichnung. Wobei man dieses Ergebnis schon anhand der Kombination von Autor Paul McCartney, Co-Autor Philip Ardagh und Illustrator Geoff Dunbar erwarten konnte, denn alle für sich alleine stehen schon für qualitativ hochwertige Umsetzungen. Besonders schön ist das harmonische Miteinander von Handlung und den begleitenden zeichentrickfilmmäßigen Illustrationen, kombiniert mit einer Story die für sich schon alleine etwas besonders ist. Denn nicht nur, das sie spannend und vom Stil sehr gut herüberkommt, auch werden Botschaften in Punkto Naturschutz, Verlust, Freundschaften und dem gesellschaftlichen Miteinander gekonnt dezent aber denoch treffend herübergebracht. So weiß "Hoch in den Wolken" als Kinderbuch absolut zu überzeugen, ist eine wunderschöne Bereicherung mit Sinn für jeden jungen Leser und meinerseits eine klare Empfehlung.

In diesem Sinne, zum Schluß ein wunderschöner Satz aus "Hoch in den Wolken": Indem wir leben, lernen wir.

 

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Hoch in den Wolken

Autor: Paul McCartney

Co-Autor: Philip Ardagh

Illustrator: Geoff Dunbar

Verlag: cbj

Hardcover, 93 Seiten

ISBN: 3-570-13034-7

ab 6 Jahre

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 25.05.2018 14:40 | Users Online
###COPYRIGHT###