Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Hodgson, W. H.

Biographie

William Hope Hodgson wurde 1877 in Blackmore End, Großbritannien, geboren. Sein Vater arbeitete als anglikanischer Pfarrer und daher musste die kinderreiche Familie – Hodgson hatte elf Geschwister – oftmals umziehen. Seine Kindheit verbrachte er im irischen Galway, doch schon mit 14 heuerte er als Schiffsjunge bei der Handelsmarine an. 1895 bis 1897 war er an der technischen Schule in Liverpool, anschließend fuhr er wieder zur See. Die Rettung eines Ertrinkenden brachte ihm die Belobigung der Royal Humane Society ein. Schließlich aber wurde ihm die Seefahrt zuwider und er eröffnete bei Liverpool eine Schule für körperliche Ertüchtigung, deren Dienste unter anderen die örtliche Polizei in Anspruch nahm; der finanzielle Erfolg blieb jedoch aus.

Seit Beginn des 20. Jh. wandte er sich der Schriftstellerei zu, wobei er zusätzlich als Fotograf arbeitete; zwar griff er ein breites Spektrum von Themen auf, doch besonders ist er für seine unheimlichen Geschichten, wie Die Boote der Glen Carrig oder Das Haus an der Grenze, in Erinnerung geblieben. Besonders seine eigentümliche schwarze Romanze Das Nachtland, die sich in der fernen Zukunft, wenn die Sonne endgültig verloschen ist, ereignet, beeinflusste Autoren wie H. P. Lovecraft oder Clark Ashton Smith.

Im Ersten Weltkrieg diente der Engländer in Belgien bis er 1918 von den Schrapnellen einer deutschen Granate getötet wurde.

 

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Carnacki, der Geisterfinder

Broschiert: 200 Seiten

Verlag: Books on Demand (Juli 2007)

ISBN-13: 978-3837000559

erhältlich über: Amazon

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Artikel im FantasyGuide:

Leseproben im FantasyGuide:

Rezensionen im FantasyGuide:

Kurzgeschichten im FantasyGuide:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.09.2007, zuletzt aktualisiert: 01.11.2019 12:46