Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Höllisch verliebt von Gena Showalter

Rezension von Christel Scheja

 

Aden Stone wurde bisher immer für einen Jungen mit auffälligem und unkontrollierbaren Geist gehalten und dementsprechend behandelt. Doch auf einer Farm, auf der schwer erziehbare Jugendliche eine letzte Chance erhalten, und im nahegelegenen Ort findet er Leute, die ihm endlich glauben, dass er nicht verrückt oder besessen ist. Damit nahm Gena Showalters Trilogie um den jungen Helden ihren Anfang. Wie den Leser führte sie ihn nach und nach in die Welt des Übersinnlichen ein und brachte ihn mit Werwölfen und Vampiren in Kontakt.

 

Viel ist seit diesen Tagen geschehen. Aden hat zum ersten Mal in seinem Leben wahre Freunde und die Liebe gefunden. Riley, Tucker, Mary-Ann und Victoria stehen ihm bei und auch die Seelen in seinem Körper lassen erstmals richtig mit sich reden.

Allerdings ist auch die übersinnliche Welt auf den Jugendlichen aufmerksam geworden. Viele misstrauen ihm, da seine Gabe einmalig ist. Hexen, Elfen und Dämonen setzen ihm gehörig zu – vor allem als es ihm auch noch gelingt, durch ein Duell mit dem König die Herrschaft über die Vampire zu übernehmen.

Aber auch diese lassen sich die Kontrolle durch einen sterblichen nicht lange gefallen, so dass er schließlich einem Attentat zum Opfer fällt. Victoria rettet ihm das Leben, bezahlt aber kurz darauf einen hohen Preis für ihre Hilfe.

Dennoch versuchen die beiden gemeinsam die Konflikte zu lösen, so schwer es ihnen auch fällt, nicht ahnend, dass ihre Bemühungen höchstwahrscheinlich vergeblich sein dürften. Denn Mary-Ann ist nicht mehr sie selbst, seit sie zu einer Kraftdiebin geworden ist, und die Schlinge zieht sich auch um Tucker zu.

Und auch Aden spürt, wie seine Kräfte schwinden, weil die Seelen in seinem Inneren nicht mehr die sind, die sie einmal waren, und eine finstere Macht ihn zu verändern scheint. Alles in allem spitzt sich die Lage zu und zwingt den jungen Mann zu mehr als einer folgenschweren Entscheidung ...

 

Anders als in ihrem Romanen für Erwachsene spielt in „Höllisch verliebt“ der Sex keine große Rolle. Zwar wird er gelegentlich erwähnt, die Autorin kümmert sich aber mehr um das Gefühlsleben der Helden – und das ist ziemlich durcheinander. Die düstere Atmosphäre wirkt sich auch auf das Verhalten der Helden aus – anstatt Kraft zu gewinnen, verlieren sie immer mehr davon, werden unsicherer und hilfloser.

Das wirkt sich leider auch ein wenig auf die Handlung aus, die nicht so wirklich vorankommen will. Zwar gibt es eine Menge Beziehungsgeplänkel und gelegentlich auch Bedrohungen von Außen, aber wirkliche Enthüllungen und Entwicklungen gibt es nicht. Man hat das Gefühl, dass der Autorin der Hintergrund über den Kopf gewachsen ist und sie jetzt nicht so recht weiß, was sie eigentlich will. Sie trudelt ähnlich wie ihre Protagonisten durch die Geschichte und macht alles noch schlimmer als es schon ist. Immerhin erzwingt sie kein harmonisches Happy End. Das Buch endet passend bittersüß.

Alles in allem fehlt der rote Faden, der die Handlung zusammenhalten würde – so bietet die Geschichte nur mehr oder minder aneinander gereihte Episoden, wenige Informationen zum Hintergrund und noch weniger Spannung. Klischees halten sich glücklicherweise diesmal in Grenzen, auch Humor wäre in der immer düster werdenden Handlung nicht wirklich angebracht. Die phantastischen Elemente nehmen diesmal etwas mehr Raum ein, ihre Möglichkeiten werden aber nicht sehr oft genutzt.

 

„Höllisch verliebt“ kommt in Punkto Spannung sicherlich nicht an seine Vorgänger heran, kann aber mit einer überraschend düsteren Handlung und einem konsequenten Ende aufwarten, dass den Romantikern unter den Lesern in der Seele weh tun dürfte. Noch einmal spielt die Autorin den Hintergrund mit Werwölfen, Vampiren, Hexen und Co. aus, wenn auch lange nicht so kraftvoll wie am Anfang.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Roman:

Höllisch verliebt

Autorin: Gena Showalter

Taschenbuch, 340 Seiten

Mira, August 2012

Übersetzer: Peer Mavek

 

ISBN-10: 3862783545

ISBN-13: 978-3862783540

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.08.2012, zuletzt aktualisiert: 12.04.2019 10:59