Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Jump Force

Rezension von Max Oheim

 

Verlagsinfo:

Die berühmtesten Mangahelden finden sich auf einem neuen Schlachtfeld wieder: Unserer Welt. Im Kampf gegen die größte Bedrohung wird die Jump Force das Schicksal der Menschheit entscheiden. Erstelle deinen eigenen Avatar und kämpfe im Geschichtsmodus Seite an Seite mit den mächtigsten Helden aus DRAGONBALL Z, ONE PIECE, NARUTO, BLEACH, HUNTER X HUNTER; YU-GI-OH!, YU YU HAKUSHO, SAINT SEIYA und vielen weiteren Mangas.

Oder fordere in der Online-Lobby andere Spieler heraus und entdecke weitere Modi und Aktivitäten.

Story:

Wir finden uns zum Start des Spiels mitten in New York wieder. Die Metropole wird genau zu diesem Zeitpunkt durch Freeza und eine Armee von sogenannten Venoms angegriffen. Das sind Kämpfer, die durch mysteriöse Würfel beeinflusst und einer Gehirnwäsche unterzogen worden sind. Auch eigentlich freundlich gesinnte Kämpfer können durch diese infiziert und umgedreht werden. Wer oder was die Charaktere aus all den unterschiedlichen Universen angreift und was das eigentliche Motiv dahinter ist, gilt es im Verlauf des Spiels herauszufinden.

Wir selbst schlüpfen in Jump Force in die Rolle eines normalen Erdenbürgers, der durch eine Attacke von Freeza fast sein Leben verliert. Nur durch einen kleinen Roboter, der eine der genannten Kuben für gute Zwecke einsetzt, kann das Leben unseres Charakters gerettet werden.

 

Aufeinandertreffen zweier Charakter.e
Aufeinandertreffen zweier Charaktere.

Unser eigener Held:

Wir können unseren Helden nach Belieben erstellen. Sein Aussehen kann der Spieler immer ändern, darunter auch seine Kleidung.

 

Ein Grund Move-Set erhalten wir ebenfalls. Das können wir nicht mehr ändern. Spezialattacken können wir durch Missionen erhalten oder auch einfach in Laden für ingame-Währung kaufen.

 

Da mehrere Jump-Universen in Gefahr sind, haben Helden diverser Welten die Jump-Force gegründet. Die Basis der Jump Force stellt die Hub-Welt des Spiels dar. Missionen wählen wir im Hub aus, der, wie man es etwa aus aktuellen Dragon-Ball-Spielen kennt, eine kleine Welt mit verschiedenen Läden ist, durch die wir uns frei bewegen können.

Hier sind die drei großen Animewelten miteinander verbunden. Je nachdem, ob man online oder offline spielt, begegnet man ein paar anderen Figuren, hat Zugriff auf eine Handvoll Missionsstände, sowie auf kleine Geschäfte, die alle die gleichen Attacken und Objekte anbieten.

 

Missionen haben meistens nur ein Ziel: Den Gegner zu besiegen. Aber es gibt auch extra Ziele, wie zum Beispiel, dass man mit einem bestimmten Charakter im Team oder in einer bestimmten Zeit gewinnen muss.

 

Vegeta und Venoms.
Vegeta und Venoms.

Drei Mann Tag Team:

In »Jump Force« wird in Dreierteams gekämpft. Jedem Team stehen also drei Charaktere zur Verfügung die nach Belieben eingewechselt werden können. Allerdings teilt sich das Team jeweils die Lebensenergie. Die Teammitglieder können zudem auch benutzt werden, um den Gegner auf Knopfdruck anzugreifen. Das führt dazu, dass der Spieler entweder Zeit hat, um sich aufzuladen oder um eine höhere Kombo zu erzielen.

Für jede Aktion gibt es eine Gegenmaßnahme, sei es ein Konter, ein Block, ein Ausweichen oder ein Aufladen des Schlages, damit man den Dauerblock des Gegners durchbrechen kann.

 

Alle der 40 Charaktere lassen sich durchaus unterschiedlich spielen. Das liegt an ihrer jeweiligen Reichweite, Durchschlagskraft sowie den Spezialangriffen, für die allerdings erst eine Leiste aufgeladen werden muss. Mit zunehmender Kampfdauer füllt sich die sogenannte »Erwachen«-Anzeige, die besonders spektakuläre und vor allem mächtige Manöver erlaubt. Manche Charaktere können sich beim Aktivieren des Erwachens sogar verwandeln.

 

Trunks und einer dieser besagten Kubes.
Trunks und einer dieser besagten Kubes.

Grafik:

Die einzelnen Kampfplätze sind gut ausgearbeitet und bieten eine Menge an Details, durch die eine gewisse Lebendigkeit entsteht. Auch die Kämpfe selbst sehen wirklich fantastisch aus, egal ob es um die Angriffe oder Verwandlungen geht.

 

Fazit:

»Jump Force« ist das Prügelspiel, das sich ein Animefan nur wünschen kann. Hier treffen die unterschiedlichsten Charaktere aufeinander und hauen sich gegenseitig auf die Rübe. Die Charakterauswahl kann sich sehen lassen und bietet viele Bekannte aus unterschiedlichen Animes.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

PC-Game:

Jump Force

Bandai Namco Entertainment, 14. Februar 2019

 

Erhältlich bei: Steam


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.02.2019, zuletzt aktualisiert: 20.03.2019 09:07