Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kasemir von Käsebleich kommt in die Schule von Angela Sommer-Bodenburg

Rezension von Sandra Küntzel

 

Klappentext:

Endlich darf Kasimir in die Gespinsterschule gehen! Was man hier nicht alles lernt: Briefe im geschlossenen Umschlag lesen, eine Kerze in einen Bumerang verwandeln und vieles, vieles mehr. Kasimir lernt, bis ihm der Kopf raucht. Und das ist auch gut so. Seit einigen Tagen macht nämlich ein Ranzenmann die Gegend unsicher, der größte Feind der Gespinster. Kasimir mit seinen besonderen Fähigkeiten muss sich etwas einfallen lassen ...

 

Aufmachung:

Das Cover des Buches zeigt dem Leser Kasimir und ist für Kinder ansprechend.

 

Inhaltsangabe:

Das Buch beginnt, wo das erste geendet hat. Kasimir und seine Eltern ziehen um nach Schwarzenburg, damit Kasimir aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten Einzelunterricht bei Wieland von Waghals nehmen kann. Malwine, Kasimir`s Mutter wird Hilfslehrerin an der Gepinsterschule, um so ihren Sohn öfter sehen können.

Kasimir lernt in der Gespinsterschule schnell und ist weiter mit seinen Fähigkeiten als die Gespinsterkinder in der vierten Klasse und die sind immerhin schon mehrere Jahre und nicht wie Kasimir erst 7 Tage alt.

Nach einem Streit mit einem Schüler aus der ersten Klasse fliegt Kasimir jedoch einfach davon und wird beinahe von dem Ranzenmann, der schon seit ein paar Wochen sein Unwesen in der Gegend treibt, gefangen! Doch Kasimir kann sich dank seiner Fähigkeiten befreien und landet bei den Neumanns, einer Menschenfamilie.

 

Fazit:

Meiner Meinung nach ist dieses Buch für Kinder bis 10 Jahren geeignet.

Das Buch beginnt gleich mit dem Teil der Geschichte, der im ersten Buch endete. Diesmal erfährt man jedoch mehr über die eigentliche Handlung, nämlich warum Kasimir solche besonderen Fähigkeiten besitzt und warum er in die Geschehnisse so stark eingebunden wird. Der Klappentext verrät meiner Meinung nach zu viel über die Handlung.

Meine Meinung: Das Buch liest sich, wie das erste, als würde es keinen Anfang und kein Ende haben. Für mich entsteht der Eindruck, als hätte die Autorin eine Geschichte geschrieben, die wirklich sehr träumerisch und fantasievoll ist. Jedoch hat sie diese dann aber leider in drei Teile geschnitten und drei Bücher daraus gemacht.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Kasemir von Käsebleich kommt in die Schule

Gebundene Ausgabe - 192 Seiten - Thienemann Verlag

Erscheinungsdatum: Januar 2003

ISBN: 3522175565

Erhältlich bei: Amazon

 

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.06.2005, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 20:21