Kleine Freie Männer (Autor: Terry Pratchett; Märchen aus der Scheibenwelt)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kleine Freie Männer von Terry Pratchett

Reihe: Ein Märchen aus der Scheibenwelt

Rezension von Tanja Elskamp

 

"Kleine freie Männer" ist ein Roman Terry Pratchetts aus der Scheibenwelt - und doch kein typischer Scheibenwelt-Roman. Die Geschichte, die in einem entlegenen Winkel der Scheibenwelt spielt, erschien bereits 2005 in deutscher Sprache und wurde zudem bereits als Hörbuch umgesetzt, doch neu ist die Taschenbuch-Version aus dem Hause Goldmann und von November 2006.

 

Tiffany ist ein neunjähriges Mädchen, das irgendwo auf der Scheibenwelt, genauer gesagt: im Kreideland, mit ihren Eltern und ihrem nervenden kleinen Bruder, der stets nur Süßigkeiten will, auf einer Farm lebt. Tiffanys Aufgabe besteht in erster Linie darin, Butter und Käse herzustellen, und für letzteren wird sie oft gelobt. Das Mädchen vermisst die Großmutter, Oma Weh, die vor einer Weile gestorben ist und Tiffanys großes Vorbild war - sieht man einmal von Hexen ab, denn eine Hexe sein, das wäre Tiffanys großer Traum!

Eines Tages begegnet Tiffany einem Monster am Fluss und dann ist plötzlich ihr kleiner Bruder verschwunden. Tiffany sieht es als ihre Pflicht an, den Bruder - auch, wenn er nervt - zurück nach Hause zu bringen und ist fest entschlossen, diesen Plan umzusetzen. So macht sich das erst neunjährige Mädchen auf, um mit der Hilfe einer Kröte, die ihr eine wahrhaftige Hexe zur Seite gestellt hat, und mit der Hilfe der Wir-sind-die-Größten, einer Horde sauf- und kampflustiger Kobolde, die Königin der Elfen zu finden und von ihr Tiffanys Bruder Willwoll zurückzuholen. Doch dazu muss Tiffany in die Welt der Königin, in eine Welt der Märchen und der Träume. Diese Welt birgt zahlreiche Gefahren ... ist Tiffany clever genug, ja, vielleicht sogar Nachwuchshexe genug, um diese Aufgabe zu bestehen?

 

Dieser Roman ist ein wunderbares Märchen für Erwachsene. Ein Mädchen zieht aus, um gegen Gefahren zu bestehen und um ein Ziel zu erreichen, und es geht gestärkt und gereift aus dieser Aufgabe hervor - das ist der Stoff, aus dem Märchen sind, und ein solches hat Terry Pratchett auf bemerkenswerte Art und Weise erdacht und gewoben. Doch trotz aller Märchenhaftigkeit ist dieses Buch zudem philosophisch sowie urkomisch zugleich. Es wäre wohl kein Pratchett-Roman, wenn nicht zahlreiche Passagen dafür sorgen würden, dass dem Leser vor Lachen die Rippenbögen schmerzen, dennoch wird dieses Buch niemals albern. Hinter den meisten Aussagen, Überlegungen und Gegebenheiten steckt eine gewisse Tiefgründigkeit und hinter manch platt erscheinendem Kommentar verbirgt sich im Grunde eine kleine Weisheit.

 

Fazit:

"Kleine freie Männer" ist ein wahrhaft zauberhaftes Märchen, das sich in erster Linie an Erwachsene richtet und das keineswegs so verträumt ist, dass es sich im Kitsch verlieren würde. Vieles in diesem Märchen erinnert nicht nur an das reale Leben, sondern führt den Leser geradewegs wieder dorthin zurück.

 

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 202403012133501ec74dd9
Platzhalter

Buch:

Kleine Freie Männer

Autor: Terry Pratchett

Broschiert: 320 Seiten

Verlag: Goldmann; Auflage: 1 (November 2006)

ISBN: 3442463092

Erhältlich bei Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 08.11.2006, zuletzt aktualisiert: 11.03.2023 10:56, 3020