Knochen & Dampf (Autorin: Jasmin Jülicher)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Knochen & Dampf von Jasmin Jülicher

Ein Steampunk-Krimi

 

Rezension von Christel Scheja

 

Die 1990 geborene Jasmin Jülicher studierte eigentlich Biological Sciences, entdeckte aber ihre Leidenschaft für das Schreiben durch ein aus Neugier besuchtes Krimi-Seminar. Gerne vermischt sie das ganze auch mit phantastischen Hintergründen. So ist auch Knochen & Dampf ein waschechter Steampunk-Krimi.

 

Mary Parker war einst General des Deutschen Autonomen Territoriums, lebt aber nun, nachdem sie den Dienst in der Armee aufgrund einer schweren Verletzung aufgeben musste, als Privatermittlerin. Überraschend bekommt sie einen Auftrag von höchster Stelle, denn in einem der Ossarien des Kaiserpalastes wird ein Skelett gefunden, dass dort nicht hingehört. Und der Herrscher selbst möchte, dass sie möglichst diskret heraus finden, wer das Opfer ist und warum er ermordet wurde. Doch das kann sie nicht allein, so holt sie den jungen Forensiker Max an ihre Seite.

 

Eines muss man Jasmin Jülicher lassen – sie holt den Leser schnell in ihre Geschichte und erschafft Figuren, mit denen man schnell warm wird, die sich einprägsam in das Gedächtnis graben, so dass man am Ende gerne mehr von ihnen lesen möchte.

Mit kurzen und knackigen Beschreibungen treibt sie die Handlung schnell voran, konzentriert sich ganz auf den Fall und die Ermittlungen, lässt weitergehende Erklärungen – sofern sie nicht wichtig sind – einfach außen vor.

 

Die Geschichte ist zwar klassisch aufgebaut, aber dennoch immer wieder spannend, denn die Ermittlungen bringen ständig neue Erkenntnisse ans Licht, die dafür sorgen, dass die Zahl der Verdächtigen nicht geringer wird, auch wenn immer wieder welche ausgeschlossen werden, weil sie entweder ein Alibi oder kein Motiv hatten. Am Ende fügt sich jedenfalls alles nahtlos ineinander und schließt den Fall gelungen ab.

 

Auch die Figuren wissen zu gefallen, machen doch beide eine gewisse Entwicklung durch und befruchten sich gegenseitig. So ist Mary anfangs zynisch, misstrauisch und verschlossen, findet aber in Max einen guten Freund und Kameraden, der aber auch durch sie mehr Achtsamkeit lernt.

Am Ende ist man mehr als zufrieden, denn der Hintergrund ist für den Krimis ausreichend beschrieben und gut vorstellbar – das Setting bietet auch noch genug Potential um erneut aufgegriffen zu werden.

 

Fazit:

»Knochen & Dampf« ist ein gelungener und kurzweiliger Steampunk-Krimi, der mit wenigen Worten Atmosphäre und Spannung schafft und den Leser in immer wieder überraschende Ermittlungen hinein zieht. Das Ermittlerteam macht ebenfalls Laune, so das ruhig weitere Fortsetzungen folgen können.

 

Nach oben

Platzhalter

Buch:

Knochen & Dampf

Ein Steampunk-Krimi

Autorin: Jasmin Jülicher

Taschenbuch, 372 Seiten

Selbstverlag, 13. Januar 2023

 

ISBN-10: 3985955905

ISBN-13: 9783985955909

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B0BQJ8QQZG

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.02.2023, zuletzt aktualisiert: 23.02.2023 19:40