Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kosmolino - Warum fährt unser Auto?

Rezension von Lars Perner

 

Rezension:

Wie sag ich es meinem Kinde? Diese Frage beschäftigt alle Eltern immer wieder. Der Wissensdurst will gestillt sein. Kinder wollen aber weder mit fadenscheinigen Ausflüchten abgespeist noch mit einer Menge an Informationen übersättigt werden. Es gilt mehr denn je sich an den Spruch des Konfuzius zu erinnern: Erkläre es mir, und ich vergesse. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich verstehe. Ein Credo, dem sich auch der Kosmos Verlag verschrieben hat; nicht ohne Grund ist dieser Verlag bekannt für seine Experimentierkästen.

 

Mit dem vorliegenden Experimentierkasten haben sich Annette Büchele und Beatrix Kächele dem komplexen Thema Auto angenommen. Der quadratische Kasten ist nicht sehr groß (20x20x6 cm) und enthält neben einer 20seitigen Anleitung und einer Wissensscheibe noch 52 Bauteile. Davon sind jedoch alleine 15 Verbindungsstücke und andere Kleinteile. Die wichtigsten Bauteile sind die vier verschieden großen Zahnräder sowie diverse Lochstangen als Gerüst.

 

Im Anleitungsheftchen werden nach einem kurzen Vorwort an Erwachsene (insbesondere die Eltern) die insgesamt sieben Experimente dargestellt. Nach einer Einstiegsfrage wird dabei hauptsächlich auf den Versuchsaufbau eingegangen. Danach wird noch eine kurze Antwort auf die Einstiegsfrage gegeben. Die für die Experimente benötigten Teile sind bis auf kleinere Dinge (wie Zahnstocher), die unkompliziert besorgt werden können, enthalten. Schrittweise wird gezeigt, wie jeder Versuch zusammen gesetzt werden kann. Durch die große grafische Darstellung, ist dies problemlos auch für Kinder möglich, die noch nicht lesen können. Beim Zusammenbau ist nur selten etwas mehr Kraft erforderlich, als es Kinder aufbringen können. Der Abbau der Versuchskonstruktionen ist da schon etwas herausfordernder. Mit roher Kraft –nur allzuoft eine Lieblingsmethode von Kindern- ist da wenig zu machen. Man muß sich eines speziellen Werkzeugs (welches beiliegt) bedienen, um die Stifte wieder auseinander zu bekommen. Mit etwas Anleitung und Übung meistern die Kleinen das dann aber auch gut. Dementsprechend ist der Kasten wie vom Verlag angegeben wirklich auch für Kinder ab fünf Jahren geeignet.

 

Die Versuche beginnen bei ganz einfachen Zahnradkombinationen über eine Seilwinde bis hin zu einem abstrakten Autoskelett, welches eben ohne Karosserie und Motor so gar nicht wie ein Auto ausschaut. Kinder merken dann auch schnell, dass es eben nicht um Autos geht, sondern darum, wie Zahnräder ineinander greifen und sich dabei Kräfte übertragen.

 

Die Wissensscheibe hat mit den Experimenten nur am Rande zu tun. Darauf sind Kombinationen von Zahnrädern zu sehen. Die Kinder sollen nun bestimmen, in welche Richtung sich z.B. das letzte Zahnrad dreht. Durch Drehen der Scheibe können die Kinder dann sehen, ob ihre Vermutung richtig war oder nicht. Natürlich läßt sich das auch mit einem Versuchsaufbau sehr gut nachstellen und überprüfen.

 

Fazit:

Der Experimentierkasten verspricht unter anderem Antworten auf die Fragen „Wie funktioniert die Lenkung eines Autos?“ und „Warum drehen sich die Räder, wenn man Gas gibt?“ Während erstere Frage durchaus beantwortet wird, ist dies bei der zweiten Frage nicht der Fall. Das Thema Auto ist eben doch zu komplex, um umfangreich behandelt zu werden. Die Experimente beschäftigen sich eben nur mit der Funktionsweise von Zahnrädern und ihrem möglichen technischen Einsatz. Diesem Anspruch wird der Experimentierkasten mehr als gerecht. Für Autonarren ist er aber nur bedingt geeignet.

 

Das zusammengebaute "Auto".

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Kosmolino - Warum fährt unser Auto?

Autor: Annette Büchele, Beatrix Kächele

Franckh kosmos Verlag, Stuttgart, 2007

Experimentierkasten (20x20x6cm)

Alter: ab 5 Jahre

EAN: 4002051606213

Art.Nr. 60621

Preis: 9,99 EUR

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.11.2007, zuletzt aktualisiert: 19.02.2015 20:19