Krieg der Magier (Autorin: Elain Cunningham; Ratgeber & Regenten Bd.3)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Krieg der Magier von Elaine Cunningham

Reihe: Ratgeber & Regenten Bd.3

Rezension von Jens Peter Kleinau

 

Klappentext:

Niederlagen führen zu Zorn. Haß führt zu Rache.

Wieder haben die Radgeber Halruaas einen Angriff des Magiers Akhlaur zurückgeschlagen. Wieder wurde das Königreich vor seinen Feinden gerettet.

Aber der Sieg wurde teuer bezahlt. Der alte König ist schwach, seine Kräfte schwinden. Sein oberster Ratgeber Matteo ist hin- und hergerissen zwischen seiner Pflicht un der Stimme seines Herzens. Tzigone, die Heldin der Schlacht in Akhlaurs Sumpf, wurde in eine finstere Welt geschleudert, aus der sie vielleicht nie wieder entkommen wird. Und am Rande der Zeit planen Akhlaur und seine Verbündete, die Bluthündin, ihre entgültige Rache.

 

Beurteilung:

Zumindest einigermaßen gibt der oben stehende Klappentext den Inhalt des Bandes wieder. Als sonderlich schwach würde ich Zalathorm, den Magierkönig, nicht gerade bezeichnen, nur weil es inzwischen den einen oder anderen Magier gibt, der sich mit ihm messen könnte. Vor allen ist da sein Erzrivale, der Nekromant Akhlaur, der verständlicherweise auf Rache aus ist. Aber auch andere finstere Gesellen und Gesellinnen treiben ein nicht immer so durchschaubares Spiel. Zudem fallen die Schatten der Vergangenheit auf die Protagonisten und es gilt das eine oder andere Rätsel der Herkunft zu lösen. Halruaa leidet noch unter den letzten Auseinandersetzungen und das große Aufräumen bedeutet auch, dass die vermeintlich Schuldigen bestraft werden sollen.

 

In dem letzten Band der Trilogie werden reihenweise lose Enden verknüpft und fast erhält man den Eindruck, dass Elaine Cunningham ihre Fäden nach einer sorgfältigen Liste abhakt und somit erfährt jeder Protagonist und auch die Nebenfiguren eine kurze Abhandlung, damit sie ordentlich weiter leben kann oder entsprechend anders versorgt werden. Selbst solche Nebenschauplätze, wie Matteos Freund Themo erhalten noch den notwendigen Segen. Ein ordentlicher Abschluss für eine Trilogie mit einem offenen Fenster in die Zukunft auf den letzten Seiten des Romans.

 

Eine Einschränkung erfährt das Lesevergnügen jedoch in der für Produkte aus dem Feder & Schwert Verlag untypischen Fehlerhäufigkeit. "...und wurde von seinen eigenen Unten gequält." (Seite 49) und "...diese Trootel haben einen Kobold beschworen" (Seite 54) gehören zu den vielen Hinweisen, dass die Lektoratsarbeit scheinbar der elektronischen Rechtschreibprüfung überlassen wurde. Es mindert zwar nicht die Qualität der Geschichte, stört den Lesefluss jedoch erheblich. Ich hoffe doch sehr, dass die zukünftigen Produkte wieder die gewohnte Qualität aufweisen werden.

 

Der dritte Teil aus der Reihe "Ratgeber und Regenten" ist kaum als eigenständiges Buch zu betrachten. Weder erscheinen die Motive der Protagonisten, noch die Umgebung sinnvoll, sofern man nicht mindestens die beiden Vorläufer gelesen hat. Besser ist es noch sich in der Fantasyliteratur oder Rollenspielliteratur zu den "Vergessenen Reichen" ("Forgotten Realms") auszukennen, denn Elaine Cunningham hat eine profunde Kenntnis der Hintergründe, die sie geschickt in die Geschichte einzuweben weiß. Rollenspieler werden nicht nur die eingestreuten Wesenheiten und Zauber erkennen, sondern das Vergnügen haben, die Spielwelt aus der Sicht eines Romans zu erleben.

 

Insgesamt kann man den Roman jedem empfehlen, der entweder die „Vergessenen Reiche“ kennt oder zumindest die beiden Vorgängerromane. Die Trilogie ist in der Gesamtbetrachtung durchaus lesenswert, besonders da die Autorin weiß, wann langweilige Szenen abgebrochen und durch Action aufgepeppt werden müssen. Elaine Cunningham ist keine so versierte Autorin, dass ihr sämtliche Kapitel wohl gelingen, aber sie schafft es immer wieder, den Lesefluss anzuregen und die Neugier zu stimulieren.

 

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240720054145e9cca2d5
Platzhalter

Titel: Krieg der Magier

Reihe: Ratgeber & Regenten Bd.3 (Vergessene Reiche)

Autor: Elain Cunningham

Erscheinungsdatum: März 2003

Verlag: Feder & Schwert

Taschenbuch - 359 Seiten

ISBN: 3-935282-71-0

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.09.2005, zuletzt aktualisiert: 08.06.2024 14:45, 1175