Kühles Kuchenglück
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Kühles Kuchenglück

Rezension von Christel Scheja

 

Nicht immer muss man Kuchen im Backofen fertig stellen. Mittlerweile setzt sich auch ein Trend durch, Torten und andere süße Leckereien im Kühlschrank fertig zu stellen und dabei auch auf bereits fertige Produkte zurückzugreifen. Wie das geht schildert der Food-Journalist, gelernte Koch und Diplom Ökotrophologie Marco Seyfried in seinem neusten Buch „Kühles Kuchenglück“.

 

Grundlage für viele Kuchen in diesem Buch ist immer ein Boden, der aus zerbrochenen und möglichst klein gekrümelten Keksen besteht, seien es nun Zwieback, Butterkekse oder Löffelbisquits. Manchmal kommen auch bereits fertige Kuchen zum Einsatz. Gerade wenn es um Desserts geht, die auch in Gläsern angerichtet werden können.

Um den Boden halbwegs fest zu bekommen, nutzt der Autor zerlassene Butter, die bei Abkühlung die entsprechende Bindung schafft. Für die auflagen werden neben Früchten auch Puddings und Sauchen genutzt, Sahne, Quark und Schmand. Damit diese bei Abkühlung stabil genug werden, setzt er natürlich auch Gelantine ein, die die cremige Masse steif genug macht um auch nach Entfernen der Kuchenform zu bestehen.

So entstehen kühle Leckereien wie „Apfel- Mandel“ oder „Kirsch-Bananen“-Torte, eine „Schoko-Erdnuss-Torte mit Vanillecreme“, aber auch Klassiker wie „Kalter Hund“ oder der „Schoko-Birnen-Igel“, die Kinder anlocken werden. Kleine aber feine Leckereien sind „Apfel-Grieß-Tartes“ oder „Tiramisu-Törtchen“.

 

Man merkt, der Autor bietet eine bunte Mischung aus Klassikern aber auch unbekannteren Rezepten an. Dazu werden oft nicht einmal sehr viele und meistens bereits fertige Zutaten verwendet, aber trotzdem muss man eine Menge Zeit und viel Platz in seinen Kühlmöglichkeiten mitbringen, da die Kuchen sehr lange brauchen um kalt und steif zu werden.

Am besten ist es, die meisten der Kuchen schon einen Tag vorher fertig zu stellen, da mit sie genug Zeit haben, um fest zu werden. Die meisten Rezepte sind so gehalten, dass sie bekannte Zutaten verwenden und deshalb vermutlich auch sehr vielen schmecken werden. Der Autor liefert übersichtliche Zutatenlisten und ausführliche aber auf den Punkt gebrachte Beschreibungen, so dass man nicht durcheinander kommt.

Alles in allem eignet sich das Buch daher am ehesten für junge Familien, die nach einer einfachen und leckeren Variante zu herkömmlichen Backwerken suchen und Rezepten, die Jung und Alt, Naschkatzen wie Leckermäuler mit Anspruch zufrieden stellen, denn im Grunde ist für jeden etwas dabei.

 

„Kühles Kuchenglück“ wird zu einer guten und sinnvollen Investition, wenn man nach schnellen und unkomplizierten Torten sucht, die einerseits selbstgemacht sind, andererseits aber auch vom Anfänger nicht all zu viel Geschick abfordern. Wenn man genug Zeit und auch Kühlraum hat, wird man sicherlich viel Freude an der Sammlung haben.

 

Nach oben

Platzhalter

Buch:

Kühles Kuchenglück

Autor: Marco Seyfried

Thorbecke/Patmos, Februar 2014

gebunden, 90 Seiten

Titelbild und Fotos: Chandima Soysa

ISBN-10: 379950527X

ISBN-13: 978-3799505277

 

Erhältlich bei: Amazon

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240719210859b0fdf52d
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.02.2014, zuletzt aktualisiert: 18.02.2024 09:46, 13452