Lego Star Wars - Die komplette Saga (NDS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Lego Star Wars - Die komplette Saga (NDS)

Rezension von Lars Perner

 

Rezension:

Lego und Star Wars. Beide Marken sind mittlerweile legendär. Und wenn diese eine Kooperation eingehen, dann darf dabei nur das Beste vom Besten entstehen. Und die Ansprüche sind tatsächlich sehr hoch. In vorliegendem Spiel wurden alle bisher erschienen Episoden zusammengefasst so dass man tatsächlich die komplette Saga spielen kann.

Dreh- und Angelpunkt des Spiels ist die Bar auf Mos Eisley. Dort und in der näheren Umgebung kann man sich frei bewegen und seine Fähigkeiten schon einmal testen. Denn diese muss man in den insgesamt spielbaren 30 Level sinnvoll einsetzen. Zunächst sind die meisten Türen gesperrt und man muss sich im ersten Level der Episode 1 diese erst frei spielen. Danach sind alle anderen Episoden verfügbar. Aber man kann innerhalb einer Episode immer nur einen Level nach dem anderen spielen.

Zwischen den einzelnen Level kann man kleine Zwischensequenzen erleben, die die Geschichte zeigen. Hier muss man auf perfekte Grafik verzichten. Nur Kenner der Originalfilme werden einen Wiedererkennenseffekt haben und mitunter schmunzeln müssen – die Umsetzung in Legosteinen ist meist zu niedlich. Die Level müssen mindestens zweimal durchlaufen werden. Einmal im Story-Modus und ein anderes Mal im Freien Spiel. Nur wer neben einigen anderen Voraussetzungen in beiden Modi ein Wahrer Jedi geworden ist, erhält zum Beispiel Goldstein. Dies ist eines der vielen Boni die man sich im Spiel erspielen kann. So bekommt man zusätzliche Minispiele, kann Minikit-Modelle zusammen setzen und sogar zwei eigene Charaktere entwerfen.

Neben dem eigentlichen Spiel sorgen diese vielen nebensächlichen Dinge für eine hohe Motivation und wochenlangen Spielspaß. Die einzelnen Level sind auch für StarWars-Unkundige abwechslungsreich gestaltet. Von Action- über Jump-and-Run bis hin zum Rennspiel sind fast alle Genre vertreten. Insbesondere der Rätselspaß kommt nicht zu kurz. Auch wenn nicht die schweren Denksportaufgaben den Spieler erwarten, so muss man doch manchmal etwas trickreich die verschiedenen Fertigkeiten der vielen Charaktere einsetzen.

Die Grafik ist dabei sehr passend. Die Klötzchen-Jedi laufen durch teilweise liebevoll gestaltete Umgebungen, wobei man fast alles kaputt machen kann, um an Legosteine zu kommen. Kämpfe sind sehr actionreich und verlaufen immer unblutig, da zerspringende Gegner aus Legosteinen wirklich sehr abstrakt wirken. Somit kann man bedenkenlos auch jüngere Kinder spielen lassen. Leider bleiben die Möglichkeiten eines dreidimensionalen Levelaufbaus weit hinter den Möglichkeiten zurück. Meist bewegt man sich zweidimensional auf und ab und nach rechts bzw. links. Dafür gibt es dann aber eine Vielzahl unterschiedlicher Hintergründe, durch die man sich kämpfen muß. Musik und Geräusche sind für den DS sehr gut und in hohem Maße dafür verantwortlich, dass echtes StarWars-Feeling aufkommt.

Der Schwierigkeitsgrad ist mitunter etwas sehr einfach. Man hat zum Beispiel unbegrenzte Leben zur Verfügung, da immer nur Legosteine abgezogen (oder besser gesagt fallen gelassen) werden. Im günstigsten Fall kann man diese also sogar wieder einsammeln und erleidet gar keinen Verlust.

 

Fazit:

Alleine vom Spaßfaktor schon ein Spiel für Jung und Alt. Wobei der leichte Schwierigkeitsgrad eher die jüngere Generation anspricht. Die Grafik ist angemessen akzeptabel und die Musik lässt echtes StarWars-Feeling aufkommen.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024071320500747928c83
Platzhalter

MEDIUM:

Lego Star Wars - Die komplette Saga

von Activision

Plattform: Nintendo DS

erschienen: 08.11.2007

USK-Einstufung: freigegeben ab 6 Jahren

ASIN: B000VRVX94

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 22.02.2010, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 10080