Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Maleficent - Die dunkle Fee

Maleficent

Einst friedvoll im Einklang mit der Natur lebend und reinen Herzens ist Maleficent heute gezwungen, mit allen Mitteln für den Erhalt der Ruhe und des Friedens in ihrem Land zu kämpfen. Bis sie eines Tages auch noch einem skrupellosen Verrat zum Opfer fällt. Ein Verrat, der ihr Herz endgültig zu Stein werden lässt. Von dem innigen Wunsch nach Vergeltung getrieben, wendet sich Maleficent schließlich sogar gegen den König der Menschen, den sie einst liebte. Am Ende macht sie nicht einmal davor halt, dessen neugeborene Tochter Aurora zu verfluchen und ihr den Tod zu wünschen. Als das liebenswerte Mädchen allerdings über die Jahre heranwächst, erkennt Maleficent nach und nach, dass Aurora der friedenbringende Schlüssel zu allem ist – auch zu ihrem eigenen Glück.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Armin, 21.07.2016, 13:26:
Nettes Märchen, trotz seiner düsteren Momente für die ganze Familie geeignet, optisch vor allem am Anfang sehr schick, erzählerisch mit dem einen oder anderen Hänger, auch etwas mehr Humor hätte dem Film sicher gut getan (die drei Feen, die dafür wohl zuständig sein sollen, sind eher albern als lustig) – unterm Strich harmlos, aber ausreichend unterhaltsam. Nervig die Synchronisation: Warum Aurora nicht einfach deutsch ausgesprochen wird, weiß vermutlich kein Mensch. Ebenso wenig, warum Stefan „King“ und nicht „König“ ist …

(5 Sternchen)
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
*
*
Platzhalter

Maleficent – Die dunkle Fee

Jahr: 2014

Regie: Robert Stromberg

Fantasy

 

Erhältlich bei: Amazon

Diskussion im Forum

Maleficent – Die dunkle Fee


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 21.07.2016, zuletzt aktualisiert: 08.10.2017 22:07