Zurück zur Startseite


  Platzhalter

mareTV: Traumbuchten

Filmkritik von Cronn

 

Die Sendereihe mareTV besitzt seit langer Zeit einen festen Platz in der ARD Programmbibliothek. Auch bei der Zuschauergunst ist dieses Format stets hoch im Kurs und hat sich eine treue Fangemeinde im Laufe der Jahre erarbeitet.

Immer wieder neu erfindet sich »mareTV« mit seinem Thema, das sich um Dokumentationen im Bereich des Meeres dreht.

Als neue Doppel-DVD ist nun Traumbuchten erschienen. Die Reise führt hierbei einmal rund um den Globus.

Aber wie gelungen sind die fünf Dokumentationen? Das soll die nachfolgende Kritik zeigen.

Doch zuvor eine Angabe des Inhalts.

 

Verlagsinfo:

Die vorliegende Box präsentiert fünf atemberaubende Buchten, die zum Träumen einladen – Fernweh vorprogrammiert. In Australien, dem anderen Ende der Welt, liegt eine Bucht, in der es von Haien, Riesenschildkröten und Seekühen nur so wimmelt. San Francisco ist mit seiner weltberühmten Brücke das goldene Tor Amerikas und in heimischeren Gefilden befindet sich die größte deutsche Ostseebucht mit ihrer spektakulären Steilküste. Entdecken Sie mit uns einige der weltweit schönsten Traumbuchten und die Menschen, die hier beheimatet sind.

 

Der offizielle Text bringt den Inhalt gut auf den Punkt. Von daher kann sofort die Kritik erfolgen.

 

Kritik:

»mareTV« ist bekannt für seine behutsamen Dokumentationen. Und das beweist sich auch hier erneut. Die einzelnen Episoden, die im Zeitraum von 2010 bis 2015 entstanden sind, zeichnen sich durch eine unaufgeregte Erzählweise aus.

Bei allen Folgen wird nicht sich um vordergründige Action bemüht, sondern das ruhige Bild wird gesucht. Die Inhalte sind nahe an den Menschen und ihrem Alltag, nah an der Natur mit all ihrer Schönheit, aber auch ihrer Fragilität.

Daher sind alle Folgen angenehm zu betrachten. Gerade am Feierabend bieten die Dokumentationen Raum zur Entspannung, laden zum Träumen ein. Und wer weiß, ob nicht der nächste Fernurlaub in eine der Buchten führt.

Und nicht nur in die Ferne geht »mareTV§: Mit der Folge Mecklenburg wird auch klar, dass es schöne und interessante Flecken nicht nur weit weg von Deutschland gibt, sondern auch im Nordosten von Deutschland.

Ab und an ist das Fernsehbild etwas zu unscharf, was gerade bei Panorama-Aufnahmen auffällt. Hier wäre es schön, wenn die Kamera-Teams von »mareTV« in Zukunft verstärkt auf HD-Aufnahmen setzen.

 

Fazit:

»Traumbuchten« ist eine Doppelfolge von »mareTV«, die erneut das Potential dieses Fernsehproduktes zeigt. Wunderbar unaufgeregte Dokumentationen, ruhige Bilder und langsame Schwenks – »Traumbuchten« lädt ein zum Entspannen und zum Träumen. Eine sehr gelungene Doppel-DVD-Ausgabe.

Nach oben

Platzhalter

DVD:

mareTV: Traumbuchten

BRD 2001

Darsteller: Patrick Blank

Regisseure: Steffen Schneider, Henning Rütten, Andreas Lueg und Karsten Wohlrab

Format: Dolby, PAL

Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0 Stereo)

Region: Region 2

Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1

Umfang: 2 DVDs

Studio Hamburg Enterprises, 19. August 2016

Spieldauer: 220 Minuten

 

ASIN: B01HGR2ZX4

 

Erhältlich bei: Amazon

Episodenübersicht:

  • 01. Neuseeland – Bucht der Inseln

  • 02. Australien – In der Haifischbucht

  • 03. Am Golf von Triest – Italien mit k.u.k-Charme

  • 04. Die Bucht von San Francisco – Am goldenen Tor Amerikas

  • 05. Die Mecklenburger Bucht – Von Boltenhagen bis Warnemünde

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230205185620bc6dd9ff
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.09.2016, zuletzt aktualisiert: 02.08.2022 20:01