Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Marvel Zombies von Robert Kirkman & Sean Phillips

Rezension von Thomas Götz

 

Inhalt:

Auf einer Erde, die jener des Marvel-Universums erschreckend ähnlich ist, hat ein außerirdisches Virus die größten Superhelden zu menschenfressenden Untoten mutiert! In wenigen Stunden haben die Zombies fast das gesamte irdische Leben vernichtet. Doch was wird geschehen, wenn ihnen keine Menschen mehr bleiben, von denen sie sich ernähren können…?

 

Rezension:

Erneut gibt es hier ein Paralleluniversum zu bestaunen, allerdings eines, das immerhin schon einen kurzen Auftritt hatte.

 

Die Zeichnungen des vorliegenden Bandes sind, verglichen mit denen anderer Marvelbände, allerdings etwas detailärmer und abstrakter gehalten. Zwar mag dies auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig sein, es unterstreicht aber auch die Trostlosigkeit und die gruselige Atmosphäre des Bandes, in dem immerhin jedes Gesicht aus dem Mund stehende Zähne zeigt.

 

Auch die blutigen Szenen suchen derart sicher seinesgleichen - aber wie im Vorwort schon gesagt wurde, wollte Kirkman zum Äußersten gehen und so werdne Gedärme und Rippen scön zerlegt (auch gleich auf den ersten Seiten, als Magneto stirbt) und noch vieles andere mehr. Sicher eher etwas für die Leute, die den Splatter gewöhnt sind.

 

Die Story an sich ist schön erzählt und entbehrt nicht einer gewissen Komik, denn die Zombies streiten sich dauernd, wer den nun wen essen darf, wer den wohl das grösste Loch im Bauch hat und dergleichen mehr.

Anders als andere Stories, ja, und gerade deshalb auch etwas erfrischend zu lesen.

 

Auch der Silver Surfer bekommt dann sein Fett weg (und sein Auftritt gerade jetzt, kurz vor dem Neuen Film mit den Fantastic Four ist sicher auch kein Zufall). Und selbst sein Herr, Galactus, bekommt sein Fett weg. Schön zu sehen auch, das die Superbösewichter, die natürlich ebenfalls Zombies sind, ebenso ihren Auftritt haben und es zur Schlacht der schlurfenden Biester kommt (die im Gegensatz zu vorher aber recht kurz ist).

 

Immerhin leuchtet am Ende durch den Auftritt einiger uninfizierter noch ein Hoffnungsschimmer durch, auch wenn das Ende - das ebenso ein gewisses Schmunzeln zu entlocken vermag - offen ist und man sich fragen kann, ob es denn je eine Fortsetzung geben wird (der Erfolg der Reihe in den USA scheints möglich zu machen, warten wir es ab).

 

Das einzige Manko ist wohl, das der Band trotz aller blutig-humorigen Frische doch etwas zu schnell durch gelesen ist, aber darüber sollte man getrost hinwegsehen.

 

Fazit:

Etwas gewöhnungsbedürftige Zeichnungen und ein ebenso gewöhnungsbedürftiges Szenario, wer sich aber darauf einläßt wird relativ gut unterhalten. Wie die Zombies sagen würden: Guten Appetit!

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Marvel Zombies

Autor: Robert Kirkman & Sean Phillips

Panini, 2007 (Original 2006)

Broschiert, 105 Seiten

ISBN-10: 078512277X

ISBN-13: 978-0785122777

Erhältlich bei: Amazon

 


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 07.08.2007, zuletzt aktualisiert: 20.04.2019 08:40