Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Miller, Frank

Biographie

Der am 27. Januar 1957 geborene Frank Miller wusste bereits recht früh, was er mit seinem Leben anfangen wollte, und verließ im Alter von neunzehn Jahren seine ländliche Heimat, um nach New York zu gehen – und damit in die Nähe der großen Verlagshäuser des Comicbusiness. Nach einigen kleineren Arbeiten kam Millers erster großer Erfolg: Daredevil. Wie kaum ein zweiter Autor nach ihm hauchte Miller der bei den Fans zur damaligen Zeit ins Abseits geratenen Figur des blinden Heldens aus Hell´s Kitchen wieder frisches Leben ein (unter anderem durch die Kreation von Daredevils Geliebten, der Ninjakriegerin Elektra, und deren zerrütteter Beziehung zum Mann ohne Furcht). Millers Geschichten über Daredevil zählen bis heute zu den besten, die der blinde Held aus Hells Kitchen je erlebt hat.

 

Auch nach seinem Wechsel zu DC verstand sich Miller auf die Frischzellenkur für ausgelutschte und vom Weg abgekommene Helden, die in seinen Augen allesamt zu harmlos, ohne Biss und weit vom Ausschöpfen ihres Potentials entfernt waren. Im Falle von DC bedurfte zur damaligen Zeit Batman einer neuen Ausrichtung, die Miller dem dunklen Ritter gerne spendierte. Mit The Dark Night Returns, einem düsteren Epos über den einsamen Rächer aus Gotham City, das in einer Zukunft spielt, in der ein gealterter Bruce Wayne wieder zu der düsteren, brutalen Fledermaus wird, die er einst war, brachte Miller Batman wieder auf den düsteren Pfad seiner Herkunft zurück, der ihn zu Beginn seiner Karriere von den bunten Superhelden stets unterschieden und mitunter seine Popularität begründet hatte. Millers Einflüsse auf Batmans dunkle Ursprünge inspirierten später Tim Burton zu seinen beiden ebenfalls sehr düsteren Batman-Verfilmungen, die ohne Millers Vorarbeit sicherlich um einiges farbenfroher ausgefallen wären.

 

Nach Ausflügen ins Filmgeschäft (u.a. als Drehbuchautor von Robocop 2) kehrte Frank Miller wieder zu seinen Wurzeln zurück und beeindruckte die Comicwelt mit weiteren überaus nennenswerten Arbeiten, darunter natürlich 300 und seine düstere Krimiserie Sin City – Geschichten aus Basin City, die gemeinhin nur als Sin City – Stadt der Sünde – bekannt geworden ist; einer Stadt ohne Gnade und Moral, für die sich Miller hauptsächlich deshalb entschieden hatte, da er es satt hatte, mit Figuren zu arbeiten, die in der Vergangenheit von großen Männern geschaffen worden waren, und er endlich etwas völlig eigenes, revolutionäres auf die Beine stellen wollte. Sein Artwork kam nun auch deutlich besser an, als dies einige Jahre zuvor bei Ronin, das ebenfalls schon stark den Einflüssen der asiatischen Manga- der und europäischen Comicszene erlegen und seiner Zeit damals einfach voraus war, der Fall gewesen war. Im Jahr 2001 kehrte Miller dann kurzzeitig noch einmal zu Batman zurück und schuf The Dark Knight Strikes Again, das damals ein sehr unterschiedliches Echo von Kritikern und Lesern bekam und stets von seinem erfolgreichen Vorgänger überschattet werden sollte.

 

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Bräute, Bier und Blaue Bohnen

Reihe: Sin City Bd. 6

Verlag: Cross Cult

Format: Hardcover

ISBN-Code: 3936480168

Anzahl Seiten: 160

Erhältlich bei Amazon

 

 

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Artikel im FantasyGuide:

Leseproben im FantasyGuide:

Rezensionen im FantasyGuide:

Kurzgeschichten im FantasyGuide:

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 03.10.2005, zuletzt aktualisiert: 13.08.2019 20:08