Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Mister Blueberry: Das Duell

Die Blueberry Chroniken Bd. 12

Rezension von Christian Endres

 

Im elften Band der Werkausgabe findet die Saga um den in die Jahre gekommenen Mister Blueberry und seine Abenteuer in der legendären Westernstadt Tombstone ihren Abschluss. Gleichzeitig liegt mit diesem Band aus der schön aufgemachten Werkausgabe auch Jean »Moebius« Girauds letzte Arbeit an Blueberry vor.

 

Hinter einem der stimmungsvollsten Cover der ohnehin immer grandios ausgestatteten »Die Blueberry Chroniken« verbirgt sich also ein mehrfacher Abschied (nach diesem Band setzt Ehapa die lobenswerte Reihe mit weiteren Jugendabenteuern Blueberrys fort, von denen die ersten noch von Blueberry-Vater Charlier geschrieben wurden und direkt an den ersten Band der Werkausgabe anschließen, dann aber ausschließlich von neuen Künstlern betreut werden).

 

In diesem Band bringt Moebius nun aber noch in aller Ruhe und gewohnter Bildgewalt, inhaltlicher Komplexität und charakterlicher Fülle die vielschichtige Comic-Erzählung um die heute popkulturell schier mystifizierten Ereignisse in Tombstone zu einem Ende. Nicht immer im Mittelpunkt der brisanten Ereignisse in der einstigen Goldgräberstadt, aber doch immer in der Nähe von Gefahr und Action: Mike S. Blueberry, der das Armee-Dress längst gegen einen schwarzen Anzug getauscht und auch ein paar graue Haare bekommen hat – nur ein weiteres Zeugnis für den Realismus, den Charlier von Anfang an in die Western-Geschichten seiner erfolgreichsten und berühmtesten Schöpfung geschrieben hat.

 

Dazu gehört auch seit jeher die Nähe zu tatsächlichen historischen Ereignissen im relativ frisch besiedelten Westen kurz vor der Jahrhundertwende – eine Maxime, an der auch Moebius nicht gerüttelt hat. Anders als bei Blueberrys frankobelgischen Kollegen Asterix, ist es dem Westernhelden nicht zum Verhängnis geworden, dass nur noch einer seiner Schöpfer – obendrein aus der Zeichner-Ecke stammend – sich um seine weiteren Abenteuer kümmerte.

 

So ist es dann auch ein würdiger Abschluss der Originalabenteuer – kein waschechter Abschied, aber zumindest ein leises Goodbye von Blueberry im Zusammenhang und –spiel mit seinen beiden Vätern.

 

Nicht ganz so stark wie das erste Album um die Tombstone-Saga – aber immer noch ein spätes Highlight des epischen Comic-Klassikers und legendären Western-Zyklus aus Frankreich.

 

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Mister Blueberry:

Das Duell

Die Blueberry Chroniken 12

Autor & Zeichner:

Jean »Moebius« Giraud

Ehapa, Februar 2009

Hardcover-Album, 135 Seiten

ISBN: 3770431928

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 27.02.2009, zuletzt aktualisiert: 18.02.2021 18:53