Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Naked Heat - In der Hitze der Nacht von Richard Castle

Reihe: Castle: Nikki Heat, Bd. 2

Rezension von Christel Scheja

 

Richard Castle ist der Held einer amerikanischen Fernsehserie. Als berühmter Krimiautor arbeitet er mit einer Abteilung der New Yorker Polizei zusammen und lernt dort die Ermittlerin Kate Bekett besonders gut kennen und lieben.

Die bereits in der fünften Staffel laufende Serie feiert immer noch große Erfolge. Grund genug, besonderen Merchandise herauszugeben, nämlich genau die Bücher um „Nikki Heat“, die er im Verlauf der Episoden schreibt und veröffentlicht. Der zweite Band „Naked Heat – In der Hitze der Nacht“ ist nun in Deutschland erschienen.

 

Detektive Nikki Heat knabbert immer noch an den Folgen der heißen Affäre mit Starreporter Jameson Rook und ihre abrupte Trennung. Allerdings ist sie professionell genug, um die persönlichen Probleme beiseite zu drängen und sich wieder auf ihre Arbeit zu konzentrieren, denn sie wird zu einem besonders brisanten Mordfall gerufen.

Die berühmt-berüchtigte Klatschkolumnistin Cassidy Towne wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden. Da keine Wertsachen fehlen, kann ein Raubmord sofort ausgeschlossen werden.

Verdächtige gibt es allerdings viele, denn die Frau in den Fünfzigern hat sich durch ihren konsequenten Enthüllungsjournalismus und das rigorose Ausbeuten von Skandalen nicht gerade Freunde gemacht und vermutlich gerade unter den Stars, Sternchen und Politikern viele Feinde geschaffen. Doch wo mit der Suche anfangen?

Abhilfe schafft ausgerechnet Jameson Rook, der ausgerechnet jetzt an einer Reportage über Cassidy Towne gearbeitet hat. So kommt es, ob Nikki will oder nicht, wieder zu einer Zusammenarbeit zwischen ihnen, die alte Gefühle neu aufflammen lässt.

 

Fans der Fernsehserie werden nicht nur die Tatsache schätzen, dass sie die Bücher ihres Lieblingshelden Richard Castle nicht nur im Fernsehen betrachten können, sondern auch in der Hand halten. Wer die meisten Folgen kennt, wird sehr schnell feststellen, dass sich Ereignisse aus den Episoden in den Kapiteln widerspiegeln und nicht nur alles Wunschtraum ist, inklusive der Eifersucht, die die beiden Helden entwickeln, wenn sich ihr „Partner“ nach jemand anderem als sie umschaut.

Ansonsten wird ein spritziges und leichtfüßiges Abenteuer geboten, wie man es natürlich auch aus dem Fernsehen kennt. Gemischt mit vielen alltäglichen Szenen, die den Figuren des Ermittlerteams mehr Profil geben, ergibt sich so ein unterhaltsamer Krimi, der zwar nicht in die Tiefe geht oder besonders aufwendig konstruiert ist, stattdessen aber viel zum Schmunzeln gibt und auch passende Action bietet. Einiges ist zwar ein wenig übertriebener dargestellt als in der Serie, aber das passt ins Bild.

Auch wenn man die Serie nicht kennt, wird man gut unterhalten, der Lesegenuss ist jedoch größer, wenn man die ganzen kleinen aber feinen Anspielungen auf die „Realtität“ der Serie erkennen kann.

 

„Naked Heat – In der Hitze der Nacht“ ist ein Geschenk an alle Fans der Fernsehserie „Castle“, bietet aber auch darüber hinaus einen unterhaltsamen und spannenden Krimi, der sich nicht nur mit persönlichem Geplänkel aufhält.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Buch:

Naked Heat - In der Hitze der Nacht

Reihe: Nikki Heat, Bd. 2

Autor: Richard Castle

broschiert, 407 Seiten

Piper, erschienen Juli 2012

Übersetzung aus dem Amerikanischen von Anika Klüver

Titelbild von Shubhani Sakar

ISBN-10: 3864250080

ISBN-13: 978-3864250088

Erhältlich bei: Amazon

Kindle-Edition

ASIN: B007VC46ZU

Erhältlich bei: Amazon

 

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 17.12.2012, zuletzt aktualisiert: 11.10.2020 16:04