Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Natürlich mit Biss von Kimberly Raye

Reihe: Dead End Dating, Bd. 5

Rezension von Christel Scheja

 

In einer Zeit, in der liebeshungrige Vampire den Buchmarkt übervölkern, haben Autorinnen es nicht immer leicht sich zu behaupten. Deshalb kommen sie oft genug auf die schrägsten Ideen und scheuen sich nicht auch Erfolgsmuster anderer Genres mit einzubeziehen, so wie Kimberly Raye in ihrer „Dead End Dating“-Reihe. Erschienen ist nun der fünfte Band der Serie.

 

Liliana Arrabella Guinevere du Marchette, den modernen Menschen als Lil Marchette bekannt ist eine erfolgreiche Vampirin. Sie hat auch in dieser Zeit die passende Möglichkeit gefunden, um genug Geld zu verdienen, mit denen sie ihre Grundbedürfnisse befriedigen kann. Dazu gehört unter anderem auch der Kauf von Designer-Schuhen. Als Leiterin einer Dating-Agentur vermittelt sie einsame Seelen, und das nicht ganz ohne Erfolg.

Nun will sie ihren Kunden ein besonderes Event bieten, um zu erleichtern, sich untereinander kennen zu lernen. Sie organisiert aus diesem Grund eine große Dinnerparty im Waldorf Astoria. Zunächst scheint auch alles glatt zu gehen, denn die Leute fühlen sich in dem klassisch gehobenen Ambiente sehr wohl und knüpfen erste zarte Bande miteinander.

Dann aber fällt die Stimmung rapide als Blutspuren auf einem der Sofas entdeckt werden. Edith, eine ganz besondere Klientin ist verschwunden und taucht auch an diesem Abend nicht mehr auf.

Da Lil das nicht auf sich sitzen lassen kann, will sie sich auf die Suche machen, wird aber erst einmal von ihrer eigenen Mutter daran gehindert, die Ermittlungen aufzunehmen. Diese hält es für wichtiger, dass Lil ihren Bruder davon abhält, mit einer Nicht-Vampirin Nachwuchs zu planen. Und dann schaut auch noch Ty vorbei, der sich eine ganze Weile rar gemacht hat. Er verdreht ihr zusätzlich den Kopf.

Als dieser endlich wieder halbwegs klar ist, geht sie endlich an die Arbeit. Die Spuren führen nach Texas und zu einem Mann namens Mordred Lucius, der wie sich heraus stellt, ein waschechter Hexer ist, der die verschwundene Esther für ein ganz bestimmtes Maya-Ritual braucht.

 

Letztendlich ist die Entführung von Esther nur der Aufhänger, um ein wenig Handlung zu bieten und dem phantastischen Anspruch gerecht zu werden, aber überhaupt nicht der Mittelpunkt der Geschichte. Die Suche nach Spuren wird eher am Rande abgehandelt, viel wichtiger ist es für Lil, Geld zu verdienen und ihrem teuren Leben zu frönen, Spaß zu haben und sich den Problemen der Familie zu widmen, die ganz und gar nichts übernatürliches an sich haben und in jeder Sitcom oder Daily Soap zum Standardrepertoire gehören.

Ein wenig fühlt man sich dabei in „Sex and the City“ versetzt und das liegt nicht nur an den verschiedenen Episoden innerhalb des Romans, sondern auch an den Figuren, die sich nicht anders verhalten als die modernen Business-Frauen, die zwar glauben mit beiden Füßen im Leben zu stehen, für die es aber dennoch ihr Aussehen, die Mode und Männer wichtig ist als alles andere.

Der Roman kommt den Leserinnen entgegen, die ihre übliche Kost einmal etwas anders verpackt sehen wollen, da sie durch die derzeitige Welle mit Vampiren vertraut sind, Genrefans hingegen werden sich eher mit Grauen abwenden, denn nicht nur der Inhalt auch der Humor der Geschichte ist gewöhnungsbedürftig und manchmal nur dem verständlich, der sich ohnehin mehr mit Beziehungskisten und Intrigen beschäftigt.

 

Alles in allem wendet sich „Natürlich mit Biss“ an romantisch veranlagte Leserinnen, die gar kein wirkliches Interesse an der Phantastik haben, aber im Trend sein wollen. Wer mehr als eine humorige Komödie a la „Sex and the City“ erwartet, dürfte daher maßlos enttäuscht werden, denn es ist für die Handlung überhaupt nicht relevant, dass Vampire und Hexer die Hauptrollen einnehmen.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Natürlich mit Biss

Reihe: Dead End Dating, Bd. 5

Autor: Kimberly Raye

broschiert, 316 Seiten

LYX/Egmont Verlagsgesellschaften, Köln, erschienen Juni 2010

Übersetzung aus dem Englischen von Catrin Lucht

Titelbildgestaltung von Hildendesign unter Verwendung div. Motive von shutterstock

ISBN-10: 3802583221

ISBN-13: 978-3802583223

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 28.07.2010, zuletzt aktualisiert: 11.10.2020 16:04