Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Archiv News & Updates

Interviews & Artikel

Die Unheimlichen: Bloß nicht der Hund


Ihren Hund hat Die Fremde in dir am Ende einer langen Nacht wieder. Er taucht während des Films, der übrigens großartig ist, einfach spurlos unter, und die Sorge um ihn begleitet die Angst um Erica wie ein trotziger Schatten, den das Drehbuch prinzipiell ohne Gewicht wirft. Denn der Hund ist nur Nebendarsteller. Einer von vielen. Aber sterben darf dieser eine nicht. Muss er gottlob auch nicht. Und das ist richtig so: Bloß nicht der Hund!

Weiterlesen

Ich bin schrecklich. Oder völlig normal. Tatsache ist, dass ich mit mir selbst wette, was passieren könnte. Zwei Möglichkeiten sind Regelfall. Gewinnt eine dritte, habe ich etwas Furchtbares dazugelernt. Das kann nicht schaden, der Horror im Kopf will gefüttert werden.

Weiterlesen
Interviews & Artikel

Die Hand, die ins Irgendwas greift


Damals dachte ich, dass es möglich wäre, in Spiegel zu greifen. Die Finger hinein zu tunken wie in eine Pfütze oder ein Glas Milch. Nur die Finger. Mehr vorzustellen traute ich mich nicht. Später sagte mir ein alter Mann am Kamin, dass es zu viele schlechte Geschichten über Spiegel gäbe. Es würde ihn langweilen, dahinter die verkehrte Welt zu sehen. Ich teilte seine Meinung nicht, nickte aber höflich. Er war grau und müde, er betrachtete nicht mehr wirklich.

 

Weiterlesen
Interviews & Artikel

»Sinclair mein Name. John Sinclair.«


Rückblick, Überblick und Würdigung der Top 150 Folgen der Geisterjäger John Sinclair Edition 2000

Am 30. Oktober 2000 erschien die erste Folge der Geisterjäger John Sinclair Edition 2000-Reihe von Lübbe Audio. Im Nachhinein ist man geneigt, so etwas zu sagen wie: »Die Serie brach über uns hinein wie ein Orkan!« Oder so. Aber so war es nicht.

Zwar legte gleich die erste Folge die Latte hoch: Es krachte, es rumste, Leute starben mit grausigen Geräuschen und die Musik war hart und düster. Dazu...

Weiterlesen

So begab es sich vor einiger Zeit im fernen New Orleans, dass die große Voodoo-Königin Marie Laveau die Bestie Delphine Lalaurie köpfte, deren Unsterblichkeit es ihr auf gar unselige Art ermöglichte, als Kopf weiterzuleben. Als kläglicher, körperloser, wimmernder Kopf, der nach seinen Händen, Füßen, Brüsten und den feinen Kleidern schrie.

Weiterlesen

Ich spreche höchst ungern darüber. Wenn ich darüber spreche, stimmt es. Es macht furchtbare Angst. Immer noch. Immer. Ich sage es trotzdem. Das ist wie bei einem Kind, das nicht von seinen Alpträumen erzählen möchte, weil sie sonst wahr werden. Und das irgendwann trotzdem erzählt, weil es viel zu schwer ist, dieses Schreckliche, das sich im Kopf festgebissen hat und nach Erklärung, Trost und Erlösung wimmert, so ganz allein für sich zu behalten. Was folgt, wenn die Angst geteilt werden kann, ist...

Weiterlesen

Den Ahnungslosen erzähle ich eine kurze, unspektakuläre Geschichte: Vor vielen Jahren bin ich durch einen Streb gekrochen, und es ist nichts passiert.

 

Für all diejenigen, die es besser wissen und mir ihre wundersamen Gedanken anvertrauen, ist es eine andere Geschichte: Vor vielen Jahren bin ich durch einen Streb gekrochen, und niemand war bei mir, der meine Angst mit mir hätte teilen können.

 

Weiterlesen

Der Ur-Wunsch ist die Ur-Angst: Tote zurück ins Leben zu holen, wo, wie und weiß (nur) der Deibel warum auch immer, ist im Normalfall eine heikle Angelegenheit. Und riecht gewaltig nach Ärger. Wer sich traut, muss damit rechnen, dass ganz gehörig was schiefgeht. Denn merke gut: »Sometimes dead is better.« Wohl wahr. Zombies würden das in lichten Momenten, – die sie bekanntlich nur noch arg selten haben –, seelenvoll unterstreichen. Louis Reed, Vater des kleinen Gage, der seinen toten Jungen...

Weiterlesen

Cordula hatte acht Geschwister, trug den abgeschabten braunen Tornister ihres großen Bruders und war dürr und lang und still. Mehr wusste ich nicht von ihr. Ich mochte sie nicht, und fragt mich heute jemand nach dem Grund dafür, so würde ich genauso ratlos mit den Schultern zucken wie ich es im Alter von neun Jahren getan hätte. Ich weiß es nicht. Irgend etwas ist an diesem blassen, dünnen, scheuen Mädchen gewesen, das mich gestört hat. Mehr noch, das mich hat glauben lassen, es völlig...

Weiterlesen

Reihe: Die Unheimlichen

Das war so ein Film, den mussten wir gucken. Wir, das sind die vor 1970 Geborenen. Und Flatliners, das war unsere Generation, unser Gewissen, das waren unsere Leute, die da vor der Kamera standen und mit dem Tod spielten. Studenten auf der Fahrt in ihre persönliche Hölle.

Weiterlesen
Platzhalter
Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.04.2005, zuletzt aktualisiert: 07.03.2019 13:20