Nette Mädchen beißen nicht von Molly Harper

Rezension von Christel Scheja

 

Bevor sie ihrer Leidenschaft für Vampire in einem Roman freien Lauf ließ, arbeitete Molly Harper als Journalistin und verfasste Artikel für eine Tageszeitung. „Nette Mädchen beißen nicht“ ist damit nicht nur ihr Debüt, sondern auch der Auftakt zu einer ganzen Serie von Romanen über Jane Jameson.

 

Jane ist mit Leib und Seele Bibliothekarin und versucht gerade den Kindern das Lesen schmackhaft zu machen. Deshalb trifft es sie um so härter, dass sie eines Tages aus heiterem Himmel entlassen wird, nur weil die Chefin eine Verwandte auf diesen Posten setzen möchte. Am Boden zerstört und frustriert versucht die junge Frau ihren Kummer im Alkohol zu ertränken. Dabei lernt sie einen netten Mann namens Gabriel kennen.

Doch ehe sie Pläne für die Zukunft machen kann, wird sie von einem verrückten Autofahrer mit zu viel Promille im Blut einfach niedergeschossen und liegen gelassen. Sie spürt, dass sie sterben wird , aber es kommt anders als gedacht.

Ihre Bekanntschaft ist ihr gefolgt und stellt sich als Vampir heraus. Um ihr Leben zu retten, beißt er Jane und verwandelt sie in seinesgleichen.

Damit beginnt ein neuer Lebensabschnitt für Jane, denn sie muss sich nun ganz gut umstellen. Tageslicht und vor allem Sonne kann sie nur noch mir Lichtschutzfaktor 500 ertragen und ihre einzige Ernährung besteht nur noch aus Blut, alle andere Nahrung ist passe.

Glücklicherweise lässt man sie in dieser Zeit nicht alleine und bringt ihr bei, sich auch als Vampirin zurecht zu finden. Denn das ist wichtig, wenn sie nicht auf die schiefe Bahn geraten will. Nur muss sie feststellen, dass es auch als Vampir nicht so einfach ist, weiter zu leben. Denn auch wenn sie es leichter hat als die Blutsauger in früheren Jahre, so muss sie doch das Geld dazu haben, um sich ernähren zu können. Also braucht sie Unterstützung und einen Job, doch der ist gar nicht so leicht zu finden...

Und bei allem beginnt sie sich auch immer mehr für Gabriel zu interessieren, denn der scheint ganz offensichtlich auch ein Faible für sie zu haben.

 

Im Prinzip erzählt Molly Harper in „Nette Mädchen beißen nicht“ einige gängige Geschichte, wie man sie aus der Chick-Lit kennt: Für eine moderne junge Frau, die ein wenig verschroben ist, bricht ihre bisher sorgsam behütete kleine Welt zusammen. Doch gerade diese einschneidende Veränderung sorgt bei ihr dafür, dass sie erkennt, dass es noch viel mehr als die Dinge zu entdecken gibt, die ihr bisher wichtig waren. Bis sie ihren Weg gefunden hat, wirft ihr das Leben noch so manchen Stein in den Weg, aber sie lässt sich dabei nicht unterkriegen.

Das Angenehme und Überraschende dabei ist, dass die Autorin nicht gleich dafür sorgt, dass Jane mit Gabriel ins Bett springt. Tatsächlich ist gerade die Beziehung zwischen den Beiden der Punkt, der sich am langsamsten entwickelt und auch am Ende des Buches noch lange nicht abgeschlossen ist.

Viel mehr Zeit nimmt sich die Autorin für die Weiterentwicklung der Heldin und die Beschreibung der vampirischen Welt. Allerdings merkt man an dem h humorvollen und frechen Ton, dass sie sich selbst nicht ganz ernst nimmt, sondern einfach nur ihren Spaß haben will. So liest sich die Geschichte sehr flüssig und kurzweilig, auch wenn letztendlich nicht so viel an Aufregendem passiert.

 

Sicherlich ist die Geschichte von „Nette Mädchen beißen nicht“ nicht ganz neu, wird aber von Molly Harper vergnüglich und unterhaltsam umgesetzt, ohne dass sie dabei in allem eingetretenen Pfaden folgt. Wer von den gängigen Geschichten genug hat, die Liebe und Erotik in den Vordergrund stellen, wird in diesem Buch jedenfalls eine angenehme Abwechslung finden.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Roman:

Nette Mädchen beißen nicht

Autor: Molly Harper

broschiert, 365 Seiten

LYX/Egmont Verlagsgesellschaften, Köln, erschienen Oktober 2010

Übersetzung aus dem Englischen von Stephanie Pannen

Titelbildgestaltung von Hildendesign unter Verwendung div. Motive von shutterstock

ISBN-10: 3802583388

ISBN-13: 978-3802583384

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 12.01.2019 11:21 | Users Online
###COPYRIGHT###