NHL 09 (PS3)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

NHL 09

Rezension von BJörn Backes

 

Jedes Jahr das gleichen Szenario: Die Sport-Games aus den Häusern Take 2 und Electronic Arts wetteifern um die Gunst des Publikums und ringen gerade im American Sports-Sektor um die Vorherrschaft des jeweiligen Team-Sports. Hart umkämpft ist hier vor allem der Eishockey-Markt, der im letzten Jahr noch eindeutig vom Traditions-Titel „NHL 08“ beherrscht wurde. Und auch in diesem Jahr stehen die Vorzeichen überhaupt nicht schlecht für das Prestige der EA-Produktion. Mit dem Arcade-lastigen „NHL 2K9“ hat die Konkurrenz nämlich keinen wirklich optimalen Titel auf den Markt gebracht. Vorhang auf für den deutlich aufgebesserten Gegenspieler…

 

Das Spiel:

Man hat noch einmal gehörig aufgestockt und die aktuelle Fassung des nun schon seit anderthalb Dekaden existierenden Titels mit vielen neuen Inhalten gefüllt. So wurde das üppige NHL-Lizenzpaket noch einmal deutlich erweitert. Neben den amerikanischen Profiligen hat man in „NHL 09“ nun auch die deutsche, die russische und die oftmals unterschätzte tschechische zur Auswahl, wobei Namen und Trikots hier eins zu eins übernommen wurden. Der Fußball-Ableger „FIFA“ lässt grüßen…

 

Die internationale Ausrichtung macht sich auch im Länderspiel-Modus bemerkbar. Wer nicht gerade um den Stanley Cup fighten möchte, darf sich mit allerlei internationalen Mannschaften um die Weltmeisterkrone streiten und dabei auch die prestigereichen Teams aus dem hohen europäischen Norden steuern. Wobei: er größte Anspruch wartet natürlich in der amerikanischen Profiliga, in der man sowohl den Karriere-Modus als auch die Play Offs ansteuern kann. Doch dies sind bereits bekannte Inhalte, die sich auch hier äußerst souverän präsentieren.

 

Interessanter für die Statistik ist daher sicherlich der neu angelegte „Be a Pro“-Modus, der bereits in „FIFA“ geschätzt wurde. In langsamen Schritten kann man sich hier seinen eigenen Spieler formen und ihn vom reinen Amateur zum Profi-Player aufsteigen lassen. EA haben in diesem Modus sehr viel Wert auf Details gelegt, begonnen beim Editor bis hin zu den Feineinstellungen. Nun kann man sich als fester Spieler auf einer ausgewählten Position beweisen, selbst als Torwart. Im Übrigen hat Letzteres einen ganz besonderen Reiz, da es ziemlich spannend sein kann, den Kasten sauber zu halten ohne aktiv ins restliche Spielgeschehen einzugreifen. Eishockey-Freaks werden jedenfalls ihre Freude haben!

 

Auch für Auge und Ohren bekommen die Spieler eine Menge geboten. Zum Torerfolg erklingt eine Vielzahl neuer Melodien. Dazu lassen sich eigene Replays editieren und für spätere Events festhalten. Das Ganze hat etwas vom berüchtigten „Tor des Monats“, ist aber letzten Endes ein sehr angenehmes Gimmick, da man sich immer wieder gerne ansieht, wie filigran man wieder eingenetzt hat.

 

Der Online-Modus wurde auch noch rundherum aufgefrischt. Immerhin zwölf Spieler dürfen den Stanley Cup am Puck unter sich ausmachen und eine eigene Liga gründen. Alternativ kann man auch ein Freundschaftsspiel oder bloß ein Shootout austragen. Möglichkeiten gibt es, wie immer, reichlich, wenngleich die Präsentation selten so knackig war wie in der aktuellen Auflage.

 

Fanatiker dürfen sich schließlich im kultigen Dynasty-Modus versuchen. Über eine Dauer von 25(!) Spielzeiten kann man hier ein junges Farmer-Team an die Spitze führen, Finanzen steuern, den Spieler-Trade mitgestalten und schließlich bis in die Play Offs vorpreschen. Zwar lässt der Anspruch hier nach einiger Zeit nach, da man im Laufe der Seasons seine Fähigkeiten entscheidend verbessern kann und somit auch nicht den Expert-Modus fürchten muss, aber interessant und vor allem gut ausgereift ist diese Option definitiv!

 

Technik/Grafik:

In Sachen Handling hat die Optimierung der Steuerfunktionen weitere Konturen angenommen. Konnte man zuvor nur in der Offensive mit dem intelligenten Stick-System werken, ist nun auch die totale Kontrolle über den Puck in der Abwehr möglich. Hohe Schläge können abgefangen werden, die Schlägerhaltung bei der Puckführung ist noch präziser, und wenn man erst einmal geübt ist, bekommt ein richtig realistisches Feeling für den Eissport, und zwar in einer Art und Weise, die den Konsolensport einmal mehr zu revolutionieren weiß. Allerdings sei hier auch gesagt, dass diese Art der Steuerung ziemlich anspruchsvoll ist. Wer also nicht die Zeit erübrigt, sich hier kontinuierlich einzuarbeiten, wird nie in den Genuss einer durchweg realistischen Eishockey-Simulation kommen. Doch für diese Spezies gibt es natürlich auch die klassische Steuerung, bei der ein dementsprechendes Feintuning nicht möglich ist.

Optisch ist „NHL 09“ der Konkurrenz ebenfalls ein kleines Stückchen voraus. Gerade die sehr flüssigen Bewegungsabläufe sind eine echte Augenweide und wirken sich sehr positiv auf die Atmosphäre und das Gameplay als solches aus. Dazu ist die Kameraführung noch einmal verbessert worden und hält den Fokus noch deutlicher auf den Puck. Nicht zuletzt die tollen Replays und die teils atemberaubenden Kulissen sorgen auch in diesem Bereich für volle Begeisterung und runden ein wirklich sehr starkes, in jeglicher Hinsicht gelungenes Spiel ab.

 

Spielspaß:

Bei der Unmenge an Menüs und Optionen, den vielen sehr individuell gestalteten Spielmodi und dem richtig starken Online-Angebot gelingt es „NHL 09“, sicherlich jeden Eishockey-Liebhaber aus der Reserve zu locken. Man kann stunden, wochen- und monatelang mit dem Spiel verbringen und sich immer noch durch neue Inhalte kämpfen, was vor allem durch den sehr dynamischen Schwierigkeitsgrad unterstützt wird. Die Anforderungen im neuen EA-Eissport-Titel sind nämlich von Anfang an recht hoch und gerade für Neulinge im Konsolen-Hockey eine harte Nuss. Festgefahrene Schemen, durch die man aus bestimmten Winkeln Tor-Garantien erzielen konnte, gehören mittlerweile längst der Vergangenheit an, was heuer vor allem damit begründet werden kann, dass die Goalies richtig gut sind. Selbst sichere Kombinationen führen nicht dringend zum Abschluss und steigern die Challenge, mit der die Puckführer hier konfrontiert werden. Letzten Endes sind es dann herausragende Inhalte wie der „Be a Pro“-Modus und das Dynasty-Game, die den wahren Fan an die Konsole fesseln und ihn mit einer uneingeschränkt spitzenmäßigen Simulation beschenken. Es ist wohl daher nicht zu weit hergeholt, zu behaupten, dass derzeit kein anderes Sportspiel einen solch hohen und auch langfristigen Spielspaß garantiert wie „NHL 09“.

 

Fazit:

Das Rennen ist entschieden, dieses Jahr jedoch nicht in einem Kopf-an-Kopf-Rennen. „NHL 09“ hat sich souverän von der Konkurrenz absetzen können und mit vielen interessanten neuen Elementen und Modi eine weitere Revolution im Konsolen-Eishockey initiiert. Zum wiederholten Male, und in diesem Jahr ganz besonders, haben sich die Entwickler bei EA Sports mit einem NHL-Titel selber übertroffen.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024062113150394fd2ab2
Platzhalter

NHL 09

System: Playstation 3

Publisher EA Sports

USK-Einstufung: Freigegeben ohne Altersbeschränkung gem. 14. JuSchG

ASIN: B001DFZ696

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 15.10.2008, zuletzt aktualisiert: 18.01.2015 18:43, 7557