Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Nightshade - Die Wächter von Andrea Cremer

Reihe: Nightshade, Bd. 1

Rezension von Christel Scheja

 

Andrea Cremer unterrichtet eigentlich Geschichte an einem College in Minnesota und liebt die Natur. Nun scheint sie auch das Schreiben für sich entdeckt zu haben. „Die Wächter“ ist ihr erster Roman und gleichzeitig auch der Auftakt zur „Nightshade“-Trilogie.

 

Der Weg der jungen Calla Tor ist vorgezeichnet, seit sie denken kann, denn sie ist kein einfacher Mensch, sondern eine Wächterin und besitzt die Fähigkeit, sich in einen Wolf zu verwandeln. Als junge Alphawölfin des Nightshade-Rudels soll sie schon bald auf Wunsch der „Hüter“ mit dem jungen männlichen Alpha des Bane-Rudels vereint werden. Immerhin kennt sie Ren Laroche seit langem und weiß, dass sie sich auf ihn verlassen kann, so dass sie durchaus bereit dazu ist, den vorherbestimmten Weg zu gehen.

Gemeinsam sollen die beiden ein neues Rudel gründen und fortziehen um einen weiteren Ort zu beschützen, der den „Hütern“ als heilig gilt. Letztere sind magisch begabte Wesen der Vorzeit, die es schon gab, als an Menschen noch nicht einmal zu denken war. Allerdings haben sie sich in zwei Gruppen gespalten – die „Hüter“, welche die alten Orte der Macht beschützen und kontrollieren, und nicht zuletzt die „Sucher“, die diese zu ihrem eigenen Nutzen verwenden wollen.

Alles ändert sich, als Calla bei einem Streifzug im Wald einen jungen Wanderer rettet, der von einem Bären angegriffen wird. Sie rettet ihm das Leben, spürt aber auch, dass sie ihn nicht mehr vergessen kann, denn in diesem Augenblick ist noch mehr vorgefallen, dass sie den anderen Wächtern allerdings verschweigt.

So hofft sie darauf, dass die Zeit alles richten wird – aber stattdessen verschlimmert sich ihre Situation, denn ausgerechnet Shay ist der neue Schüler in ihrer Klasse, der schon einige Zeit angekündigt wurde. Dadurch werden Ereignisse in Gang gesetzt, die Callas bisheriges Weltbild bis auf den Grund erschüttern sollen...

 

Der Klappentext mag eine typische paranormale Romanze suggerieren, aber genau das ist „Die Wächter“ nicht. Zwar entwickeln die Helden Gefühle zueinander und kommen sich bis zu einem gewissen Grad sogar körperlich näher, aber die Beziehung ist nur ein Aspekt der Geschichte. Daher nimmt sich die Autorin Zeit, die Figuren und ihre Gesellschaftsordnung aufzubauen und auszuarbeiten.

Das führt zu einigen Längen in der ersten Hälfte des Buches, die aber dank der stimmungsvollen Schilderung nicht all zu sehr ins Gewicht fallen.

Auch einen anderen Aspekt hat die Autorin nicht vergessen. So sind Calla und ihre Leute zwar Gestaltwandler und nehmen die Gestalt des Tieres nur vordergründig an, sie haben auch durchaus wölfische Züge. So tritt Calla als Alpha sehr selbstbewusst und herrisch auf, nimmt die Sachen selbst in die Hand und stellt sich auch durchaus ihrem männlichen Gegenstück entgegen.

Selbst Shay verfällt sie nicht so, wie man es vermuten mag, sie bewahrt trotz der verwirrenden Gefühle ihren Verstand und ihr Selbstbewusstsein. Nach und nach wird deutlich, dass es auch darum geht ein Geheimnis zu enthüllen, dass auch am Ende des Bandes noch nicht ganz gelöst ist.

Die Autorin verwebt dies mit dem normalen Alltag in der Familie und der Highschool und gibt so immer nur Andeutungen preis, die sich später zu einer ernsthafteren Bedrohung verdichten, die auch die Helden

Dazu kommen einige actionreiche Szenen, die Akzente setzen. So ist die Spannung gut gewichtet und nimmt bis zum Ende des Buches stark zu. Einzig bedauerlich ist, dass das Buch mit einem Cliffhanger endet und gerade einmal ein kleiner Teil der Fragen beantwortet wurden.

Insgesamt weiß das Buch zu gefallen, da es mit einem interessanten Gesamtkonzept aufwartet und nicht wieder nur Highschool-Romantik mit Werwolf-Klischees vermischt.

 

„Die Wächter“ ist der gelungene Auftakt der „Nightshade“-Trilogie, da die Geschichte trotz wohl vertrauter Elemente und Klischees durchaus eigene Wege geht und dazu noch einen interessanten Hintergrund entwickelt.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Nightshade - Die Wächter

Reihe: Nightshade, Bd. 1

Autorin: Andrea Cremer

broschiert - 378 Seiten

Lyx, erschienen April 2011

Übersetzung aus dem Englischen von Michaela Link

ISBN-10: 3802583817

ISBN-13: 978-3802583810

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle - Edition

ASIN: B00524G5Q2

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 25.06.2011, zuletzt aktualisiert: 23.11.2018 10:18