Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Parallelen Teil 2

Reihen: Dark Times (Star Wars Comic Magazin 68)

 

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Das Imperium ist erstarkt, die Jedi-Ritter werden gejagt: Düstere Zeiten im allseits beliebten Star Wars Universum! Die 68. Ausgabe des Star Wars Comic-Magazins präsentiert den zweiten Teil der actiongeladenen Dark-Times Story "Parallelen". Bomo Greenbark und die Schmuggler-Crew der Uhumelé geraten ins Kreuzfeuer zweier konkurrierender Gangsterbanden. Beide Parteien wollen genau das haben, was im Besitz von Bomo und seinen neuen Freunden ist. Doch Captain Heren hat noch einen letzten Trumpf im Ärmel - der sich allerdings als tödliche Überraschung für Jedi-Meister K'Kruhk entpuppen könnte! Die Zitterpartie beginnt ...

 

Rezension:

Das Star Wars Comic Magazin bringt in seiner neuesten Ausgabe gleicht zwei Dark Times-Folgen, sodass uns nur noch das Finale der Parallelen fehlt.

Bomo Grennbarks erste Mission an Bord der Uhumelé steht unter keinem guten Stern. Als Gefangener von Lord Haka wird er gefoltert, weil er behauptete zu wissen, wo jene geheimnisvolle Fracht verborgen ist, die Captain Heren an Lord Haka verkaufen wollte.

Denn es ist offensichtlich, dass in dem Container, den Lumbra mitsamt der Uhumelé stahl, etwas ganz anderes war – eine Bombe.

Diese explodiert und zwingt die Piraten, lädiert in einem Sternensystem notzulanden. Es ist der Planet, auf dem sich Jedi-Meister K'Kruhk mit seinen Jünglingen und Jedi Piru versteckt halten. Als die Gauner mitbekommen, was die Kinder darstellen, wittern sie fette Beute, denn auf Jedis sind hohe Kopfgelder ausgesetzt. Für Jedi-Meister K'Kruhk, der sich zum Zeitpunkt des Landung weit entfernt auf der Jagd befand, beginnt eine gefährliche Rettungsmission.

 

Die beiden Handlungsstränge treffen sich und ganz im Stil der Dark Times, resultiert nichts Gutes daraus. Mick Harrison würzt seine Story gewohnt souverän sowohl mit Action, als auch mit emotionaler Tiefe. Seine Figuren agieren glaubwürdig und stets in den Grenzen ihrer eigenen Historie. Sie sind keine Abziehbilder, sondern gut charakterisierte Persönlichkeiten.

 

Zeichnerisch wird besonders großen Wert auf eine stimmige Darstellung der Gesichter und den darin zu lesenden Gefühlen gelegt, nicht selten wird dabei auf eine Differenzierung des Hintergrundes verzichtet. Die Farben überzeugen erneut mit gedämpfter Deckung und passen sich hervorragend in die eher düstere Geschichte ein.

 

Im Magazin-Teil findet sich auch ein Portait der KOTOR-Figur Rohlan Dyre, der wohl durch seine Ähnlichkeiten mit Boba Fett etliche Anhänger gefunden haben dürfte.

 

Fazit:

Dark Times geht überzeugend weiter. Spannung und finstere Geschichten, die auf einen tragischen Höhepunkt zu steuern, dessen Erscheinen man kaum abwarten kann.

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Comic:

Parallelen Teil 2

Star Wars Comic Magazin 68

Reihe: Dark Times

Script: Mick Harrison

Zeichnungen: Dave Ross und Lui Antonio

Farben: Alex Wald

Original: US-Star Wars: Dark Times Parallels (3&4 of 5)

Übersetzer: Michael Nagula

Panini, 21.05.2008

Heft, 60 Seiten

 

Erhältlich bei Panini Comics

Zur Serie:

Star Wars


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.06.2008, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16