Petz - Hundefreunde (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Petz - Hundefreunde (Nintendo DS)

Rezension von Julia

 

Rezension:

Ubisoft veröffentlicht nun schon seit langem Nintendo DS Spiele für Kinder, die nicht besonders anspruchsvoll, dafür aber niedlich und farbenfroh sind. Innerhalb der Petz-Reihe bedeutet das soviel, dass die Tiere, die hier thematisiert werden als Haus- beziehungsweise Schmusetier gehalten werden können, man sich jedoch auch darum kümmern muss. Auch in Petz Hundefreunde für den Handhelden ist das so, wenn auch das Prinzip hier stark verändert wurde.

 

Handlung:

Da man diese Art von Spiel kennt ist eigentlich klar, was auf den Spieler zukommt. So kann man sich einen niedlichen Welpen aus vielen verschiedenen Rassen aussuchen und diesen trainieren und aufziehen.

Damit er glücklich wird, muss man ihm viel Liebe geben, ihn also streicheln. Auch saubermachen muss man sein Tier immer wieder, da es oft schrecklich schmutzig wird. Das war es dann aber schon, denn nicht die Hundepflege und Aufzucht stehen hier im Mittelpunkt, sondern vielmehr das, was man seinem Tier alles kaufen kann. Das bekommt man allerdings nur durch 18 diverse Minispiele.

Pro Accessoire muss man also ein Minispiel bestehen, die in verschiedene Kategorien unterteilt wurden. So findet man hier Kartenklassiker wie Memory, Blackjack oder Poker, die auch im Mehrspielermodus gespielt werden können, Puzzlespiele, in der drei verschiedene Arten von Puzzles gelöst werden müssen, Sportspiele mit den drei Versionen Bowling, Hula Hoop und Air Hockey, des weiteren Reversi und Take Two und auch verschiedene Geschicklichkeitsspiele.

 

Technik:

Die Optik hält sich nicht, so wie bisher an süßen, aber realitätsnahen Darstellungen, sondern Ubisoft hat diesmal einem knubbeligen Comiclook den Vorzug gegeben. So hat unser Welpe einen riesigen Kopf mit schwarzer Knautschnase und dunklen Knopfaugen.

Die Hintergründe sind dabei recht grob und wenig ansprechend, was durch die süßen Hunde aber wieder wett gemacht wird. Negativ dagegen ist, dass die Tiere sich manchmal ineinander verhaken und sich nur schwerlich wieder voneinander trennen können, was ein ziemlich mieser Programmierfehler ist.

Gesteuert wird ausschließlich mit dem Touchpen. So wählt man mit diesem diverse Karten oder Gegenstände aus, bewegt verschiedene Gegenstände, verschiebt Puzzleteile oder wirft beispielsweise eine Bowlingkugel auf die Bahn. Die Umsetzung der Spiele ist recht gut gelungen, auch wenn das Prinzip nicht immer dem Spiel mit dem DS entgegengeht.

Die Musik dudelt vor sich hin, ist weder ansprechend noch großartig nervtötend, sodass man sie anlassen oder abstellen kann, ohne dass einem dabei etwas fehlt.

 

Spielspaß:

Durch die zahlreichen Minispiele hat man die Chance sich vielfältig zu beschäftigen, eine große Wiederspielmotivation haben diese jedoch nicht. Auch kennt man die Spiele aus verschiedenen anderen Games oder eben aus der Realität und gerade ein Kartenspiel wie Poker hat meiner Meinung nach nichts in einem Kinderspiel verloren!

Zudem hofft man, wenn man solch ein Spiel ersteht, das man sich überwiegend um das Haustier kümmern muss, das ja schließlich auch auf der Packung abgebildet wurde, doch das mutiert zur Nebensache. Wichtig scheint letztendlich nur, das Tier richtig auszustatten, was wahrscheinlich viele kleine Spielerinnen enttäuschen wird.

 

Fazit:

Alles in allem liegt hier kein Spiel vor, das Hundefans begeistern wird, das es hier nicht um den Hund und dessen Pflege geht, sondern allein darum einige Minispiele zu bestehen. Der Hund wird zur Nebensache. Dementsprechend langatmig und motivationslos wird dieses Spiel schon nach kurzer Zeit.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 2024071320475487ff2db7
Platzhalter

DS-Spiel:

Petz - Hundefreunde

Publisher: Ubisoft

ak tronic, 9. Oktober 2007

 

ASIN: B000VCVRDQ

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.07.2009, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 8981