Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Precious von Vargo

Rezension von Ralf Steinberg

 

Rezension:

Bei Vargo handelt es sich um ein Hamburger Duo bestehend aus Stephanie Hundertmark und Ansgar Üffink. Precious ist ihr zweites Album.

Ambient und Trip Hop haben in den letzten Jahren eher wenige neue Entwicklungen aufzuweisen, auch Vargo liefern ein sehr homogenes Album ab, dem man anmerkt, dass es in erster Linie zur gepflegten Entspannung gedacht ist.

Der Höhepunkt des Albums ist Warriors, nicht nur durch den deutlich popigeren Sound, sondern vor allem durch die Zusammenarbeit mit Dan Millman, der bei diesem Track nicht nur am Text mitschrieb, sondern ihn auch spricht.

Bekannt dürfte einem der fünfte Track vorkommen. 1997 hatte die britische Breakbeat-Formation Olive mit You’re not alone einen Welthit.

 

Musikalisch erschließen sich die sauber abgemischten Soundeffekte am ehesten unter Kopfhöhern, da einige sehr fein und leise eingesetzt werden. Wenn man die Platte nur nebenher laufen lässt, fallen sie weg und es bleibt ein elektronisch angehauchter Klangteppich zurück, der zum Teil spacig und zum Teil nach Trance klingt.

 

Die Stimme von Stephanie Hundertmark klingt ziemlich deutsch. Sie bemüht sich die Stimmung weich und getragen zu halten, es gibt viele sanfte Momente und zurückgenommene Töne. Man könnte sich fragen, warum sie nicht gleich in Deutsch singt. Nun ja, schaut man sich die Texte näher an, wird es deutlich. Zwischen moralinsauren Weltverbesserungsformeln und fröhlichem Motivationstraining schunkeln sie doch sehr einfach dahin. „Talking one language / Love ist he message / we are talking one language / there is one way to survive / to discover our common mind“ - derartige Phrasen sind dann doch eher etwas zum Nebenbei Hören, wo es auf den Inhalt nicht besonders ankommt.

 

Aufmachung und Gestaltung der CD sind passenderweise im Weltraum-Look gehalten. Allerdings sieht man auf dem schwarzen Hochglanzpapier jeden Fingerabdruck, die Inszenierung mit Sternenlicht auf den Fotos wirkt zudem ziemlich kitschig, keine Ahnung für welche Zielgruppe derartige Bilder gedacht sind.

 

Fazit:

Das zweite Album von Vargo zeigt sich atmosphärisch und bietet durchweg leichgängige Ambient- bis Pop-Unterhaltung, ohne musikalisch oder lyrisch mehr sein zu wollen.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20230208184803b08f5d49
Platzhalter

CD:

Precious

Produktion/Musik: Ansgar Üffink

Gesang: Stephanie Hundertmark

Texte: Stephanie Hundertmark/Ansgar Üffink/Dan Millman

Cover: Malte Frank

Spieldauer: 56:23

Ambient Domain (Nova Media), 12. März 2010

 

ASIN: B003B30GES

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Trackliste:

<typolist>

1. Dear Friends (Prelude) 4:51

2. Your Love - Interlude 1:25

3. Slowdive 4:42

4. So Sensual 5:38

5. You're Not Alone 5:12

6. Warriors (Album Version) Feat. Dan Millman 5:23

7. Celebrate Goodbye 4:48

8. The Meaning Of Life 4:56

9. Precious Part One 4:47

10. One Language 4:27

11. Precious Part Two 4:48

12. Dear Friends - Reprise

</typolist>


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 13.03.2010, zuletzt aktualisiert: 22.12.2022 20:39