Prinzessin Lillifee - Feenzauber (NDS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Prinzessin Lillifee - Feenzauber von Tivola Publishing GmbH

Rezension von Lars Perner

 

Rezension:

Du wolltest schon immer einmal Prinzessin Lillifee besuchen. Oder mit ihr einen Spaziergang durch ihren Schlosspark unternehmen. Mit diesem Spiel für den Nintendo DS kann man dies und noch einiges mehr machen. Zunächst einmal kann man gemeinsam mit Lillifee ihre Welt erkunden.

Im und um das Schloss herum kann man verschiedene Spiele finden. Beim Blumenfangen muss man seine Geschicklichkeit mit dem Touchpen beweisen. Es sind verschiedene Sträuße zu binden. Aber Vorsicht vor den verwelkten Blumen, die einem den Spaß verderben können. Weiterhin gibt es Malvorlagen, die farbig ausgemalt werden können. Beim Perlensuchen muss man die Unterwasserwelt des Schlossteiches erforschen um alle Perlen an der Schnur auffädeln zu können. Oder man kann im Teich Luftblasen pusten und dann mit dem Touchpen die richtige Blase aufstechen um einen gesuchten Gegenstand zu befreien. Bilder sind zerstückelt und müssen als Schiebepuzzle wieder zusammengesetzt werden. Und aus Raupen lassen sich wundervolle Schmetterlinge züchten, wenn man über ein ruhiges Händchen und ausreichend Puste verfügt. Im Schloss kann man Lillifee mit verschiedenen Sachen ankleiden und schminken. Oder man kann sie nach selbst ausgedachter Choreographie tanzen lassen. Obwohl die Anzahl an Spielen damit eher gering ist, hat man doch einige Variationen in den Spielen (von Geschickllichkeit bis Knobeln).

Wenn man mag, kann man einige der Eigenkreationen abspeichern und immer wieder betrachten oder Freunden zeigen. Sofern diese einen eigenen Nintendo und auch ein Lillifeespiel haben, können sogar Bilder ausgetauscht werden.

Die Aufmachung entspricht völlig dem Geschmack junger Mädchen. Nicht nur die Spielanleitung ist in zartem Rosa gehalten auch auf den beiden Bildschirmen der Konsole wird man schier überwältigt von der Dominanz dieser Farbe, was es dann auch nicht immer einfach macht, Gegenstände gut zu erkennen, wenn diese nahezu gleichfarbig sind.

Läuft man mit Lillifee umher, wird sie stets von einem Glitzern umgeben. Zusätzlich zu den Glitzersternen, die immer um Lillifee schwirren kann man vereinzelt andere Sterne erkennen. Diese sind allerdings wahllos verstreut und müssen erst einmal aufgespürt werden. Berührt man diese mit dem Touchpen erhält man weitere Extras für die Spiele. So zum Beispiel andere Sachen zum ankleiden, weitere Melodien für das Musikspiel usw.

Man kann sich nur horizontal mittels des Steuerkreuzes bewegen. Zwar kann man mit Lillifee auch nach oben und unten schweben, doch hat dies keine größeren Auswirkungen auf die eigentliche Bewegung nach rechts oder links. Dadurch läuft man dann zwangsläufig im Kreis und bemerkt wie klein Lillifees Welt leider ist. Alles weitere im Spiel wird mit dem Touchpen gesteuert. Auch das Mikrofon wird genutzt, allerdings nur um hineinzublasen.

Der Schwierigkeitsgrad der Spiele ist sehr gering. Ausser dem Schiebepuzzle sind sie höchstens für Vierjährige eine Herausforderung. Ältere Kinder werden auf Grund der Einfachheit das Spiel schnell zur Seite legen. Für die jüngste Zielgruppe spricht auch, dass alles durch Sprachausgabe erklärt wird. Lesekenntnisse sind nicht erforderlich.

Man merkt dem Spiel an, dass es schon vor einigen Jahren entwickelt wurde. Jetzt ist für weniger Geld in der Softwarepyramide wieder zu haben. Fans von Lillifee werden versucht sein, es zu kaufen, sollten allerdings nicht zu viel erwarten.

 

Fazit:

Fazit: Einige nette Spiele vor dem Hintergrund der Marke Lillifee. Auf Grund der einfachen Spiele und Tätigkeiten nur für kleinere Kinder geeignet, die mittels Sprachausgabe allerdings durchaus selbständig mit dem Spiel zurechtkommen.

Nach oben

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240713203036b263a128
Platzhalter

Prinzessin Lillifee - Feenzauber

von Tivola Publishing GmbH

erschienen: 24.08.2007

USK-Einstufung: freigegeben ohne Altersbeschränkung

ASIN: B002Q75F2S

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.02.2010, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 9993