Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Elden Ring

Rezension von Max Oheim

 

Produktbeschreibung:

Erstellen Sie in FromSoftwares detailverliebtem Action-RPG Ihren eigenen Charakter und finden Sie Ihren idealen Spielstil, indem Sie mit einer Vielzahl an Waffen, magischen Fähigkeiten und Fertigkeiten experimentieren, auf die Sie in der Welt stoßen. Stürmen Sie in den Kampf, erledigen Sie einen Gegner nach dem anderen aus dem Hinterhalt, oder rufen Sie Verbündete zu Hilfe. Ihnen stehen unzählige Optionen zur Verfügung, was Erkundung und Kampf angeht.

 

Story:

Wir begeben uns als sogenannt Befleckter auf dem Weg zurück ins Zwischenland, welches nach der Zerschmetterung in keinem guten Zustand mehr ist. Halbgötter herrschen nun in grotesker Gestalt über ihre Bereiche und klammern sich an Bruchstücke des Eldenrings, diese werden Große Runen genannt. Der Eldenring gilt als Quelle für den Erdenbaum, welcher groß und leuchtend über dem Zwischenland emporragt. Unser Ziel besteht darin, alle Halbgötter zu bezwingen, den Eldenring damit zu besitzen und zum neuen Eldenfürst zu werden.

Gameplay:

Haben wir uns das Intro angeguckt, können wir uns nun einen eigenen Charakter erstellen. Dazu müssen wir zunächst aus verschiedenen Klassen eine auswählen. Den Spielern stehen Zehn verschiedene Klasse zur Auswahl darunter der normale Bettler welcher mit einer Keule und einem Holzschild daher kommt, der Samurai mit seinem Katana und Bogen oder der Astrologe welche sich auf Magie spezialisiert hat. Jede Klasse kommt also mit unterschiedlicher Ausrüstung und Startwerten daher. Diese sind nur vorgegeben und wir können unseren Charakter natürlich so entwickeln wie wir es wollen. Haben wir die passende Klasse gefunden können wir unseren Charakter nach Belieben gestalten, der Editor lässt den Spieler hier wirklich alle Möglichkeiten offen.

Zunächst absolvieren wir das Tutorial, wobei alle Tipps jederzeit im Menü nachgelesen werden können. Danach heißt uns das Zwischenland willkommen. Die große, offene Welt. Diese lässt sich, wenn man es denn darauf anlegt, gleich zu Beginn fast vollständig erkunden, wobei einige Orte noch nicht zugänglich sind. Als besonders nützlich stellt sich bei der Erkundung das Spektralross heraus welches auf den Namen Sturmwind hört, womit man bequem von A nach B kommt. Auch das Kämpfen auf dem Pferd ist möglich und bei manchen Gegnern eine enorme Erleichterung, da man so viel agiler ist. Mit dem guten Sturmwind haben wir sogar die Möglichkeit per Doppelsprung an hoch gelegene Gegenden zu kommen. Wird man jedoch vom Pferd geschlagen, kann es relativ schnell heikel werden.

Als Rastplätze stehen die Orte der Gnade zur Verfügung, welche den klassischen Leuchtfeuern entsprechen. Das sind auch die Ziele für die Schnellreisefunktion, welche außerhalb von Dungeons und Kämpfen zur Verfügung steht. Außerdem zeigt uns die derzeitige Gnade jeweils grob die richtung in der die nächste Gnade auf uns wartet. An einer Gnade zu rasten bringt so einiges mit sich, hier haben wir die möglichkeit im Level aufzusteigen oder die Zeit vorspulen. Die Tageszeit hat auch einfluss auf die Spielwelt, so können wir uns nachts besser an Gegner heranschleichen. Tagsüber finden wir vielleicht auch andere Gegnern in der Welt als Nachts

Der Spieler hat stets die Möglichkeit aus seinem Inventar heraus neue Gegenstände herzustellen, so lassen sich Feuerbomben und Pfeile stets per Knopfdruck einfach herstellen. Dafür brauchen wir natürlich auch die benötigten Materialien, diese finden wir in der riesigen Spielwelt. Waffen in Elden Ring werden oftmals erst durch die Kriegsasche richtig lohnenswert. Dadurch erhalten wir einen Spezialangriff, der unsere Waffe in den Kämpfen aufwerten kann. Diese Spezialangriffe können wir natürlich nicht umsonst anwenden, die Angriffe kostet uns immer etwas an Fähigkeitspunkten, welcher in der Blauen Leiste wieder gespielt wird. Weitere sehr wichtige Neuerungen sind der Sprung und die Möglichkeit geduckt zu gehen. Neben laufen, rennen und rollen wurden die Bewegungen um ein weitere Elemente ergänzt. Hat man sich einmal daran gewöhnt, hat man so eine weitere Angriffs- oder Ausweichmöglichkeit. Für Mutige gibt es zudem den Konter. Hat man einen Angriff pariert, kann man einen starken Angriff als Konter folgen lassen.

In Elden Ring durchstreift man die Welt namens "The Lands Between", die in sechs große Landschaften unterteilt ist, die alle ihre eigene Kultur und Kulisse besitzen - von Ebenen, Wäldern, Gebirgen bis hin zu Sümpfen. Außerdem finden wir unzählige Dungeons und kleinere Minibosse in der Spielwelt, diese sind aber gut versteckt und wollen erstmal gefunden werden. Besonders die Dungeons sind abwechslungsreich gestaltet, stecken voller Geheimnisse und Gegnern. Neben den kleineren Bossen gibt es natürlich auch die richtigen Bosse, welche den Spielern vor größeren Herausforderungen stellt.

Im Bereich des Multiplayer wird es nicht nur Spieler gegen Spieler, sondern auch kooperative Möglichkeiten geben. Man kann also nicht nur gegen andere Spieler online kämpfen, sondern sich auch jederzeit in jeder Region von Freunden helfen lassen - auch in den Dungeons. Diesmal hat man die Hürden für das Koop-Spiel bewusst gesenkt, so dass man nicht mehr spezielle Ressourcen benötigt oder nur in kniffligen Situationen zusammen kämpft, sondern dass man auch mehr und häufiger zusammen erkundet.

 

Fazit:

Elden Ring ist ein Meisterwerk. Die offene Spielwelt kann von Beginn an erkundet werden und belohnt die Spieler welche das auch machen stets. Das Spiel fesselt einen einfach durchgehend, sei es durch die wunderschön aussehende Spielwelt oder die Geheimnisse welche entdeckt werden können. Durch und durch ist Elden Ring einfach ein perfektes Spielt und ist jedem zu empfehlen.

Platzhalter

Playstation 5

Elden Ring

Entwickler: Bandai Namco Entertainment

Veröffentlichung: 25. Februar 2022

 

ASIN: B09R3C1QHH

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.03.2022, zuletzt aktualisiert: 16.03.2022 16:34