Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Psycho von Robert Bloch

Hörbuch

 

Rezension von Wiebke

 

Rezension:

Die Geschichte des Serienkillers Norman Bates hat mit der Verfilmung durch den britischen Filmregisseur und Filmproduzenten Alfred Hitchcocks seine eigentliche Bekanntheit erlangt. Dabei sind die Geschehnisse in dem Hotel und die Umstände, die zu den Taten führten, überaus plastisch und mit einer erschreckenden Dramatik vom Autor Robert Bloch geschildert. Eine Darstellung, die für die damalige Zeit recht ungewöhnlich erscheint und schon deshalb begeistert.

 

Die Sekretärin Marion Crane hat genug davon, sich mit ihrem Freund Sam nur sporadisch zu treffen. Seit geraumer Zeit möchte sie mit dem soliden Handwerker eine eigene Familie gründen. Doch sein Stolz lässt das nicht zu. Denn solange er noch Schulden hat, möchte er keine feste Verbindung zu seiner Freundin eingehen und bittet diese um Geduld. Etwas, was der jungen Frau überaus schwer fällt und so ergreift sie die Gelegenheit und verschwindet mit 40.000 Dollar ihres Arbeitgebers, die sie für ihn zur Bank bringen soll. Während der Flucht wird sie von einem schweren Unwetter überrascht und begibt sich in ein abgelegenes Hotel. Der eigentümlich wirkende Besitzer kümmert sich angemessen um seinen späten Gast und lässt es sich nicht nehmen, die attraktive Frau zum Abendessen einzuladen. Ein angenehmes Beisammensein, dem eine lautstarke Auseinandersetzung mit der Mutter des Mannes vorausgeht, welche dieser allerdings mit der Launenhaftigkeit der alten Dame entschuldigt. Nach dem Essen begibt sich Matrion Crane ins Hotelzimmer, um sich nach einer heißen Dusche, ins Bett zu begeben. Ein Vorhaben, das durch das Erscheinen einer vermummten Gestalt jäh unterbrochen wird, die bewaffnet mit einem Messer, auf den Hotelgast einsticht. Als Norman Bates die tote Frau findet, wird ihm klar, dass seine Mutter die Tat begangen hat. Schnell beseitigt er die Spuren und versenkt die Leiche mitsamt ihres Autos und den 40.000 Dollar in einem Sumpf hinter dem Anwesen. Doch lange währt die Ruhe nicht. Denn schon kurz darauf beginnt ein, von Marions Arbeitgeber beauftragter Detektiv, nach der Diebin zu suchen. Während dessen machen sich auch ihre Schwester Lila und Sam auf den Weg, um herauszufinden, wohin Marion entschwunden ist. Schon bald hat Norman Bates alle Hände voll zu tun, um mit den unbequemen Gästen fertig zu werden.

 

Während der an einer jungen Frau verübte Mord unter der Dusche eine der berühmtesten Szenen der amerikanischen Filmgeschichte ist, geriet seine Vorlage schnell in Vergessenheit. Ein Umstand, den der Berliner Audio Verlag damit begegnet, dass er die Geschichte des psychopathischen Serienmörders Norman Bates als Komplettlesung für alle hörbegeisterten Thrillerfans neu auflegt. Eine wirklich gelungene Lesung, die der Schauspieler Matthias Brandt hier vorgenommen hat. Während er mit einer spürbaren Ruhe beginnt, die Sekretärin Marion Crane und deren Gefühlsleben dem Hörer nahezubringen, wechselt seine Interpretation beim Eintreffen dieser im Hotel spürbar. Plötzlich wird sie geheimnisvoll und entwickelt eine Spannung, die sich im Verlaufe des Geschehens immer mehr aufbaut. Ehe der Hörer begreift, was geschieht, findet er sich in den Gedanken eines kranken Mörders wieder und ist geschockt von dessen Wandelbarkeit und Raffinesse, aber auch von dem in ihm stöndig währenden inneren Zwiespalt. Ein Kampf, den er ganz allein mit sich ausmacht und der von Matthias Brandt mit gut gesetzten Nuancen und einer geschickt vorgenommenen Variation von Lautstärke und Lesetempo glaubhaft vermittelt wird. Eine wirklich intensive Lesung, die unter die Haut geht und alles andere vergessen lässt.

 

Fazit:

„Psycho“ als Hörbuch überzeugt auf der ganzen Linie. Mit dem nötigen Gespür für die Facetten eines kranken Hirns gelesen, erscheint die Interpretation von Matthias Brand ungeheuer lebendig und lässt unweigerlich ein Gefühl des Grauens beim Hörer zurück. Versehen mit einem Booklet, das Informationen rund um die Verfilmung des Psychothrillers, den Regisseur Alfred Hitchcock, den Sprecher Matthias Brandt, den Autor Robert Bloch und dessen Motivationen „Psycho“ zu schreiben enthält, kann dieses Hörbuch jedem empfohlen werden, der subtile Spannung mag.

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Hörbuch

Psycho

Autor: Robert Bloch

Sprecher: Matthias Brandt

DAV, 24.04.2010

Umfang: 5 CD

Laufzeit: 344 Min.

 

ISBN-10: 3898139751

ISBN-13: 978-3898139755

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 30.05.2010, zuletzt aktualisiert: 14.04.2019 11:03