Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Rosa Elfen & andere skurrile Gestalten, herausgegegeben von Ulrike Stegemann)

Rezension von Christel Scheja

 

Elfen, Feen und andere „kleine Leute“, sind lange nicht so würdevoll und majestätisch wie ihre würdevollen Verwandten, die normalerweise tragende Rollen in der epischen Fantasy spielen. Geflügelt oder nicht – sie tauchen immer wieder gerne in humorvoll angelegten Geschichten auf. Aber nicht nur sie alleine...

 

Eine ganze Schar von Autoren und Autorinnen hat sich in „Rosa Elfen & andere skurrile Gestalten“ auf Geheiß von Herausgeberin Ulrike Stegemann versammelt, um ihre Geschichte zu erzählen. Zu ihnen gehören Thomas Backus, W. Berner, Michael Buttler, Kerstin Dirks, Charlotte Engmann, Manuela P. Forst, Petra Hartmann, Mark-Denis Leitner, Ednor Mier, Fabienne Siegmund, Ulrike Stegemann, Andrea Tillmanns und Mona Vara.

 

Wie „Rosa Fledermäuse“ erscheinen dem Betrunkenen Tom Riley die beiden kleinen geflügelten Gestalten, denen er auf seinem Nachhauseweg durch das neblige Dartmoor begegnet. Chickory Sonnenhut und Morgentau Bluebells sind in einer ganz eigenen Mission unterwegs. Atmosphärisch und vor allem humorvoll werden ihre Bemühungen in Szene gesetzt

„Gabriel und die Jungfrau“ entführt in das dunkle Mittelalter. Der Barde ist nicht unbedingt ein Held, aber manchmal ist nicht unbedingt ein Schwert nötig, um einen Drachen davon zu überzeugen, dass er eine Jungfrau freilassen soll. Denn immerhin gibt es verlockendere Angebote. Zwar ist das Thema nicht neu, doch die Auflösung überrascht mit einer gelungenen Variation.

„Der schöne Fremde“ verzaubert die junge Elfe Celusa, die noch nicht fliegen kann. Sie wünscht sich sehr, ihm eines Tages nahe zu kommen. Doch als dies endlich gelingt, erlebt sie eine Überraschung, wie das poetische und warmherzige Stimmungsbild verrät

„Bis dass der Tod euch scheidet“ bindet einen Prinzen eigentlich an seine Prinzessin, doch er hat einen besonderen Grund diesen Schwur zu brechen, wie sein Brief verrät. Nüchtern, aber einfühlsam geschrieben, zeigt er, dass Märchengestalten auch einmal anders entscheiden können.

„Zwei Untote im Keller“ sind interessante Sammelobjekte, aber sie bieten auch Gefahren, die Salmonelle gründlich unterschätzt. Wie gut, dass ihr Mann Bescheid weiß und entsprechend handelt – auch hier trägt vor allem die Stimmung die Geschichte.

„Zeiten ändern sich“ – leider auch für Vampire, wie Dracula in unserem Jahrhundert leidvoll feststellen muss, als er mit ganz alltäglichen Beziehungsproblemen konfrontiert wird ... und sich erstaunlicherweise als Pantoffelheld erweist.

Der „Jungfernflug“ wird für einen altgedienten Kämpen zu einer besonderen Herausforderung, ist er doch wörtlich zu nehmen. Das kleine Abenteuer schildert mit einem Augenzwinkern, wie er sich mit halbwüchsigen Mädchen herumschlagen muss und endet mit einer Überraschung.

 

Das sind nur einige der insgesamt dreizehn Geschichte, die sich mal weniger, mal mehr humorvoll phantastischen Gestalten widmen die jeder gut kennt. Dabei gibt es sehr magische Geschichte, die ganz in einer anderen Welt spielen wie Jungfernflug aber auch realistische Erzählungen ohne besonderen Fantasy-Anteil, wie etwa in „Rosa Elfen“. Neben Märcheninterpretationen findet man auch viele Stimmungsbilder – seien sie nun poetisch gehalten und auf den Moment fixiert oder humorvoll auf eine Pointe zusteuernd. Nicht immer geht es lustig zu, einige wenige Geschichten regen tatsächlich auch zum Nachdenken an und tragen eine kleine Botschaft mit sich. Andere überzeugen durch witzige Ideen zu Figuren, die man normalerweise eher in ernsten Rollen findet.

Alles in allem ist die Sammlung sehr abwechslungsreich gehalten, auch wenn der Grundtenor natürlich humorvoll ist. Doch nicht immer sind die Geschichten wirklich lustig. Jeder Leser wird vermutlich seine Favoriten und Flops finden.

 

Alles in allem wendet sich „Rosa Elfen & andere skurrile Gestalten“ an Liebhaber humorvoller Fantasy-Geschichten, in denen Klischees und Archetypen auf den Kopf gestellt oder mit einem warmherzigen Augenzwinkern auf die Schippe genommen werden.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

Vorname *
E-Mail *
Nachricht *
 

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Ein Kommentar kann jederzeit von der Redaktion gelöscht werden, insbesondere wenn der Inhalt des Kommentars beleidigend oder anstößig ist. Persönliche Angriffe auf den Rezensenten sind unerwünscht, da eine Rezension nur die Meinung eines Rezensenten widergibt. Hinweise, Berichtigungen, Lob und Kritik sind natürlich erwünscht.



Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Rosa Elfen & andere skurrile Gestalten

Herausgeberin: Ulrike Stegemann

Taschenbuch, 124 Seiten

Elfenschrift (BoD), Oktober 2010

Titelbild: Manuela P. Forst

Innenillustrationen: Kerstin Dirks

 

ISBN-10: 3842330391

ISBN-13: 978-3842330399

 

Erhältlich bei: Amazon

Weitere Infos:

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 05.01.2013, zuletzt aktualisiert: 11.11.2019 13:33