Schach Attacke (Nintendo DS)
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Schach Attacke (Nintendo DS)

Rezension von Ralf Steinberg

 

Verlagsinfo:

Bist du bereit für das größte Schachturnier des Jahres? Dann heißt es für dich „Auf in den Kampf – die Schach Attacke beginnt!“.

Du wurdest zu einem Schachduell herausgefordert. Spiele dich als Anführer der „Weißen Westen“ oder der „Schwarzen Schafe“ durch ein ebenso unterhaltsames wie herausforderndes Trainingsprogramm. Paul Primus wird dir zur Seite stehen, damit du dein Team zum Sieg führen kannst, und dich z.B. den coolen Skatern vorstellen, denn die haben es echt drauf.

Absolviere nach und nach alle Trainingsaufgaben, die du unterwegs findest und bestreite am Ende das entscheidende Schachspiel gegen den Anführer der gegnerischen Bande.

Hast du den Grips und die Coolness als Sieger aus dem Turnier hervorzugehen und den Pokal nach Hause zu holen? Oder gehst du schon in der ersten Runde schachmatt...?

 

Rezension:

 

Handlung

Schach Attacke richtet sich an Kinder zwischen acht und zwölf Jahren und hat das Ziel, spielerisch in die Welt des Schachspiels einzuführen.

Als Hintergrund dient der Kampf zweier Kinder-Gangs, die sich immer wieder gegenseitig ärgern und nun in einem Schachturnier versuchen ihre Rivalität sportlich auszutragen. Die beiden Teams Weiße Westen“ und „Schwarzen Schafe“ stellen quasi die beiden Schachparteien dar, Weiß oder Schwarz. Je nach dem, für welche Seite sich der Spieler entscheidet, muss er versuchen, in kürzester Zeit so gut Schach spielen zu lernen, dass er beim abschließenden Turnier den Sieg davontragen kann, denn die Gegner sind schon recht fit im Königsspiel.

Zum Glück gibt es da den komischen Kauz Paul Primus, der mit Geduld und klugen Spielen hilft, sowohl Spielregeln, als auch Taktik zu vermitteln.

Dazu führt er den Spieler durch die Gegend, über den Schulhof, durch die Stadt, zum Sportplatz und so weiter. Die Umgebung ist modern und entspricht mit ihrem Design dem normalen Lebensumfeld heutiger Kids.

Die kleinen Rollenspielsequenzen motivieren darüber hinaus, auch tatsächlich alles zu tun, um der eigenen Bande die Niederlage zu ersparen.

 

Technik:

Das Spiel weist eine moderne Comic-Grafik auf, die Hintergründe sind nicht animiert aber liebevoll gestaltet. Die Figuren in den Szenen sind mit einem altersgerechten Coolness-Faktor versehen und wirken allesamt passend. Der obere Screen dient sowohl als Karte, als auch als Dialogfenster, während im Touchscreen gespielt wird und auch die Spielszenen ablaufen.

Zur Darstellung der Spielfiguren werden moderne Symbole vorgeschlagen, etwa ein Basketballspieler oder ein Skateboarder. Das sieht in den Einzelübungen noch ganz cool aus, sobald aber mehrere Figuren im Spiel sind, wird das Unterscheiden sehr schwer.

Man kann aber jederzeit auf die normalen Schachsymbole umstellen, eine entsprechende Option ist stets verfügbar.

Die Musik ist eher einfach und schnell nervend, sie kann aber in den Optionen abgeschaltet werden. Daneben gibt es noch Ereignis-Sounds, die so passend wie hilfreich sind.

 

Das Spiel wird hauptsächlich über den Touchscreen bedient. Entweder durch Anklicken entsprechender Symbole zum Weiterblättern, oder zum direkten Spiel. Lediglich die Kartenfunktionen im oberen Bildschirm steuert man mit den Richtungstasten an.

Grundsätzlich sollte man das sehr gute und leicht verständliche Handbuch vorher lesen und bei den ersten Erkundungen im Spiel griffbereit haben, denn nicht jede Funktion erklärt sich im Spiel von selbst, oder wird nur einmal erwähnt, was besonders bei der Masse an Texten schnell vergessen werden kann.

Gerade in der Menge an Text liegt ein Manko. Neben den Regelerklärungen gibt es immer auch wieder Plaudereien, die zur Hintergrundgeschichte gehören So sind Abschnitte mit mehr als sieben Blätter nicht selten. Gerade Leseanfänger haben es hier nicht leicht.

 

In den verschiedenen Trainingsspielen wechselt die Steuerung, sodass auch hier genau gelesen werden muss, was zu tun ist. Da es meist Zug-Begrenzungen gibt, kann es durchaus einige demotivierende Versuche geben, bevor man herausfindet, was der Trainer von einem will. Leider gibt es auch keine Fehleranalyse. Hier kann ich nur empfehlen, dass am Anfang bei jüngeren Kindern ein Elternteil Hilfestellung leisten sollte.

 

Was aber an den Regelübungen sehr gut ist, sind die taktischen Elemente. Von der ersten Übung an ist man gezwungen, vorausschauend zu spielen. So wird ganz nebenbei eine der wichtigsten Fähigkeiten für das Schachspiel trainiert.

Bis zu drei Spielstände lassen sich anlegen, der Computer speichert selbständig, wenn man ein bestimmtes Spielziel erreicht hat. Für Erfolge gibt es Medaillen, von denen aber nur die höchste gespeichert wird. Über das Schachtagebuch, indem man auch die gelernten Lektionen nachschlagen kann, sieht man seinen Fortschritt.

An einigen Stellen hätte ich mir mehr Führung gewünscht, da es zu unlogischen Sequenzen kommt, etwa wenn man für Lernfortschritte gelobt wird, obwohl man die belobten Übungen gar nicht absolvierte.

 

Neben dem Lernspiel und der Handlung um das Turnier kann man auch jederzeit ein freies Spiel starten. Hier spielt man entweder gegen den Computer oder gegen einen Freund im Hot-Seat Verfahren, man reicht also den DS von Hand zu Hand, je nachdem, wer dran ist.

 

Spielspaß:

Insgesamt ist die Schach Attacke eine amüsante Methode, das Spiel zu lernen. Durch die altersgerechte und moderne Aufmachung gewinnt das Spiel schnell die Aufmerksamkeit der Probanden, nur das hohe Textaufkommen überforderte sie manchmal. Die Übungen sind witzig und machen Spaß, der Schachteil ist einfach und entspricht eher einem Schachcomputer, als einem animierten Computerspiel.

Nach dem Durchspielen des Lernteiles wird man eher den Bereich des Freien Spiels nutzen oder gezielt Trainingsspiele auswählen.

 

Fazit:

Mit der Schach Attacke erhält man ein einfaches und kurzweiliges Schachlernspiel, welches neben einer coolen Lernkampagne auch einen soliden Schachcomputer beinhaltet.

Wer seinen Kindern Schach näher bringen möchte, sollte hier zugreifen.

Oje, das hat nicht geklappt, Elfenwerk! 20240713213240894b9875
Platzhalter

Spiel:

Schach Attacke (Nintendo DS)

Entwicklung: Kritzelkratz 3000 GmbH

Vertrieb: dtp Entertainment AG, 2007

Plattform: Nintendo DS

USK: ohne Altersbeschränkung

 

ASIN: B000UP7RLU

 

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 20.01.2008, zuletzt aktualisiert: 21.10.2022 08:12, 5690