Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Snegow, Sergej

Biographie

Sergei Alexandrowitsch Snegow wurde als Sergei Jossifowitsch Stein am 20. August 1910 in Odessa geboren und starb am 26. Februar 1994 in Kaliningrad.

1936 wurde er wegen Abweichungen vom Marxismus verurteilt und musste als Strafgefangener am Atomprogramm der SU mitarbeiten. Im Zuge des XX. Parteitages wurde rehabilitiert.

Als Autor spielte er in seinem eigenen Land keine große Rolle, was auf seine politische Gesinnung zurückzuführen ist, die ihm viele offizielle Türen verschloss.

 

Mit seiner Trilogie „;Menschen wie Götter“; wurde er vor allem in der DDR bekannt, obwohl dort zu dieser Zeit ansonsten keine Space Operas verlegt wurden. 1984 erhielt er für dieses Werk den Aelita-Preis.

 

Snegow lebte seit 1958 in Kaliningrad, wo er am 26. Februar 1994 starb.

Bibliographie

ohne Anspruch auf Vollständigkeit

 

Люди как Боги - Menschen wie Götter:

 

Die Fahrt des Sternenpflugs (1966)

Галактическая разведка

 

Die Invasion im Perseus (1968)

Вторжение в Персей

 

Der Ring der Gegenzeit (1976)

Кольцо обратного времени

 

Menschen wie Götter

Original: Люди как Боги (1966, 1968 und 1976)

Übersetzer Heinz Kübart

Taschenbuch, 991 Seiten

Heyne, März 2010

ISBN-10: 3453525191

ISBN-13: 978-3453525191

Erhältlich bei: Amazon

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Artikel im FantasyGuide:

Leseproben im FantasyGuide:

Rezensionen im FantasyGuide:

Kurzgeschichten im FantasyGuide:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 19.06.2010, zuletzt aktualisiert: 16.05.2019 16:17