Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Sonic Unleashed (Nintendo Wii)

Rezension von Cronn

 

Rezension:

Mit einem Mega-Karacho jage ich über die schimmernde Brücke, stoppe kurz danach, weil ein Abgrund meinem Vorwärtsdrang ein Ende bereitet. Ich hetze etwas zurück, denke nach.

Dort oben, knapp in der Mitte des Abgrunds, hängt eine blau schimmernde Stange. Ich glaube, dass ich sie mit einem beherzten Sprung und einer Verlängerung meiner haarigen Arme greifen kann.

Ich hole Schwung und renne los. Mit einem doppelten Sprung bin ich auf der richtigen Höhe, greife nach der Stange und schwinge mich daran hin und her.

Ich hab’s geschafft!

Dann noch ein paar Schwingübungen, und dann springe ich beherzt über den Rest des Grabens. Sogleich lande ich auf meinen Füßen und hetze weiter.

Plötzlich bohren sich vier blaue Monster aus dem Boden. Mit kräftigen Links-/Rechtskombinationen haue ich alle aus den Socken. Sie verschwinden in einem violetten Wirbel. Ihre Energie lassen sie dabei zurück, die sofort in mich einfließt.

Weiter geht es, eine nächste Brücke entlang und einen Looping hoch. Am Ende springe ich und jage in der Luft durch zwei, drei, nein – vier Ringe. Mein Punktestand wird unglaublich sein!

Aber noch ist nicht alles geschafft! Die Suche nach der Ursache für die Weltenspaltung muss noch gefunden werden...

 

SONIC UNLEASHED heißt der Titel, der nun im Fokus des Interesses steht. Mit der Figur des Igels „Sonic“ hat Sega einen Charakter erschaffen, der in direkter Konkurrenz zu den Protagonisten von Nintendo stehen sollte. Im Laufe der Jahre hat sich der blaue Igel eine wahrhaft treue Fangemeinde erspielt. Seine Abenteuer waren auch auf dem PC umgesetzt und erreichten gute Verkaufszahlen. Ein Grund mehr für Sega, den Igel nach einer Zeit des Winterschlafs erneut an das Licht der Öffentlichkeit zu bringen und ihm ein neues Videospiel-Abenteuer zu gönnen.

Mit SONIC UNLEASHED ist dies geschehen und man fragt sich unwillkürlich: kann das Spiel den Erwartungen gerecht werden?

 

Spielhintergrund:

Die Welt wird wieder einmal bedroht – diesmal ist es Dr. Eggman, der mit seinen Roboter-Maschinen die Welt aus den Fugen hebeln will. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. Ihm gelingt es, ein mysteriöses Wesen namens Dark Gaia, das in der Tiefe des Planeten geruht hatte, aus dem Schlaf zu wecken. Die Welt bricht daraufhin nahezu entzwei und es liegt in der Aufgabe von Sonic, sie wieder zu „kitten“.

Von Dr. Eggman wurde Sonic auf die Welt gebeamt. Dabei ist etwas schiefgelaufen: Sonic verwandelt sich in der Nacht in einen Wer-Igel. Dieser hat zwar Sonics Gedanken und Gefühle, besitzt aber andere Eigenschaften im Kampf.

Beim Beamen stürzt Sonic zusätzlich auf Chip, ein freundliches Wesen dieser Welt, das daraufhin sein Gedächtnis verliert. Nun muss Sonic auch diesem helfen.

Wie man sieht, hat Sonic alle Pfoten voll zu tun!

 

Spielmechanik:

SONIC UNLEASHED spielt sich wie eine Mischung aus Jump-And-Run und Adventure, wobei die Adventure-Elemente nicht allzu große ausfallen und mehr dem Forterzählen der Hintergrundgeschichte dienen. Diese wird meist mit Hilfe von sehr gut gerenderten Zwischensequenzen erzählt.

Zwischen den Missionen springt man auf den verschiedenen Kontinenten des Planeten umher und kann unterschiedlichste Städte, Dörfer und andere Orte aufsuchen. Dort erhält Sonic mittels Gesprächen, die er mit den Bewohnern führt, weitere Hinweise auf Chip oder auf die Mittel und Wege, um die Welt zu retten. Die Gespräche finden in Bildern statt, die nicht vertont sind.

Der eigentliche Kern von SONIC UNLEASHED sind aber die Missionen. Sie lassen sich grob in Tag- und Nachtmissionen untergliedern. In den Gaia-Tempeln kann man sie auswählen.

Die Tagmissionen zeigen Sonic, wie man ihn kennt: als wahren Sprint-Rennmeister, der über Abgründe springt und dabei Ringe aufsammelt. Ab und an bekämpft er mittels seiner Sprint-Fähigkeiten Roboter und Monster, die ihm im Wege stehen. Dazu kommen noch spezielle Boss-Gegner. Der Ablauf der Rennen ist jedem Sonic-Fan bekannt.

Anders spielt sich SONIC UNLEASHED auf der Nacht-Seite. Hier ist Sonic als Wer-Igel unterwegs. Er kann nicht so hoch springen und nicht so schnell laufen. Dafür kann er kräftiger austeilen, richtige Kombos mit den Fäusten unternehmen. Und er kann seine Arme verlängern, um damit eigentlich unerreichbare Stangen und Felskanten zu greifen.

Die unterschiedlichen Spielweisen von SONIC UNLEASHED machen Laune. Sie zeigen, dass die Sonic-Lizenz noch große Möglichkeiten der Variation bietet.

Schade ist, dass es bei SONIC UNLEASHED keinen Mehrspieler-Part gibt.

 

Grafik und Sound:

Die grafische Präsentation von SONIC UNLEASHED ist als befriedigend zu bezeichnen. Auf der positiven Haben-Seite verzeichnet das Spiel seine Charaktere und deren Animationen. Diese sind sehr gut gelungen. Auf der negativen Seite muss erwähnt werden, dass die Hintergrund-Grafiken nicht immer aktuellen Wertmaßstäben gerecht werden. Gerade die Wasser-Effekte in den Nachtlevels wirken sehr grobschlächtig und auch die Häuser im Hintergrund sehen wenig texturiert aus.

Im Soundbereich überzeugt SONIC UNLEASHED durch seine Vielfalt an Melodien. Mal jazzig, mal deutlich mehr in Richtung Easy-Listening-Music ist bei SONIC UNLEASHED stets die Musik dem Geschehen am Bildschirm angepasst. Sobald Kämpfe anstehen, wechselt auch die Musikuntermalung. Sehr gut umgesetzt!

 

Fazit:

SONIC UNLEASHED ist ein Spiel, das den Charakter Sonic auf gelungene Weise wiederbelebt. Die Action-Sequenzen sind gerade bei den rasend schnellen Tagleveln hervorragend und fordern auch dem Hardcore-Gamer alles ab. In den Nachtleveln ist das cartoonlastige Verkloppen von Gegnern angesagt.

Leider lässt SONIC UNLEASHED einen Mehrspieler-Modus schmerzlich vermissen. Ein Rennen gegeneinander wäre durchaus drin gewesen.

So bleibt SONIC UNLEASHED als ein gutes Spiel im Gedächtnis, das nicht vollauf seine Stärken ausreizen kann, aber auch kein Versager ist.

 

Zum Seitenanfang

Eure Meinung:


Keine Einträge
Keine alten Kommentare vorhanden.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Nintendo Wii-Spiel:

Sonic Unleashed

von SEGA

Plattform: Nintendo Wii

USK-Einstufung: USK ab 12 freigegeben

Medium: Videospiel

Sprache: Englisch, Deutsch

ASIN: B001DZK9AW

Erhältlich bei: Amazon


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 16.01.2010, zuletzt aktualisiert: 25.01.2015 15:50