Klaus G. Schimanski (Smiley)

Redakteurin: Christel Scheja

 

FantasyGuide: Ab welchem Band hast du die Titelbilder für Rettungskreuzer Ikarus gestaltet und für welche Bände danach?

 

Klaus G. Schimanski: Der erste war Band 6, und danach durchgehend bis Band 16. Für den ersten Sammelband gab es ein neues Bild und dann noch ein Cover für den ersten Kurzgeschichten-Band. Dann war erstmal Schluß. Demnächst gibt es aber wieder ein neues Cover mit lustigen Schluttnicks drauf. Regelmäßig mache ich aber nichts mehr. Das war auch einfach zu zeitaufwendig, als ich alleine die Cover gemacht hatte.

 

 

FantasyGuide: Hattest du genaue Vorgaben für das Titelbild oder konntest du es frei anhand des Exposees, der Charakterbeschreibungen oder des Textes gestalten. Gab es auch Änderungswünsche der Autoren?

 

Klaus G. Schimanski: Die Vorgaben waren eigentlich total locker. Im Endeffekt machte ich dann immer das, was mir gefiel :) Bilder der Zwischenstadien schickte ich dann immer per Mail an alle Beteiligten. Wenn gewollt, machte ich dann noch einige Änderungen. Manuskripte oder so bekam ich eigentlich nie.

 

 

FantasyGuide: Welches deiner Titelbilder gefällt dir am besten und warum? Welches hättest du gerne anders gestaltet? Was würdest du gerne einmal malen für die Serie?

 

Klaus G. Schimanski: Am besten gefällt mir immer noch Band 13. Mit Jürgen Heinzerling als „Elvis Schluttnick“. Ich mag es auch mehr, wenn ein Bild etwas Witz hat. Ein paar schlechte sind natürlich auch drunter. 7 und 8 finde ich nicht besonders gut.

 

 

FantasyGuide: Mit welchen Materialien und/oder Programmen arbeitest du?

 

Klaus G. Schimanski: Die Bilder sind teilweise eine Mischung aus 3D-Modellen und ganz normalem Malen. Der PC bietet da ja die Möglichkeit, beides miteinander zu kombinieren. Also, die Ikarus in den Bildern ist ein 3D-Modell. Und auch größtenteils der andere technische Kram, der so in SF-Bildern üblicherweise auftaucht. Figuren, Natur usw. sind ganz normal gemalt. Zwar mit einem Grafiktablett, aber der einzige Unterschied ist da, dass man sich nicht mit Pinselreinigen und den anderen Unannehmlichkeiten des traditionellen Malens herumärgern muss. Normalerweise nehme ich Photoshop. Und seit kurzer Zeit Corel-Painter. Das ist eigentlich das bessere Programm zum Malen. Selbst die Ölfarben verhalten sich da wie richtige Farben. Lösen sich also an, wenn man mit einer anderen Farbe darüber geht usw.

 

 

FantasyGuide: Möchtest du dich den Lesern vorstelle und ein wenig über weitere Projekte erzählen?

 

Klaus G. Schimanski: Für IKARUS mache ich so als „Gastzeichner“ in Zukunft wieder einige Cover. In NOVA erscheinen seit zwei Ausgaben auch mal wieder einige Illus von mir. Im Dezember gibt es in der Jubiliäumsausgabe Nr. 20 von EXODUS eine Galerie mit Exklusiv-Zeichnungen, die vorher auch nicht auf meiner Webseite zu sehen sein werden. Nebst einem umlaufenden Farbcover in A3. Das gibt es dann vorher auch nicht zu sehen.

 

Wer möchte, kann ja mal meine Webseite besuchen: www.sam-smiley.net

 

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Rettungskreuzer Ikarus

Interviews

Weitere Infos zu den Autoren und Zeichner


Platzhalter
Platzhalter
zuletzt aktualisiert: 13.01.2015 22:27 | Users Online
###COPYRIGHT###