Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Spook - Der Schüler des Geisterjägers von Joseph Delany

Rezension von Carsten Kuhr

 

Thomas J. Ward hat nicht eben eine strahlende Zukunft vor sich. Den elterlichen Hof übernimmt sein ältester Bruder, seine anderen fünf Brüder hat der Vater bei Handwerkern in der Umgebung untergebracht, doch nun sind alle Gefallen eingefordert, was soll nur aus Thomas werden? Da kommt es geschickt, dass der Spook des Landstriches an dem siebten Sohn eines siebten Sohnes Interesse bekundet. Doch hat Thom das Zeug dazu Dämonen, Geister und Hexen zu bekämpfen? Und wie wird er mit der Distanz, der Furcht und Ablehnung durch die Menschen fertig werden? Nun, eine grosse Wahl hat er nicht, und so tritt er seine Lehrstelle bei dem Spook an.

 

Es kommt, wie es kommen muss, unser naseweiser Lehrling gerät natürlich in Schwierigkeiten. Dabei hatte sein Meister ihn ausdrücklich und inständig vor Frauen in spitzten Schuhen gewarnt. Doch der kann reden was er will, eine junge, nette Hexe schafft es allemal einem noch gänzlich unerfahrenen Spooklehrling den Kopf zu verdrehen. Und so hat Thom nur allzu bald den unruhigen, mächtigen Geist einer Bluthexe am Hals, die auf Rache aus ist ...

 

 

In den letzten Jahren kamen im zu Random House gehörenden cbj Verlag einige der interessantesten Fantasy Neuerscheinungen heraus. Angefangen mit J. Strouds entzückender »Bartimäus« Trilogie über Christopger Paolinis »Eragon« bis hin zu Troisi´s »Land des Windes« bietet das Programm für jeden Geschmack herausragenden Lesestoff.

Mit diesem ersten von bislang im Original drei Bänden sucht man eine eher jüngere Lesegruppe mit einer Handlung zwischen Fantasy und Grusel anzusprechen. Und das Gebotene kann sich sehen lassen.

Der Protagonist erinnert an den aufgeweckten Jungen von nebenan. Voller Flausen im Kopf, manches mal ein Tagträumer, aber auch voller Unsicherheit ob der Veränderungen, die anstehen rührt er uns durch seine liebevolle Art. Das Herz auf dem rechten Fleck ist er verunsichert, wie er sich verhalten soll, macht Fehler nur um aus diesen zu lernen und zu reifen. Als Identifikationsfigur ist er geschickt gewählt. Jeder sah sich angesichts der Veränderungen im Verlauf seines Lebens schon einmal vergleichbaren Situationen ausgesetzt. Der Antritt einer Lehrstelle, die Lösung von Elternhaus, das Übernehmen von Verantwortung für die eigene Zukunft, die erste zaghafte und vorsichtige Begegnung mit dem noch unbekannten, anderen Geschlecht kann jeder Leser, ob alt oder jung gut nachvollziehen. Dass es dabei noch spannend und ein wenig gruselig zugeht erhöht nur den Reiz. Zudem hat sich der Verlag grosse Mühe mit dem Buch gegeben. Neben Karten und Innenillustrationen ist insbesondere der lederähnliche Umschlag zu erwähnen.

Ingesamt bietet das Buch kurzweilige, angenehme und behaglich gruselige Lesestunden.

 

Eure Meinung:

Durch einen Wechsel der Kommentarfunktion unterscheiden sich diese Einträge von neueren.

Anzeige: 1 - 1 von 1.

Thorben
Samstag, 13. Oktober 2007 10:58 Uhr
also ich fand das buch echt gut, aber ein wenig kurz, hatte es an einem tag durch. ich kann es nur empfehlen.

Zum Seitenanfang

Platzhalter

Buch:

Spook - Der Schüler des Geisterjägers

Autor: Joseph Delany

Gebundene Ausgabe - 288 Seiten - Cbj

Erscheinungsdatum: Februar 2006

ISBN: 3570130452

Erhältlich bei Amazon

weitere Infos:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.04.2006, zuletzt aktualisiert: 02.08.2019 11:00