Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Captain Phasma 1

Reihe: Star Wars 27

 

Rezension von Christel Scheja

 

Mit der neuen Ausgabe der „Star Wars“-Heftserie wendet man sich nun den aktuelleren Filmen zu. „Captain Phasma“ soll eine Brücke zwischen „Das Erwachen der Macht“ und „Die letzten Jedi“ schlagen, während die zweite Geschichte des Bandes noch einmal in die Vergangenheit zurückkehrt.


Captain Phasma ist eine treue Dienerin der ersten Ordnung, aber sie kann nichts dagegen unternehmen, als der Widerstand mit Hilfe einiger illustrer Rebellen und eines Verräters die Starkiller-Basis zerstört. Auch sie selbst kommt gerade noch so mit dem Leben davon und richtet ihr Streben nur noch auf ein Ziel aus: Den jungen Sturmtruppler zur Strecke zu bringen, der sie alle so schmählich verraten hat.

In der Vergangenheit schafft es Rebellenspion Eneb Ray bis nach Coruscant und in die höchsten Kreise vorzustoßen. Er glaubt nach der Zerstörung des Todessterns noch mehr für die Allianz tun zu können als nur Senatoren vom Planeten zu schleusen, die sich der Rebellion anschließen wollen. Allerdings unterschätzt er die Verschlagenheit seiner Gegner.


Die Leser dürfen in der ersten Geschichte noch einmal die letzten Minuten des siebten „Star Wars“-Films miterleben, wenn auch diesmal aus Sicht einer ganz anderen Person, die das ganz und gar nicht als Sieg betrachtet, sondern als schmähliche Niederlage.

Es kommt, wie es kommen muss Captain Phasma überlebt und macht sich auf die Jagd. Allerdings stellt der erste Band auch nur die Weichen, für das, was die Schurkin von nun an voran treiben wird, so dass im Prinzip kaum etwas passiert, was nicht schon in der ein oder anderen Form bekannt wäre.

Und auch die Geschichte aus dem Annual bedient eine Geschichte, deren Ausgang eigentlich schon bekannt ist, auch wenn der Inhalt mal ein wenig Abwechslung bietet und wieder einmal die Auswirkungen der Zerstörung des Todessterns auf das Imperium ausleuchtet.

Unterhaltsam sind beide Erzählungen, wenngleich sie auch von der Spannung her aus einem Mittelmaß nicht heraus kommen, da sie einfach zu offen oder vorhersehbar enden.


Für Fans der neuen Filme ist die 27. Ausgabe der „Star Wars“-Heftserie sicherlich eine Bereicherung, aber all zu viel sollten sie von diesem Auftakt der Geschichte um „Captain Phasma“ auch noch nicht erwarten.


Zum Seitenanfang

Eure Meinung:

botMessage_toctoc_comments_9210
Platzhalter

Comic:

Star Wars 27: Captain Phasma 1

Autoren: Kieron Gillen und Kelly Thompson

Original Star Wars: Captain Phasma #21, Star Wars Annual # 1, USA 2017

Panini Verlag, 10/2017

Comic-Heft, SF, ohne ISBN, 60/499

Übersetzer: Michael Nagula

Titelillustration: Paul Renaud

Zeichnungen: Marco Checchetto, Angel Unzueta

Farben: Paul Mounds

 

erhältlich bei: Panini

Zur Serie:

Star Wars

Empfehlen:


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 11.11.2017, zuletzt aktualisiert: 07.05.2019 18:16