Star Wars Abenteuer 8: Der Flug des Falken
 
Zurück zur Startseite


  Platzhalter

Star Wars Abenteuer 8: Der Flug des Falken

Rezension von Christel Scheja

 

Auch dieser Band der Star Wars Abenteuer richtet sich wieder an junge Leser unter zwölf Jahren, die zwar actionreiche Geschichten lieben, aber noch keine komplexen Stories lesen möchten, in denen auch die Helden vielschichtiger sind und manche Entscheidungen vielleicht weniger gewohnt als gedacht. Diesmal steht Der Flug des Falken im Vordergrund.

 

Die coole Kopfgeldjägerin und Spionin ist mal wieder auf der Jagd. Sie hat es sich in den Kopf gesetzt, legendäre Beute zu machen. Nicht weniger als den Falken will sie finden und an sich bringen, das Schiff des Helden Han Solo.

Deshalb folgt sie seinen Spuren und erfährt so allerlei Geschichten über das legendäre Schiff, seine Piloten und Besitzer. Doch kommt sie damit wirklich ihrem Ziel näher? Oder ist das alles nur Schaumschlägerei?

 

Tatsächlich dient die Rahmenhandlung nur dazu, die verschiedenen Geschichten miteinander zu verbinden, die die Piloten des Falken in verschiedenen Phasen zeigen. Da gibt es einmal den ganz jungen Han Solo, der sich sogar zutraut, noch einmal nach Correllia zu kommen, auch wenn er da fürchten muss jemand sehr Unangenehmen über den Weg zu laufen. Dann taucht der ältere Han auf, der sein Schiff nicht aus den Händen geben will. Oder eben der Held, der mit anderen Rebellen versucht dem Imperium zu entkommen.

 

Und er ist nicht der Einzige, mit dem es ein Wiedersehen gibt, denn auch Lado, Luke und Leia oder Chewbacca sind zu sehen, ebenso wie Figuren, die Leser vielleicht nicht ganz so auf dem Schirm haben wie Maz Kanata, Hindo Onaka und Agent Kallus.

Sie alle kommen auf die ein oder andere Weise mit dem Falken und seiner Besatzung in Berührung, und das in einer gewaltfreien und kindgerecht aufbereiteten Erzählweise, die zudem auch dem Humor eine Chance gibt.

Fans sollten keine tiefschürfenden oder Erkenntnisse bringenden Abenteuer erwarten, auch sind die Figuren eher auf ihre wichtigsten Eigenschaften reduziert und sinnieren nicht lange nach. Immerhin gibt es nette Hinweise und Rückbezüge auf die Filmen und Serien wie Star Wars Rebels.

Dadurch, dass die Geschichten inhaltlich wie auch künstlerisch alle aus einer Feder stammen, kommt der Band zudem wie aus einem Guss daher.

 

Fazit:

»Star Wars Abenteuer: Der Flug des Falken« erzählt allerlei Geschichten rund um das bekannteste Raumschiff des Universums und verbindet so auf spielerische Weise die verschiedenen Epochen miteinander.

Nach oben

Platzhalter

Comic:

Der Flug des Falken

Reihe: Star Wars Abenteuer 8

Autor: Michael Moreci

Zeichnerinnen: Areanna Florean und Michele Pasta

Farbe: Areanna Florean, Adele Matera und Mattia Iacono

Übersetzung: Gunther Nickel

Panini-Verlag, November 2020

Vollfarbiges Softcover, 76 Seiten

 

ISBN-10: 3741619892

ISBN-13: 978-3741619892

 

Erhältlich bei: Amazon

Zur Serie:

Star Wars


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 26.11.2020, zuletzt aktualisiert: 15.05.2024 19:01, 19205