Steine ewiger Macht (Autor: Tobias Frey; Nimael 1)
 
Zurck zur Startseite


  Platzhalter

Steine ewiger Macht von Tobias Frey

Reihe: Nimael Band 1

 

Rezension von Frank W. Werneburg

 

Verlagsinfo:

Das Abenteuer beginnt … Der junge Nimael führt ein unscheinbares Leben. Er stammt aus bescheidenen Verhältnissen und widmet sich voll und ganz seinem Studium. Trotzdem heftet sich eines Tages ein mysteriöser Verfolger an seine Fersen. Noch bevor er der Sache auf den Grund gehen kann, wird er mit acht weiteren Studentinnen verschleppt. Während sie gemeinsam um ihr Überleben kämpfen, entfaltet sich ein düsteres Geheimnis, von dem das Schicksal der gesamten Menschheit abhängt.

 

Rezension:

Auf einem kurzen Studienausflug werden der Student Nimael und 8 Kommilitoninnen von Maskierten entführt. Auf einer tagelangen Reise mit Kutsche und Kamelkarawane werden sie zu einem einsamen Bergwerk inmitten der Wüste verschleppt, wo sie genau wie viele schon zuvor Entführte Gestein abbauen müssen. Aber wieso? Das Gestein, dass sie abbauen, ist wertlos. Die Antwort dürften nur die Dunkelmeister, die Chefs des Bergwerks, kennen.

 

Als Setting seiner Fantasy-Trilogie bedient sich Tobias Frey einer vorindustriellen Welt. Während in dieser Welt an sich zivilisierte Umgangsformen ohne größere Diskriminierung herrschen, werden die Gefangenen in einer Form von Sklaverei gehalten, wobei selbst unter diesen noch eine strenge Hierarchie herrscht. Das eigentliche Rätsel besteht jedoch in den Dunkelmeistern und was diese eigentlich zu finden hoffen. Die typischen Fantasy-Elemente fehlen dabei fast gänzlich.

Dieses rätselhafte Ambiente hat für den Fantasy-Fan seinen eigenen Reiz, zumal es in diesem 1. Band nach fast keine Antworten gibt. Ein Twist am Ende des Bandes lässt dann alles noch mal in einem anderen Licht erscheinen.

 

Auf der Negativliste steht allerdings die Zeit, die die Protagonisten im Bergwerk verbringen. Das Leben hier wird extrem ausführlich beschrieben, ohne dass die eigentliche Handlung wirklich vorankommt. Das wirkt teilweise ermüdend, da der Hauptprotagonist und seine Mitgefangenen zwar hauptsächlich Auseinandersetzungen erleben, es in den eigentlichen Fragen aber über ausgedehnte Passagen nicht vorangeht. In dieser Beziehung hätte die Handlung deutlich gestrafft werden können.

 

Abgesehen von dieser etwas ausufernden Ausführlichkeit erweist sich der Stil des Autors als gut lesbar. Die Handlung folgt dabei stets dem Protagonisten Nimael. Alles, was dieser nicht selbst miterlebt, erfährt auch der Leser nur aus 2. Hand. Trotz der genannten Schwächen plagt den Leser am Ende die Neugier, die Hintergründe des rätselhaften Geschehens zu ergründen.

 

Fazit:

Den interessanten Rätseln dieses Fantasy-Abenteuers stehen leider größere Passagen überbordender Ausführlichkeit gegenüber.

 

Nach oben

Platzhalter

Buch:

Steine ewiger Macht

Reihe: Nimael Band 1

Autor: Tobias Frey

Taschenbuch, 392 Seiten

Talawah Verlag, 21. Mai 2019

Cover: Alexander Kopainski

Illustrationen: Terese Opitz

 

ISBN-10: 3947550294

ISBN-13: 978-3947550296

 

Erhältlich bei: Amazon

 

Kindle-ASIN: B08PNFVYJS

 

Erhältlich bei: Amazon Kindle-Edition


Platzhalter
Platzhalter
Erstellt: 06.09.2021, zuletzt aktualisiert: 26.05.2023 19:40